Der Improvement-Thread: Ist-Zustand, Manöverkritik & Optimierungspotentiale

  • Ich habe die Threads "Wohnprojekte" und "kleinere oder resonanzarme Projekte" aufgelöst und meist geografisch auf Bezirksebene zugeordnet.

    Für Essen

    Für Duisburg


    Dort wo es das Aufkommen rechtfertigt gibt es auch Threads für einzelne Stadtteile: z.B. Wedau oder Rüttenscheid.


    Die Bezirksthreads Stadtmitte meinen dann alle Projekte außer City (für die es ja jeweils einen eigenen Thread gibt)


    Bitte beim posten genau darauf achten! Danke!:thumbup:

  • Innenhafen und Zentrum ist explizit der Bereich Innenhafen und der Bereich City gemeint.

    Duisburg Mitte hingegen würde ich räumlich mit dem Bezirk Mitte gleichsetzen, was dann eben bspw Neudorf, Duissern, etc. einschließt.

  • Eine weitere Nachfrage an die Mods bezgl. Zuordnung des Essener Stadtteil Heidhausen (u.a. Neubaugebiet Grüne Harfe). Für mich käme am ehesten Werden in Frage in Kombination weil schon vorhanden und nebenan. Bredeney ist zu weit weg auf der anderen Seite des Baldeneysees. Allerdings könnte man auch einen zusätzlichen Strang aufmachen und den 'Essener Süden Allgemein' benennen mit Heidhausen, Byfang, Schuir und Fischlaken gibts da auch noch. Was denkt ihr?


    Die Stadtteile von Essen; https://upload.wikimedia.org/w…Essen_Heidhausen_Lage.svg

  • ^^

    Ist es so schwer? Bitte nochmal meinen ersten Post lesen! Der Thread umfasst nicht allein den Stadtteil Bredeney sondern den Stadtbezirk Bredeney (IX).

    Dieser umfasst neben Bredeney auch Heidhausen, Byfang, Schuir, Fischlaken sowie Kettwig und Werden.

    Kettwig und Werden haben nur deshalb einen eigenen Thread (auf Stadtteilebene), weil dort genug gebaut und eben auch gepostet wird.

    Für Heidhausen gilt das bislang nicht und deshalb sollten Bauprojekte aus diesem Stadtteil im Thread Stadtbezirk Bredeney (IX) gepostet werden.

  • Danke für die Aufklärung. Die Links zeigen leider nicht das an was sie zeigen sollen, zumindest bei mir nicht. Ich habs mir allerdings schon gedacht und selber zusammengereimt. Anderseits. Nachfragen kostet ja nichts.

  • ^^

    Richtig, bei Fragen bist du hier im Thread immer richtig! Sorry für die späte Antwort. Ich war im Urlaub.

    Beide Links sollten die Aufteilung der einzelnen Stadtbezirke aufzeigen. Leider sind sie nicht mehr gültig.

  • Bitte nutzt die Überschriftenfunktion!

    Liebe Forenmitglieder,



    aus gegebenem Anlass:


    Bitte nutzt die Überschriftenfunktion!


    Bitte nutzt bei euren Postings immer (!) die Überschriftenfunktion! Insbesondere bei Sammelthreads macht es das Forum übersichtlicher und damit lesefreundlicher! Vielen Dank!


    P.S. Mir ist bewußt, dass dies bei der alten Forensoftware einfacher war. Jetzt braucht es halt 2 Mausklicks mehr... Gleichwohl:

    Bitte nutzt die Überschriftenfunktion!

  • Essen: Strang Nordviertel


    Zum besseren Verständnis, gerade und vor allen Dingen für die weniger ortskundigen User, hier eine kurze Erklärung, der Übersichtlichkeit wegen.


    Als Nordviertel wird in Essen der Bereich nördlich der Friedrich-Ebert-Straße verstanden, der nicht mehr ganz Innenstadt/ City ist und noch nicht ganz Altenessen.


    Beispiele: Der gesamte Bereich Universität, Universitätsviertel und neue RWE-Zentrale befinden sich nicht mehr in der Innenstadt und noch nicht in Altenessen. Zählen aber von der Örtlichkeit her zum Nordviertel.


    Da diese Player aber so groß sind und die jeweiligen Aktivitäten sich über längere Zeiträume erstrecken, verdient jeder einzelne dieser drei Player einen eigenen Strang und ist zu groß für den Strang „Nordviertel“.


    Kleinere Objekte jedoch wie die neue ADAC-Zentrale, das Eltingviertel oder auch die Tiegelschule gehören m. E. in den Strang „Nordviertel“ oder auch die beiden neu entstandenen Studentenwohnheime an der Friedrich-Ebert-Straße gehören in diesen Strang.


    Diese kleineren Objekte haben meiner Auffassung nach nichts mit den Strängen „Rund um den Campus“ oder dem „Universitätsviertel“ zu tun.


    Es wäre schön und würde der Übersichtlichkeit dienen, wenn das allgemein Konsens werden könnte.


    Glück Auf

  • Übersichtlichkeit und Organisation des Strangs Essen/ Duisburg


    # Moderatoren



    Ich habe einmal den Strang Essen/ Duisburg untersucht und mich auf den Bereich Essen konzentriert, indem ich ihn selektiert habe.


    Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

    Im Bereich Essen gibt es insgesamt 73 Threads.

    14 dieser 73 Threads wurden zuetzt zwischen 2008 und 2011 letztmals genutzt.


    Das sind nahezu 20 % aller Essener Threads, deren letzte Nutzung 10 - 13 Jahre zurückliegt.


    5 dieser 73 Threads wurden zuletzt zwischen 2012 und 2013 genutzt, ergibt nochmals rund 7% aller Essener Threads.


    Das heißt, mehr als 25 % oder einem Viertel aller Essener Threads sind nur noch Karteileichen, die wir mit uns schleppen und die seit 5 oder mehr Jahren ungenutzter Ballast sind.


    Schaut man sich nun noch die abgeschossenen Projekte in Essen an, so kommt man je nach der Zählweise auf ca. 20.


    Beispiele: Haus der Essener Geschichte, Rathausgalerie, Eon-Zentrale u. a. m., so komme ich auf rund 20 Objekte.


    Bei alledem kommt es zu Überlappungen. Aber je nach Zählweise kann man sagen, dass zwischen 25% und 35 % aller Essener Threads nicht mehr genutzt werden und nur noch als Altlasten das Forum überquellen lassen und der Übersichtlichkeit abträglich sind.


    Ähnliches, so schätze ich, wird auch den Duisburger Bereich betreffen.


    Daraus ergeben sich aus meiner Sicht 3 Optionen:

    1. Man belässt alles so wie es ist, kann man machen, ist Option Nr. 1.
    2. Man löscht alle diese Threads, das würde die Orgnisation erleichtern und der Übersichtlichkeit dienen. Das wäre Option Nr. 2.

    oder

    1. Man legt einen separaten Ordner oder Strang an, in den man alle diese Threads gleichsam als das Gedächtnis des Forums archiviert, kann notfalls jederzeit auf einzelne Beiträge zurückgreifen und es geht nichts verloren. Der Ordnung und besseren Übersichtlichkeit wäre auch damit Genüge getan. Das wäre Option Nr. 3, vielleicht die eleganteste der 3 Möglichkeiten.


    Glück Auf

  • Sehr gute Idee Kescha, Befreiung von den Altlasten ohne diese zu verlieren. Aufteilung in 'Fertiggestellte Bauprojekte' und 'im Bau' befindliche bzw. welche mit Relevanz. Dann weiß man wenigstens wohin man schauen muss oder wie weit man zurückgehen muss. Durch die gestiegene Anzahl der Threads wirds nicht einfacher. Löschen würde ich nichts (z.B. auch keine Fotos), weil Rückschauen später u.U. in ein paar Dekaden erwünscht sind und die ganze Arbeit der Foristen für die Katz gewesen ist. Nach dem Motto: Vermute mal das DAF wird später mal Kult sein und Kultiges sollte man nicht löschen, also alles für die User nach uns.:)

  • Das Südviertel



    Nicht alles, was südlich der Innenstadt liegt, gehört automatisch zum Stadtteil Rüttenscheid.


    Zwischen der Innenstadt und dem Stadtteil Rüttenscheid liegt der Stadtteil „Südviertel“. Südviertel ist einer der offiziell 50 Essener Stadtteile.


    Auf der Karte der Stadtteil 5!


    Kuckst Du--> https://media.essen.de/media/w…ezirke_und_Stadtteile.pdf


    Zur besseren Ansicht und zum besseren Verständnis hier noch einmal die genaue Abgrenzung zu den benachbarten Stadtteilen des Südviertels für die etwas weniger Ortskundigen:


    https://www.google.de/maps/pla…!3d51.4448272!4d7.0144314


    Glück Auf

  • Anschauungsunterricht für Mitforisten ... oder, wie motiviere ich meine Mitforisten für mehr Mitarbeit ...                                                                                                                                                    

    .. ja, ja ... das kennt doch jeder ... aber eigentlich sind Fotos doch was Schönes ... machen Millionen von Menschen gerne ... 8o


    Richtlinien - die sieben Gebote des DAF - Grundlegendes und Wissenswertes - Deutsches Architekturforum (deutsches-architekturforum.de)


    Ein großes Dankeschön generell den zahlreichen DAFlern für ihre Unterstützung speziell zu meinen geposteten Beiträgen.

  • hanbrohat Noch mal ein explizites Danke Schön für deine geleistete Arbeit. Das altkluge Gelaber von Kescha einfach getrost ignorieren - es trifft auf das was du leistest auch überhaupt nicht zu. Denn deine "selbstgemachten Fotos" dienen nicht einfach der "Belebung" sondern sind oftmals unerlässlicher Bildnachweis und Ausgangsbasis für sich anschließende Diskussionen.


    Gruß von einem Ruhri an den anderen.