Mercateo - neue Unternehmenszentrale im Zentrum

  • ^ das macht für mich auch den Eindruck. Was aber nicht negativ zu bewerten ist.


    Ich denke, die Visu's sind immer noch etwas verzerrt. Es wird in der Nürnberger Str. durch den Blockrand enger wirken und Eckhöhe wird wohl ungefähr dem Ärztehaus gegenüber gleichen.

  • Die Stadtwerke sind seit Wochen dabei Leitungen umzuverlegen. Anzeichen des baldigen Baubeginns?

    So ist es! Im Oktober geht's auf dem Grundstück los. (Auskunft heute direkt vor Ort vom Bauherrn)


    Edit: bezieht sich auf Mercateo Neubau Ecke Nürnberger Straße

  • Erinnert stark an das Bernstein-Carré

    Das liegt daran, dass dasselbe Architekturbüro beteiligt ist. ;-)


    Allerdings fand ich den ersten Entwurf besser. Er hatte Farbe gezeigt - jetzt wirkt es zu eintönig. Obwohl Baukörper und Struktur immer noch Klasse sind.

  • Heute ging's tatsächlich los, Bauzaun mit Absperrung der Bürgersteige auf Nürnberger Str. und Johannisgasse. Die Betonplatten auf dem vormaligen Parkplatz wurden auch schon "bearbeitet".


    Sicherlich völlig unabhängig, aber als kleiner Schmunzler hier erwähnt: In einem Schaufenster gegenüber werden Umzugsabsichten kundgetan. Das dort ansässige Bestattungsinstut zieht in's Lebendige Haus...

  • Update


    Seit dieser Woche gibt es ein schickes Bauschild zu bestaunen:
    1ddd3520-3b0a-4254-9u9jec.jpeg


    Auf dem Grundstück sind die Pfahlgründungsarbeiten in Vorbereitung auf den Baugrubenaushub abgeschlossen, die Arbeiten zur teilweisen Verlegung der Fernwärmeleitung (links im Bild) dauern noch an:
    577a1b0b-b799-400a-8h0kp8.jpeg

    pics by 555Farang

  • Seit dieser Woche gibt es ein schickes Bauschild zu bestaunen:
    1ddd3520-3b0a-4254-9u9jec.jpeg


    Vorher sah die Ecke mal so aus:


    johannisplatzd7rk27.jpg


    Bisher habe ich noch keine Visu der Seite Richtung Augustusplatz gesehen...


    Hoffentlich wird das nicht so ähnlich wie zuletzt hier:


    cc7mrtyt.jpg

    0000gri3zkju1.jpg


    0000gri20djbk.jpg


    0000gri1arkyl.jpg


    Hier könnte mindestens eine Fahrspur verschwinden... und wie sieht die Stadtplanung für den Bereich bis zum Hotel am Augustusplatz aus? :sleeping:

  • Hoffentlich wird das nicht so ähnlich wie zuletzt hier:

    Das wäre doch top und würde bedeuten, dass auch die Zentrale der Wasserwerke mittel- bis langfristig eine Erweiterung erfährt, die an die Straßenkante heranrückt. Ich glaube allerdings nicht, dass dies passieren wird, die Eckfenster deuten m.E. an, dass die Fassade des erhöhten Gebäudeteils zumindest teilweise gespiegelt wird.


    klm_mercateo_visu1_ausschnitt.jpg


    Copyright: klm architekten

    Hier könnte mindestens eine Fahrspur verschwinden... und wie sieht die Stadtplanung für den Bereich bis zum Hotel am Augustusplatz aus? :sleeping:


    Klar, nur, wofür? Die Fußwege sind großzügig, die Radwege vergleichsweise auch, es gibt Parkplätze und Baumtaschen auf beiden Seiten, die Straßenbahn hat einen eigenen Gleiskörper. Wenn man vor Jahren entschieden hätte, die südliche Straßenkante wieder etwas nach Norden zu rücken, okay, aber angesichts der bisher geschaffenen Tatsachen fehlt mir da die Fantasie für eine sinnvolle Verwendung des Platzes einer aufgegebenen Fahrspur.