Wohnturm ''High Square Essen'' | 139m [in Planung]

  • Das wäre ja der Wahnsinn. Mag gar nicht glauben bzw. hoffen, dass sowas in Essen gebaut wird. Wäre fast zu beeindruckend, um wahr zu sein.

  • Essen wird "HIGH":


    Bekanntes Bild in größerer Version, eine Innenansicht einer der Wohnungen und Bar / Restaurant in hoher Auflösung.

    Leider bekommen viel zu wenig DAFler etwas mit von diesem wirklich gelungenen Hochhausprojekt ...


    essenneupxiz1.jpg


    essenu2rwcx1.jpg


    highsquare-v2-skybar-97c4r.jpg


    Bilder: Arsatec

  • Ich würde den Bau natürlich sehr feiern, aber ich glaube daran erst wenn die ersten Bagger rollen. Für mich wirkt das alles noch in einem sehr frühen Stadium.

  • Ich würde den Bau natürlich sehr feiern, aber ich glaube daran erst wenn die ersten Bagger rollen. Für mich wirkt das alles noch in einem sehr frühen Stadium.

    Schon berechtigt. Sowohl mit der typisch deutschen Schnecken-Bürokratie als auch mit jetzigen und zukünftigen Krisen wird das Projekt definitiv noch zu kämpfen haben. Schon am Bürgerratshaus sollte man erkannt haben, wie plötzlich solche gewagten Bauvorhaben auch Vergangenheit werden können.

  • Ich würde den Bau natürlich sehr feiern, aber ich glaube daran erst wenn die ersten Bagger rollen. Für mich wirkt das alles noch in einem sehr frühen Stadium.

    Gerade aufgrund der wirtschaftlichen Gesamtsituation weiß man natürlich nicht, wo die Reise letztendlich hingeht. Hochfliegende Projekte, die anschließend im Sande verliefen, kennen wir ja alle. Als ein Beispiel aus jüngster Zeit dient hier das Quartiersprojekt Wohnen am Krupppark, wo bereits Baukräne aufgestellt wurden und jetzt Stillstand zu beobachten ist. Ähnliches ist in Düsseldorf beim Projekt Upper Nord Tower festzustellen.


    Was mich betrifft, habe ich beim High Square ein gutes Gefühl. Das Projekt wurde ja schon 2018 vorgestellt und ist trotz der Pandemie nicht in Vergessenheit geraten - im Gegenteil. Nach zwischenzeitlicher Ruhe um den Wohnturm wurde er nun weiter entwickelt. Man ist vom ursprünglichen Standort abgewichen, hat jetzt einen Daumen auf das Grundstück und das Konzept an die Wünsche der Stadtpolitiker angepasst. Hier hätte ich am ehesten Hürden gesehen. Natürlich weiß man nie, wer einem da noch Steine in den Weg legt, aber es scheint zumindest so, dass der Turm in der Stadtverwaltung gut ankommt. Da gibt es ja aus der Vergangenheit leider Gegenbeispiele (siehe HH an der Kruppstr.). Ich bin vorsichtig optimistisch, dass der HSQ umgesetzt wird.