Campus am Tucherpark: Weiterentwicklung


  • Die Commerz Real (Commerzbank) hat in einem Joint Venture mit dem Projektentwickler Hines das Areal nun von der Hypo-Vereinsbank erworben. Über den Kaufpreis wurde zwar Stillschweigen vereinbart, allerdings wurde bereits im Vorfeld von mehr als einer Milliarde Euro berichtet.


    Auf dem 15 ha. großen Campus mit insgesamt 148.000 Qm BGF wird die HVB auch weiterhin Großmieter bleiben. Jedoch soll der Campus weiterentwickelt und für die Öffentlichkeit (besser) erschlossen werden.


    Neben Umbauten und Modernisierungen sollen auch weitere Nachverdichtungen erfolgen, laut Hines u.a. auch mit Wohnraum. Alexander Möll von Hines Deutschland:

    „Zwar stehen wir mit unseren Plänen noch ganz am Anfang. Doch ist es unser Ziel, auch geförderten und somit bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und somit einen Beitrag zur Entlastung des angespannten Wohnungsmarktes in München zu leisten."


    https://www.commerzreal.com/pr…park-von-hypovereinsbank/

  • Weitere Details:


    • Die HVB musste verkaufen, da die italienische Muttergesellschaft UniCredit (mal wieder) dringend Geld benötigt
    • Der Mietvertrag der HVB läuft bis 2026 / 2028. Dann wird die HVB ausziehen und einen neuen Standort in München suchen (wobei 99.000 Qm., die die HVB im Tucherpark belegt, schwer zu finden sein dürften).
    • Das Ingenieurbüro Drees & Sommer rechnet damit, dass die BGF auf dem ensemblegeschützten Areal um 40 % erhöht werden kann.


    Quelle (hinter Anmeldeschranke): https://www.immobilien-zeitung…zielt-mehr-als-1-mrd-euro