Elisen Palais [im Bau]

  • aktuelle Impressionen...

    Becker Sanierungstechnik (Abbruch) ist immer noch vor Ort.


    Es steht immer noch ein Kran.



    Blick hinter den Baustellenzaun-- danach sieht es so aus, als wenn die UG-Decke nicht zurück gebaut wurde.


    Bildrechte © Prinz Ali

  • Mittlerweile ist die UG-Decke Zurückgebaut und voraussichtlich wird nächste Woche der 2. Kran aufgebaut, den Neubau zieht Leonard Weiss hoch

  • Unser Mitglied Soeren ist immer gut informiert.

    Mittlerweile ist die UG-Decke Zurückgebaut und voraussichtlich wird nächste Woche der 2. Kran aufgebaut, den Neubau zieht Leonard Weiss hoch

    Mittlerweile steht der 2. (Wolff)-Kran.

    53518272446_9fe7ecc92a_b.jpg


    Und auch die UG-Decke wird zurück gebaut--


    53518272371_04e5abd431_b.jpg


    Bildrechte liegen bei mir.

  • Leider ist diese Baustelle- wie auch andere Hamburger Bau-Projekte- mittels eines hohen Sichtschutzzaunes -gegen neugierige Blicke geschützt.

    Es wird definitiv gearbeitet-- ensprechende Geräusche habe ich vernommen.


    Immerhin sind die beiden Baukrane sowie die Baucontainer gut zu erkennen....


    Ein kleines Loch im Zaun lässt dennoch einen Einblick zu. Dabei ist zu erkennen, dass es weiter in die Tiefe geht; im Vordergrund warten Betonbrocken auf den Abtransport.


  • Aktueller Stand: Abbruch ist fast fertig, mittlerweile wird der erste Bewehrungsstahl verarbeitet. In Kürze geht das betonieren los

  • Aktuelle Einblicke..mit meiner "Spezial-Kamera" 8)

    nun lässt sich auch erkennen, dass das ehemalige C&A Haus bis zum Fundament zurück gebaut wurde. Die Baugrube ist mit Stahlträgern gegen Einsturz geschützt.


    Auf diesem Bild ist bereits das neue Fundament zu erkennen.


    Beton fließt ebenfalls- ein weiteres Indiz, dass es demnächst wieder nach oben geht.


    Dass hier bereits die Betonplatte gegossen wird, glaube ich eher nicht-- dafür waren nur vereinzelt Betonmischer vor Ort.

  • Nicht ganz, in der Mitte der Baugrube geht´s noch tiefer als ursprünglich, da wird noch Zurückgebaut

  • Jetzt geht es weiter in die Tiefe, nach der gleichen Technik wie bei der Europapassage