Hochhaus K26 (realisiert)

  • Ich finde die Punkthochhäuser K26 und "neue" CoBawirken neben mit der alten Commerzbankscheibe irgendwie unharmonisch.
    Ich finde das sehr schade, neben dem Eurotheum hätte K26 bestimmt besser ausgesehen. Hoffentlich reisen die das alte Hochhaus bald ab - dann gibts mehr Licht und auch Bedarf fürs Kaiserkaree :D (Ich mag die alte Commerzbank zwar, aber sie passt einfach nicht mehr so recht ins Bild :rolleyes: )


    Die Fassade des K26 wird ja das eigentliche Highlight, auf dass ich mich schon freue :)

  • Ich muss sagen ich find die alte Coba eigentlich ganz nett. Wenn man es mit den anderen Hochhaeusern aus den 70ern vergleicht, ist die Coba da eines der huebscheren. Wegen der Harmonie mit den anderen Hochhaeusern, mmmh empfinde ich nicht so. Bin ich wohl nicht sensibel genug fuer solche Dinge, fuer mich ist es sogar sehr reizvoll wenn auch Hochhaeuser aus Frankfurts "Kindesalter" im Hochhausbau zu sehen sind.


    Einen Abriss faend ich schon allein deswegen bedauerlich weil dann in der Summe auch nicht mehr Hochhaeuser dabei raus kommen :D , wenn auf dem Gelaende was neues errichtet wird. Dazu kommt noch dass die Hoehe der Coba ja auch nicht zu verachten ist (ueber 100 m schon denk ich?!)

  • Ich finde die Punkthochhäuser K26 und "neue" CoBawirken neben mit der alten Commerzbankscheibe irgendwie unharmonisch.


    Ja, das ist auch mein Eindruck immer gewesen. Ich mag das alte Commerzbank-Hochhaus zwar, aber es wirkt IMO mittlerweile wie ein Dinosaurier (gilt übrigens auch für die alte HeLaBa, trotz Sanierung...). Es harmoniert wirklich nicht mit den neueren Hochhäusern in seiner Umgebung. Problematisch finde ich insbesondere auch den Sockelbereich, der entspricht nun gar nicht mehr den heutigen Ansprüchen.

  • Original geschrieben von rec
    Problematisch finde ich insbesondere auch den Sockelbereich, der entspricht nun gar nicht mehr den heutigen Ansprüchen.


    Genau wie bei der noch EZB, dem Eurotower. Den Turm selbst finde ich trotz seines Alters sehr schön. Aber der Sockel stört. Nur solange die EZB da noch drin ist, wird dort bestimmt nichts saniert.

  • Ihr versteht mich falsch, ich mag die alte Coba, ich mag sogar den AFE Turm und das Interconti ein ganz klein bischen ;)


    Es geht mir hier lediglich um Standort und Zusammenspiel mit der restlichen (Hochhaus-)Bebauung. Wenn das Kaiserkarre erstmal steht, wird die alte Coba sowieso so gut wie weg sein.


    Vom Main (Osten) aus wirkt das K26 übrigends gar nicht so mickrig. Das war ja das einzige, was ich zu bemängeln hatte, so dass ich mich jetzt voll und ganz über den Zuwachs freuen kann.
    Was das straßenlevel betrifft, ist die Gegend immernoch eine Katastrophe aber die Projekte der Zukunft und der Sanierungstrend lassen hoffen...

  • Original geschrieben von mik
    Ihr versteht mich falsch, ich mag die alte Coba, ich mag sogar den AFE Turm und das Interconti ein ganz klein bischen ;)


    Es geht mir hier lediglich um Standort und Zusammenspiel mit der restlichen (Hochhaus-)Bebauung. Wenn das Kaiserkarre erstmal steht, wird die alte Coba sowieso so gut wie weg sein.


    Ich glaube, wir meinen da schon dasselbe. Vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. ;)


    Mir persönlich gefallen die 70er-Hochhäuser oft besser als die neuen, weil sie diesen amerikanischen Flair haben, zum Beispiel das Marriott. Die neuen Hochhäuser (ab 2000) gefallen mir dagegen weniger bis gar nicht.

  • Original geschrieben von rec
    Mir persönlich gefallen die 70er-Hochhäuser oft besser als die neuen, weil sie diesen amerikanischen Flair haben, zum Beispiel das Marriott. Die neuen Hochhäuser (ab 2000) gefallen mir dagegen weniger bis gar nicht.


    Man muss nicht alles in den Himmel loben blos weil es "amerikanisch" aussieht. Die Teile sind viereckige Kisten, sonst nichts. Ein paar davon gehören nach Frankfurt, weil sie einfach von der Geschichte des Hochhausbaus in der Stadt zeugen. Und in ein paar einzelnen Fällen gefallen sie mir auch, wie die alte Coba, die ist in Ordnung, mehr aber auch nicht.

  • FBC ist GEIL


    City Haus ist auch GEIL (=alte DZ Bank = Selmi Haus)


    Geh bitte einmal in den Eingangbereich dieser beiden Häuser (und auch mal nach oben, wenn du die Möglichkeit hast), und dann nochmal in die neue DZ-Bank (Westend 1 / Kronentower) und in die Deutsche Bank (Zwillinge) und du wirst folgendes merken:


    FBC und City Haus sind mit Stil und Klasse gebaut und eingerichtet (wenn auch aus den 70-ern), bei den neueren Häusern stinkt es dagegen nach sozialistischem Provinzialismus. Materialien, Oberflächen, Design, Raumgestaltung - es sind einfach unfähige Leute am Werke gewesen (das gilt besonders für Westend 1)


    Schönheit mag auch Geschmackssache sein, aber ich denke jeder vernünftige Mensch wird mir zustimmen, dass FBC und City Haus deutlich weniger von ihrem Glanz verloren haben, als die anderen Gebäude.

  • Das FBC ist wirklich nicht schlecht. Habe dort mal für ne weile gearbeitet. Hat diesen intertnationalen Charme. Das gleiche gilt für das City Hochhaus.


    Aber an das Westend1 kommen die beiden in keinster weise heran. Das ist einfach eine ander Liga!

  • Original geschrieben von Volker
    Man muss nicht alles in den Himmel loben blos weil es "amerikanisch" aussieht.


    Mir gefallen die Hochhäuser nicht, weil sie amerikanisch aussehen, sondern weil mir der amerikanische Hochhausstil nunmal gefällt.

  • Original geschrieben von fmj_mainhattan
    aber echt, mega cool :freude:


    ja, hatte mir kurz überlegt, wie ich meinen eindruck von dieser art innenarchitektur möglichst kompakt und lebendig darstelle, und das ist dabei rausgekommen...


    ich war vor 3 wochen nochmal am canary wharf in london.


    jeder, der da in letzter zeit gewesen ist, weiss ganz gut was ich meine:
    großzügige, mit spiegelglattem marmor bedeckte und mit eleganten gold- oder messing-farbenen leisten geschmückten eingangshallen, das ist echte weltklasse. da übersieht man gerne die tatsache, dass die gebäude an sich eher langweilig sind. moderne kunst gibt es auch in einigen gebäuden - aber auch mit stil.


    ich war unter anderem auch am freitag gegen 18:00 da: strömende menschenmassen, alles leuchtet, geschäfte und gastronomie sind voll - Urbanität eben.


    und das ist ein neugeschaffenes viertel, das war vor 10 jahren größtenteils brachfläche.


    um zum punkt zu kommen: auf der erdgeschoss- und eingangsebene muss man stilvolle, einladende, einfach schöne konzepte schaffen, die für menschen gedacht sind. dann wird auch der effekt kommen.


    deutsche bank, silver tower, westend 1 sind mehr oder weniger von der aussenwelt abgeschottet. deswegen sind die strassen drum herum tot. alte CoBa auch. das muss man ändern. und das wird nicht mit geld gemacht, sondern mit know-how und gutem geschmack.

  • Zum K26:


    teile der sandsteinfassade sind angebracht - von dem, was ich heute gesehen hab, habe ich einen sehr guten eindruck.


    fenster am vollverglasten teil sind auch da - eine blau-violett schimmernde farbe und mit spiegeleffekt, etwas stärker als beim skyper.


    haben mir auch gut gefallen, nur sehen die fenster etwas zu klein geschnitten.

  • Original geschrieben von Vader
    Zum K26:


    teile der sandsteinfassade sind angebracht - von dem, was ich heute gesehen hab, habe ich einen sehr guten eindruck.


    fenster am vollverglasten teil sind auch da - eine blau-violett schimmernde farbe und mit spiegeleffekt, etwas stärker als beim skyper.


    Hört sich ja alles sehr gut an ... freu mich schon auf die ersten Bilder :)


    Danke für die Info Vader