Neubau Asklepios Klinik Altona [in Planung]

  • Das Ensemble der Asklepios Klinik steht seit 2013 mit Gebäuden und den Freiflächen unter Denkmalschutz.

    https://www.asklepios.com/.ima…ent/1440-nickl-aussen.jpg
    Auf dem Gelände der Asklepios Klinik entsteht Großes Neues, es ist das Größte geplante Vorhaben im Gesundheitsbereich in Hamburg und soll annähernd 500 Millionen Euro verschlingen Bis 2028 soll der Betrieb noch im Aktuellen Klinikum weiter gehen, was danach im Denkmalgeschützen 20 Stöckigen Bau von 1971 geschieht steht noch nicht geschrieben. Es laufen aber verschiedene Entwicklungsgespräche und Überlegungen, aber fest ist noch nichts.


    Mehr auf dieser Klinikseite,

    https://www.asklepios.com/das-neue-akaltona/preistraeger/

    https://abload.de/img/1440-hascher-jehle-au9hknz.jpg


    Ab 2023 soll der Neubau auf dem Nördlichen Teil beginnen. Ein Architekten Wettbewerb fand Ende letzten Jahr statt der erste Preisträger daraus, das Büro von, Hascher Jehle Berlin,

    https://www.asklepios.com/pres…0-43c4-824d-71e91a13d20a~


    Preisträger Competitiosline,

    https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/345307

    Klinikübersicht,

    https://www.ktq.de/fileadmin/m…linikAltona_img_1_490.jpg


    Nach Rücksprache mit H. Häuser jetzt eigener Thread,







  • Hier noch die offizielle Quelle:


    https://www.asklepios.com/das-neue-akaltona/


    Dazu noch Anmerkungen:


    Investitionsvolumen: 425 Mio EUR


    Hierfür wird das alte Aqua Fit abgerissen

    Das alte Denkmalgeschütze Klinikum von 1971 bleibt erhalten. Jedoch bis zur Fertigstellung bleibt es in Betrieb.


    a17c6cfe7b60898c_1unksi.jpg


    fd03d4eb4e2c5dbb_1v6jr4.jpg


    0d66d8eace6f2743_1iwkwo.jpg

    Bilder © Hascher Jehle Berlin GmbH/Architektengruppe Schweitzer + Partner/Reichardt + Partner Architekten


    bildschirmfoto2020-109hj7e.jpg

    Bild: apple/tomTom von mir bearbeitet

    bildschirmfoto2020-10epk2e.jpgBild: apple/tomTom von mir bearbeitet

  • ad 1) Hamburg, was hast du denn geraucht? Soviel zusammenhangsloses Gebrabbel ist nicht grade ein sinnvoller Beitrag im DAF...


    ad 2) Wenn jetzt schon ein neuer Thread dafür gestartet wird, dann sollten zumindest auch die bereits zu dem Thema geschrieben Beiträge in absehbarer Zeit hierhin verschoben werden.


    Ad 3) in Häusers Zeichnung steht zwar rechts 'A7 Deckel' - daher der Hinweis, daß in diesem Bereich *kein* A7 Deckel kommt, sondern erst *südlich* der Anschlussstelle Othmarschen.

  • Beitrag von Hamburg ()

    Dieser Beitrag wurde von Häuser gelöscht ().
  • Hamburg: Entschuldigung, ich bin Forum-Neuling, jedoch kann ich dein Deutsch nicht wirklich gut verstehen. Ich interpretiere Du möchtest konstruktiv den Beitrag kritisieren und Midas bringt das ein wenig "uncharmant" auf den Punkt. Bitte versuch doch mit Hilfe einer Software deinen Text zu verbessern, denn dein Deutsch ist wirklich schwer zu lesen. Ich hätte auch kein Problem, wenn Du auf Englisch schreibst und wir antworten Dir auf Deutsch. (Forumregeln?)

  • Hamburg : a) muss leider gestehen, dass ich auch gar nichts verstanden habe. wie Lennox vorschlägt schreib alternativ in deiner Landessprache oder auf Englisch. Kriegen wir schon hin. b) bitte unterlass Unterstellungen wie "deutsches Mobbing". c) bei Bildern IMMER die Bildrechte erwähnen. Musste daher dein Bild als Link umwandeln


    Midas: 2) sag bitte als PM welche Beiträge. Per Suchfunktion habe ich keine entdeckte, die hier relevant oder weiterbringend wären

    3) Danke für die Klärung


    So und nun Frieden.

  • Beitrag von Hamburg ()

    Dieser Beitrag wurde von Häuser aus folgendem Grund gelöscht: Keine Beleidigungen ().
  • Letzte Woche habe ich zufällig gesehen, dass inzwischen das Aquafit-Gebäude, das ja schon länger leer stand, abgerissen wird. Bzw. ist es inzwischen wahrscheinlich sogar schon weg. Hier ein Foto von der anderen Straßenseite, Stand 16.03.21


    aquafit_abrissjojmm.jpg


    (Bild ist von mir aufgenommen)

  • Ohne besonderen Anlass, ein paar zusaetzliche Bilder:


    hja_2028_asklepios_kls8kv4.jpg

    Bild: Hascher Jehle Berlin GmbH


    hja_2028_asklepios_kl8yjdq.jpg

    Bild: Hascher Jehle Berlin GmbH


    hja_2028_asklepios_kl4aj6w.jpg

    Bild: Hascher Jehle Berlin GmbH

  • Bestands-Dokumentation AK Altona, bevor Neubau und Umbau beginnen.


    Der recht verwaise Haupteingang. Rechts hinter den Baeumen das Bettenhaus von 1971. Es wird ein komplettes Krankenhaus neben das aktuelle AKA gebaut, dann wird quasi 'ueber Nacht' umgezogen. Der Bau von 1971 soll perspektivisch saniert und von stoerenden Anbauten befreit werden. Dann soll er einer neuen Nutzung zugefuehert werden. Hotel? Buero? Micro-Appartments? Noch ist das nicht klar.


    20211031_113052cxkgw.jpg

    Bild: ich


    Das Bettenhaus von 1971:


    20211031_113544o4kq0.jpg

    Bild: ich


    Der Flachbau mit Verwaltung, Notaufnahme, OP-Saelen, Funktionsraeumen, etc.


    20211031_113738nnk1e.jpg

    Bild: ich


    Haupteingang, gesehen vom Parkhaus.


    20211031_113825klk69.jpg

    Bild: ich

  • Haupteingang, gesehen vom Parkhaus:


    20211031_113951aykbh.jpg

    Bild: ich


    Der See noerdlich vom Parkaus. Das Parkhaus schneidet ihn leider komplett vom Bettenhaus ab. Es verirrt sich kaum jemand dorthin:


    20211031_114106mjkqw.jpg

    Bild: ich


    Besagtes Parkhaus von Nordosten. Im Hintergrund Bettenhaus und Flachbau / Notaufnahme.


    20211031_114453rdjji.jpg

    Bild: ich


    Das oestliche Drittel des Teichs. DIeser Teil wird verschwinden um die neue Zufahrtstrasse zu bauen, sowie ein Gebauede fuer Forschung und Lehre. Letzteres wird den Park auch von der Strasse abschirmen:


    20211031_114941t7jus.jpg

    Bild: ich

  • In diesem einzelstehenden Gebaeude, das aber im gleichen Stil wie das Bettenhaus gehalten ist, befindet sich glaube ich die Pathologie. Der Schornstein gehoert nicht dazu. Er steht dahinter:


    20211031_115148sbjvb.jpg

    Bild: ich


    Hier ist das Kraftwerk / Heizwerk des Krankenhauses weches sich in einem eigenen Gebauede im Osten des Areals findet:


    20211031_115436vakwe.jpg

    Bild: ich


    Die 'beruehmte' Shed-Dach-Halle, die ebenfalls unter Denkmalschutz steht. Hier befinden sich offenbar im Wesentlichen Ver- und Entsorgung, also z.b. Muell, Waesche, Recycling, Lagerhaltung.


    20211031_115557npk1u.jpg

    Bild: ich


    Die selbe Halle von der anderen Seite:


    20211031_120051i3jns.jpg

    Bild: ich

  • Das Wohnungs-Neubaugebiet am Else-Fromm-Michaels-Weg mit dem Bettenhaus im Hintergrund:


    20211031_120359n8krf.jpg

    Bild: ich


    Links Parkhaus, rechts Bettenhaus:


    20211031_122012zhkun.jpg

    Bild: ich


    Kaum je zu sehen: ein Teil des Bettenhauses hat in den unteren Etagen Balkone auf der Suedseite:


    20211031_1223472ijl3.jpg

    Bild: ich

  • Bestands-Dokumentation AK Altona, bevor Neubau und Umbau beginnen.

    Vielen Dank für die Zusammenstellung!


    Was soll eigentlich aus dem rechts vom Haupteingang gelegenen Perinatalzentrum werden?

    Meines Wissens ist es der relativ neueste Teil des Klinikums und wurde erst vor wenigen Jahren nochmals erweitert. Es handelt sich immerhin um die drittgrößte Geburtsklinik Hamburgs mit deutlich über 3000 Geburten im Jahr.

  • Was soll eigentlich aus dem rechts vom Haupteingang gelegenen Perinatalzentrum werden?

    Ich wuerde annehmen, dass...


    altocmjcd.jpg

    Bild: Hascher Jehle Berlin GmbH


    ...dieses Gebaeude fuer eine Uebergangzeit stehenbleibt und erst spaeter abgrissen wird. Wie man hier sehen kann, ist das vierte ringfoermige Bettenhaus auf dem Plan als 'Potenzialflaeche' bezeichnet. Es wird also wohl nicht sofort realisiert, sondern erst wenn absehbar ein hoeherer Bedarf entstanden ist - durch Wachstum der Stadt Hamburg.


    Also kann erst die komplette Neubau-Phase 1 entstehen. Dann koennte das Geburten-Zentrum umziehen, solange in Phase 1 ausreichend Platz ist. Mittel- und langfristig wir das Zentrum wohl abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.


    Der historische Bauernhof (im Lageplan ganz unten links angeschnitten)...


    20211031_121355xqjdv.jpg

    Bild: ich


    ...bleibt in jedem Falle erhalten. Auch wenn die Potenzialflaeche bebaut wird. Es handelt sich hierbei uebrigens um den sogenannten 'Schmidtschen Hof', der im Jahre 1791 zum ertsen Male urkundlich erwaehnt wurde. Der Bauernhof gehoert(e) zum historischen Dorf Othmarschen, dessen Kern am heutigen Agathe-Lasch-Weg lag.


    Die letzte Eigentuemerin der Famile Schmidt starb in den 1960er Jahren, wonach der Hof mangels Erben an die Stadt Hamburg fiel und dann fuer verschiedene Zwecke genutzt wurde. Under anderem fuer die Strassenmeisterei. Im Jahre 1995 wurde der Hof dann saniert. Hier ein Bild vom Hof wo die Scheune noch steht.