Neubau der Sparkasse auf D1 geplant

  • Der Wettbewerb für den Neubau der Sparkasse auf D1 wurde entschieden. Gewonnen hat Steimle Architekten (Visualisierung - RNF). Diese zeichnen sich auch verantwortlich für den SWR Neubau.


    Der Bau soll aus Recyclingbeton und Holz entstehen sowie einen begrünten Innenhof erhalten. Gegenüber dem bisherigen Gebäude vergrößert sich die Fläche von 8800qm auf 14400qm, was auch durch ein zusätzliches Staffelgeschoss erreicht wird. In diesem soll voraussichtlich ein Restaurant Platz finden. Das Erdgeschoss ist etwas eingerückt, was den doch beengten Platzverhältnissen zwischen Gebäudekante und Stadtbahnhaltestelle guttun wird. In dieses Geschoss kommen Gastronomie, Einzelhandel und eine Sparkassenfiliale. Die restlichen Geschosse sind für Büros reserviert.


    Ich weiß nicht genau, was ich von dem Entwurf halten soll. Die Fassade orientiert sich stark an seinen Nachbarn, bringt aber trotzdem auch ein paar neue Elemente mit. Das macht zwar den Bau gefälliger in der momentanen baulichen Situation, eröffnet aber keine zukünftige Perspektive für die Architektur am Paradeplatz. Gerade hinsichtlich des Abrisses des Stadthauses positioniert sich der Neubau der Sparkasse leider überhaupt nicht.