Neubebauung Ex-Toys'R'Us & Umbau City-Center

  • Heute wurde der Abriss des ehemaligen Toys’R’Us-Gebäudes mit einem symbolischen Akt eingeleitet. Bekanntlich weicht das Gebäude aus den Siebzigern einem neuen Komplex aus vier unterschiedlichen Bauteilen. Bis zum Sommer 2020 wird der große westliche Teil des bestehenden Parkhauses mit den dazugehörigen Verkaufsflächen abgebrochen.


    In der zugehörigen Pressemitteilung erfährt man auch, dass das Bebauungsplanverfahren für den westlichen Baukörper noch andauert. Mit der Rechtskraft wird bis Jahresende gerechnet. Weiter heißt es: "An Stelle dieses Bauteils, der jetzt abgerissen wird, soll ein neues Wohn- und Geschäftshaus verwirklicht werden – im Erdgeschoss und Obergeschoss mit Dienstleistung, Einzelhandel und Gastronomie, darüber werden 60 Eigentumswohnungen und 40 Einheiten für temporäres Wohnen für Studenten entstehen. Baubeginn hierfür ist Anfang 2021 geplant und Fertigstellung innerhalb von zwei Jahren."


    offenbach_abriss_toys-r-us_1.jpg


    Stolze Zerstörer - OB Felix Schwenke und Baudezernent Paul-Gerhard Weiß mit den Bauherren Michael Dietrich und René Rudolph (v. l.):


    offenbach_abriss_toys-r-us_2.jpg

    Bilder: © Stadt Offenbach / georg-foto, Offenbach

  • Zumindest sollte es ein "Bagatelle-Verfahren" geben für solch kleine bauliche Änderungen.

    Man kann sich wohl, wenn man etwas von Bauplanung versteht, ausrechnen wo die große Schwäche des Entwurfs vom Mäckler steckt.


    Der S-Bahnhof wurde offenbar komplett ins neue Gebäude integriert, was wahrscheinlich eine komplette Neubewertung des Brandschutzes des S-Bahnhofs Marktplatz bedeutet hätte. Jeder der mit Architektur zu tun hat weiß, dass man so wenig mit der Bahn zu tun haben will wie möglich. Dann kann man erst einmal 5 Jahre Wartezeit einberechnen.
    Womöglich hätte durch den Umbau eines Eingangs der Bahnhof sogar komplett neu genehmigt werden müssen, da er den Bestandschutz verloren hätte.
    Das ist ein NoGo!

    Keine Ahnung warum nicht umgeplant wurde oder ob es noch andere Gründe gab.


    Der neue Entwurf sieht hier jedenfalls eine offene Durchgangshalle vor, die brandschutztechnisch vom Neubau getrennt ist.

  • Hier mal ein paar Bilder vom Abriss des früheren Bieberhauses, zuletzt Toys'R'Us.


    Bild: https://abload.de/img/mobile.13xjmj.jpeg Bild: https://abload.de/img/mobile.2y1j9l.jpeg Bild: https://abload.de/img/mobile.391j1r.jpeg



    Mod: Beitrag verschoben und teils fehlerhafte Bild-Links berichtigt.

  • Die "zweite Ebene" war eine weitläufige Fußgängerebene aus den 1960er- und 1970er-Jahren, die die Berliner Straße sowie den Marktplatz überspannte. Die Betonbrücken dienten der Erschließung von Geschäftsflächen in den oberen Geschossen der umliegenden Gebäude und resultieren aus dem städtebaulichen Zeitgeist der 60er Jahre, der dem Ziel der autogerechten Stadt folgte. Im Herbst 2004 wurden die meisten Ebenen durch die Stadt abgerissen. Geblieben sind die Reste am City-Center, da die Betriebe im oberen Geschoss nur über diese Ebene erreichbar sind (Foto 1 / Foto 2). Mit dem Umbau des Gebäudes und der Neugestaltung der Fassade gibt es künftig eine innenliegende Erschließung.


    Heute hat der Abbruch dieser Reste begonnen. Dazu eine Pressemitteilung der Stadt:


    Nach umfangreichen Abstimmungen mit der Stadt beginnt die WasE Firmengruppe als Eigentümerin der beiden Geschäftsgebäude heute mit dem Abbruch der zweiten Ebene am City-Center in der Nachbarschaft der Sparkasse Offenbach. Der Abbruch der zweiten Ebene erfolgt in drei Bauabschnitten beginnend im Osten schräg gegenüber dem Sparkassen-Gebäude. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt vor der Sparkasse dauern bis voraussichtlich Ende Juli 2021. Parallel dazu wird ab Montag, 28. Juni, im zweiten Bauabschnitt der Treppenaufgang am Marktplatz (vor der DM-Drogerie) abgetragen. Für die Arbeiten am Treppenbereich sind nach Angaben der Eigentümerin rund zehn Tage eingeplant. Für das Aufstellen des Abbruchkrans muss für diese zehn Tage die Fußgängerquerung in Höhe der Frankfurter Straße aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Fußgänger können den Marktplatz ein kleines Stück weiter südlich in Höhe der Großen Marktstraße (Koffer Roth) queren. Eine weitere Möglichkeit besteht neben dem Stadthaus (Berliner Straße / S-Bahn-Aufgang). Der Zugang zu den Geschäften an der östlichen Seite des Marktplatzes bleibt unverändert bestehen.

    Im dritten Bauabschnitt erfolgt dann der Abriss der verbliebenen Betonreste auf dem Vorplatz zur S-Bahnstation Marktplatz. Die Arbeiten sollen bis August 2021 abgeschlossen sein. Während dieser Zeit muss auch der überdachte Fußgänger-Durchgang am City-Center vom Marktplatz zum Salzgässchen aufgrund des Abrisses der Überdachung (zweite Ebene) gesperrt werden.


    Aktuelle Visualisierungen des Umbauentwurfs des City-Centers hatten wir noch nicht, wenn ich das richtig sehe. Hier sind welche:


    city_center_offenbach_2.webp


    city_center_offenbach_1.webp
    Bilder: CiC-OF GmbH / Nikolaus Bader

  • Sehr schön, 2. Ebene weg.

    Ganz so, wie auf den Visualisierungen wird es allerdings nie aussehen, da die Stadt mittlerweile auch den Umbau des Marktplatzes gestartet hat ( https://www.offenbach.de//lebe…arktplatz-umbau/index.php )


    Auch der Umbau des Ex-Toys-R-Us gegenüber wird in den Visualisierungen nicht gezeigt.


    Ich bin gespannt, wie der Marktplatz in 1-2 Jahren nach Abschluss dieser 3 großen Projekte aussieht. Für OF kann es nur positiv werden, auch wenn leider verhindert wurde, dass der Autoverkehr ganz vom Platz verschwindet.

  • 2. Ebene und Toys-R-Us, die zwei schrecklichsten Beispiele von Städtebau die man sich überhaupt vorstellen kann werden gleichzeitig umgebaut. Besser hätte es Offenbach nicht treffen können. Weitere Pluspunkte für das zweigeschossige Einzelhandel. Das wird noch was! :)

  • ^

    Auch mir gefällt der Umbau des City-Centers deutlich besser als der "vorherige Zustand".

    Schade, daß die Aufstockung nicht wie im Post #14 und #19 von Schmittchen zur senkrechten Strukturierung in "zwei Gebäude" genutzt wird.

    Auch die grauen "Umrahmungen" der Fenster könnte man sich meiner Meinung nach sparen.