Steele/ Kray (VII) [Bauprojekte & Stadtbezirksplanung]

  • Nahversorgungszentrum Freisenbruch

    Endlich ist es so weit, es geht los!


    Die vorbereitenden Arbeiten für das Nahversorgungszentrum Freisenbruch an der Bochumer Straße/ Ecke Sachsenring starten in dieser Woche damit, dass 21 Bäume gefällt werden müssen, um den Boden auf Bergbauschäden untersuchen zu können.


    Die Planungen für das neue Center laufen bereits seit dem Jahre 2015.


    Bild: List AG


    Quelle--> https://www.radioessen.de/arti…ntrum-starten-868181.html



    Glück Auf

  • Kulturforum Steele


    Seit dem vergangenen Jahr laufen die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten am und im Kulturforum Steele, das zu diesem Zwecke komplett leergeräumt werden musste.


    Quelle: CDU-Fraktion Essen


    Ursprünglich geschätzte Kosten von 1,77 Mio. € sind inzwischen auf rund 4 Mio. € explodiert. Der Abschluss der Baumaßnahme, vorgesehen für den Sommer 2021, muss nun auf den November 2022 verschoben werden.


    Die Liste der Mängel, die im Verlaufe der Baumaßnahme zu Tage getreten sind, wurde von Tag zu Tag länger.


    Alleine die gesamte Dachstuhlkonstruktion aus Holz muss erneuert werden, was nicht nur die Kosten trieb, sondern auch alleine eine Bauzeit von rund 4 Monaten in Anspruch nimmt.


    Das Cafe` im Kufo:



    Quelle: essen-steele.de

    Das aus dem Jahre 1898 stammende Haus steht heute unter Denkmalschutz.

    Kuckst Du--> https://www.waz.de/staedte/ess…-so-hoch-id231637849.html

    Glück Auf

  • Bezirk VII – Stadtteil Kray

    Krayer Impressionen – heute die Zeche Bonifacius


    Teil I

    Ich kenne keinen 2-ten Ort in Essen, wo die baulichen Gegensätze derart hart und unversöhnlich aufeinander treffen wie auf der Zeche Bonifacius in Essen Kray.


    Meine Tour beginnt mit rund 200 Metern purer Trostlosigkeit an der Rotthauser Straße.


    u2glxgij.jpg


    https://www.directupload.net/file/d/6104/a83vul4t_jpg.htm


    https://www.directupload.net/file/d/6104/da293nql_jpg.htm


    https://www.directupload.net/file/d/6104/64weuoxu_jpg.htm


    Hier hat Opel van Eupen 2019/ 2020 die Räumlichkeiten geräumt und diese bauliche Trostlosigkeit hinterlassen, für die dereinst wunderschöne alte Zechengebäude Platz machen mussten.


    Es folgt die ehemalige Maschinenhalle, in der heute die "Weinzeche", ein großer Weinhandel, beheimatet ist.


    mr76fvlt.jpg

    Seitenansicht


    In unmittelbarer Nachbarschaft dann das:


    iinf92zt.jpg


    Ein Reifenhändler und Kfz-Reparaturservice


    Und zum Abschluss für heute die Maschinenhalle noch einmal in der Vorderansicht:


    qofexgnc.jpg


    Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen! :)


    Alle Bilder sind von mir!


    Glück Auf

  • ALDI-Nord Flagship-Store

    Wenn ich nichts übersehen habe – wenn doch, möge man mir verzeihen – ist bisher unerwähnt geblieben, dass Aldi-Nord in Kray einen Flagship-Store plant.


    Nahe seiner Zentrale an der Ecke Am Luftschacht/ Schönscheidtstraße soll auf einer Fläche von 1,1 ha ein „Aushängeschild als Experimentierfeld“ entstehen, um unterschiedliche Präsentationsformen und Verkaufsmethoden auszuprobieren zu können.



    Darüber hinaus ist ein Unterkunftsgebäude für die eigenen Mitarbeiter vorgesehen, die zu mehrtägigen Fortbildungsmaßnahmen in der neuen Zentrale geladen sind. Das Beherbergungsgebäude soll 3– bis 4- geschossig angelegt werden.


    Hierzu hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung im Rat der Stdt Essen bereits am 7. November 2019 die Aufstellung eines Bebuungsplans besprochen.


    Quelle: https://www.essen.de/meldungen/pressemeldung_1335493.de.html


    Ich habe mich einmal ein wenig im Bereich „Am Luftschacht/ Ecke Schönscheidtstraße“ umgesehen und Fotos mitgebracht.



    Also, so ganz klar ist mir dabei nicht geworden, um welches Grundstück es sich dabei handeln soll, da die Flächen in diesem Bereich alle dicht bebaut sind und Freiflächen in der Größenordnung von 1,1 ha habe ich dort nicht entdecken können.




    Alle Bilder von mir!


    Glück Auf

  • Bezirk VII – Stadtteil Kray

    Krayer Impressionen – Zeche Bonifacius, Teil 2


    Hier zunächst ein kleiner geschichtlicher Abriss zur Zeche Bonifacius:


    wxwg4gnp.jpg

    Bild von mir!


    Wir nähern uns einem der schönsten noch erhaltenen Gebäude, der alten Lohnhalle, links die alte Maschinenhalle:


    uvrjpwdv.jpg

    Bild von mir!


    Dieses noch vorhandene Kleinod lässt erahnen, was alles abgerissen wurde und unwiederbringlich verloren gegangen ist:


    8mhiki63.jpg

    Bild von mir!


    Die Rückseite der alten Maschinenhalle:


    xzhpjt6d.jpg

    Bild von mir!


    Die seitlich rückseitige Ansicht der alten Lohnhalle, rechts die alte Maschinenhalle und im Hintgrund (weiß) ein Teil des Grauens auf dem historischen Gelände:


    diwfiye7.jpg

    Bild von mir!


    Die Flucht zwischen alter Maschinenhalle links und alter Lohnhalle rechts:


    sia55baz.jpg

    Bild von mir!


    Der hintere Bereich, der an die alte Lohnhalle anschließt, ist die alte Waschkaue, auf dem folgenden Bild besser erkennbar:


    Bild von mir!

    Glück Auf

  • Bezirk VII – Stadtteil Kray

    Krayer Impressionen – Zeche Bonifacius, Teil 3


    Will man einige Impressionen auf der Zeche Bonfacius einfangen, darf der markante Förderturm natürlich nicht fehlen.


    jj55adh7.jpg

    Bild: von mir!


    Ein besonders schönes – leider nicht von mir geschossenes Bild – zeigt das Krankenverbandhäuschen im Vordergrund und die alte Maschinenhalle und die alte Lohnhalle im Hintergrund.


    Bild: Zeche-Bonifacius.de


    In dem Krankenverbandhäuschen befindet sich heute der „Wolperding“ mit seinem fantastischen Biergarten. Hier kann man in den Zeiten nach Corona ein leckeres halbes Hähnchen neben einem kühlen Glas Bier genießen.


    Bild: von mir!


    ntmpm7nz.jpg

    Bild: von mir!


    Und was nun folgt, ist die Kehrseite von Zeche Bonnifacius und des gesamten Stadtteils, die Schattenseite, die bittere Realität, geeignet nur für die ganz Hartgesottenen und für Architekturmasochisten:


    Zynismus pur!!


    https://www.directupload.net/file/d/6110/v3bn6tor_jpg.htm

    https://www.directupload.net/file/d/6110/vx67nuaa_jpg.htm

    https://www.directupload.net/file/d/6110/xn4rr4hs_jpg.htm

    Bilder: von mir!


    Und für so etwas feiern sich dann die Firmen und die Essener Wirtschaftsförderung:


    https://www.directupload.net/file/d/6110/2c524gjy_jpg.htm

    https://www.directupload.net/file/d/6110/axe2efzh_jpg.htm

    https://www.directupload.net/file/d/6110/cfgunsqd_jpg.htm

    Bilder: von mir!


    Und es knallen die Sektkorken!


    Aber das ist auch die Zeche Bonifacius!


    Glück Auf

  • Bezirk VII – Stadtteil Kray

    Krayer Impressionen - Perlen des Stadtteils


    Ja es gibt sie noch, die Perlen des Stadtteils. Wenngleich Schönes und Hässliches mitunter sehr nahe bei einander liegen.


    Wer genehmigt einen solch hässlichen Imbisstand?


    Auch diese Ladenlokale sind eine echte Zirde.


    Wenn die Perlen des Stadtteils von Imbissständen und Ladenlokalen verschont bleiben.


    Auch diese Perle ist weitgehend verschont geblieben.


    Der Krayer Hochadel lässt grüßen und gehört (leider) auch dazu.


    Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen.


    Glück Auf

  • Krayer Impressionen

    Heute: Das alte Rathaus

    Die Vorderseite mit Eingangsbereich:





    Die linke Seite des Gebäudes mit der Rückseite:



    Die rechte Seite des Gebäudes mit der Rückseite:


    Die rechte Gebäudeseite:


    Alle Bilder sind von mir!


    Viel Spaß!


    Glück Auf

  • EKZ Freisenbruch: Baustart erst in 2022

    Der Baustart für das Nahversorgungszentrum Freisenbruch verschiebt sich erneut. Nun sollen die Bauarbeiten lt. Investor erst im Frühjahr 2022 an dem dringend benötigten Einkaufszentrum im Essener Stadtteil angegangen werden. Der Grund sind aufwendige Bauvorbereitungen seitens der Stadt, wie etwa das Verfüllen des Geländes im Rahmen der bergbaulichen Sicherungen, was ab dem Sommer geschehen soll. Ebenso steht die Zuwegung mit dem Straßenumbau noch bei den Stadtplanern auf dem Programm. Schon jetzt steht fest das sich dadurch die Kosten erhöhen.


    Quelle: Einkaufszentrum in Essen: Baustart in Freisenbruch erst 2022 - waz.de