Breuninger-Parkhaus / Filmhaus

  • Der Wettbewerb für die Neuentwicklung des Breuninger-Parkhauses ist entschieden. Das Preisgericht hat sich mehrheitlich für einen Entwurf des Architekturbüros „Haas, Cook, Zemmerich Studio 2050“ entschieden. Entstehen soll ein 2 geschossiger durchgehender Baukörper mit 3 aufgesetzten Baukörpern die bis zu 7 Stockwerke hoch sind und unterschiedliche Nutzungen beinhalten. Auf der Seite zur Leonhards Kirche wird das Film- und Medienhaus entstehen, dahinter ein „Mobility Hub“. Das Erdgeschoss soll zudem durchgängig belebt werden. Artikel in der StZ mit Visualisierung https://www.stuttgarter-zeitun…e8-9a4f-fad4d8e710e0.html

  • Halleluja. Der Vordergrund der Visualisierung sieht aus wie ein Fluss! Dabei ist es nur die Stadtautobahn... In Cannstatt gibt es doch auch ein Parkhaus direkt am Neckar.;) Ach, es könnte so schön sein. Steht hinter der Bezahlwand denn etwas mehr zum Mobility Hub?

  • Sieht jetzt tatsächlich nicht so schlecht aus, für ein Parkhaus. Zum Ist-Zustand aber natürlich eine meilenweite Verbesserung. Mobility-Hub ist ja im Prinzip nur Neudeutsch für Parkhaus ;-)

  • Fertigstellung ist aber nicht 2050? Nein, mir gefällt der Entwurf auch relativ gut. Schön, dass hier weder Riegel noch zu kleinteilig vorgeschlagen wurde, die Innen/Draußen-Höfe sind recht mutig. Gerne mehr davon.

  • Ich finde es absolut nicht gut dass das Filmhaus der Kirche so auf die Pelle rückt. Das hätte man unbedingt eindrehen und etwas wegrücken sollen. Die Zergliederung finde ich garnichtmal so schlecht, auch wenn mir das etwas zu blockig wirkt. Ich hoffe nur Transparenz und Begrünung entsprechen in der Realität dann auch der Visualisierung, das macht oft genug den Unterschied zwischen guter und grausiger Architektur aus...

  • Fertigstellung ist aber nicht 2050?

    Da von Drohnenparkplätzen die Rede ist, ja. Den Abstand zur Kirche halte ich für ausreichend, wird wohl kaum enger werden als jetzt, oder soll die Straße verlegt werden? Den derzeit etwas gruseligen Abgang zur Unterführung/Stadtbahn könnte man in diesem Zug auch noch ordentlich durchfeudeln.


    Auf den ersten Blick aber ein sehr guter Entwurf in meinen Augen, es sind dann aber letztendlich wieder Details in der Bauausführung, welche über die Aufenthaltsqualität entscheiden.

  • Ehrlich gesagt: ich verstehe das gerade noch nicht. Wozu braucht man da einen "Mobilitätshub"? Was macht das genau und warum ist das an dieser Stelle sinnvoll? Gefühlt hätte ich das in der Nähe des neuen Hauptbahnhofes vermutet, aber nicht dort.


    Dann: was braucht Stuttgart ein Filmhaus? Wir haben 2 leerstehende Kinos, insbesondere das Ufa ist riesig. Warum braucht man einen Neubau, wozu soll das gut sein?

  • Das mit dem Filmhaus ist eine gute Frage. Wer betreibt das eigentlich, die Stadt? Wie schon geschrieben, hinter dem Begriff „Mobility Hub“ verbirgt sich nichts anderes wie ein Parkhaus – es ist halt politisch unkorrekt das heute noch so zu nennen. Da wird’s halt neben Pkw Pakplätzen noch eine fahrradgarage und Ladestationen für E-Autos geben. That’s it.

  • Drohnenlandeplätze nicht vergessen :-)


    Filmhäuser werden tatsächlich oftmals öffentlich gefördert. Das komunale Kino am Planetarium exisitert ja sicher auch nicht mehr, wo befindet sich das nun?

  • Ich weiss nicht wie das in Stuttgart aussieht, aber ich kenne das Arsenal in Berlin und das Filmhaus in Nürnberg, und die kommunalen Kinos bieten tatsächlich Programme, die deutlich von anderen Kinos (auch Programmkinos) abweichen. Da gibt es ausgedehnte Retrospektiven zu bestimmten Filmemachern, auch lokal ansässige erhalten da eher die Chance ihre Werke zu zeigen, und es werden z.B. im Rahmen von Städtepartnerschaften, Menschenrechtsfestivals etc. entsprechende Filme gezeigt, die sonst niemand auf dem Schirm hätte.

    Weil das natürlich weniger Menschen anzieht sind die Sääle entsprechend kleiner (naja in Berlin sind sie groß genug). Stattdessen finden sich im Komplex meistens noch Ausstellungen und eventuell gastronomische Angebote. Ich weiss nicht ob Ufa oder Metropol dafür geignet gewesen wären...