2×155m Hochhäuser an der Paketposthalle [In Planung]

  • Am 10.11. kommt ja jetzt wohl endgültig die HH Studie raus. Vielleicht lag die Verzögerung tatsächlich an der nachträglichen Aufnahme des Hirschgarten Areals? Denke Dr. Merk & Büschl werden sich mit 03 nochmals zusamengesetzt haben.


    Und dann so schnell wie möglich einen HH Rahmenplan daraus machen. Dann werden auch hier FFM Verhältnisse herschen. Habe bei keinem einzigen FFM Projekt Widerstand gehört.


    Deswegen war wohl Büschl bei der Expo Real so zuversichtlich. Da er genau weiß, wenn das esrtmal in einem Hochhausrahmenplan aufgenommen ist, können sich die Wutbürger auf dern Kopf stellen.


    Da nützt dann auch ein neuer BE nichts mehr. Der HH Rahmenplan muß so schnell wie möglich her.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Hochhausrahmenplan

  • ^^


    Langsam, langsam. Zunächst gibt es das Gutachten bzw. ein Vorschlag / Empfehlung zum Hochhausplan. Darauf muss es doch eine Stadtratsentscheidung zum Rahmenplan geben. Davor noch zig Interationen und Kompromisse.

  • Ich weiß selbst, daß das in München ein ewiger Prozess werden kann.


    Aber das Beispiel FFM zeigt nur zu deutlich, daß durch diesen HH Rahmenplan auch in MUC sehr viel Luft aus den Wutbürgern, 85-jährigen ex-Juristen, etc. genommen werden kann.


    Man erinnere sich. FFM sollte hier keinesfalls als Paradebeispiel für Konfliktfreie Bürger gelten (im Gegenteil)!


    Ich erinnere mich noch an Sitzblockaden bei der Startbahn West. Die wurden halt einfach weggetragen. Gesetz ist Gesetz.


    Ein HH Rahmenplan wird jeden Wutbürger abschrecken, seinen Single Protest vorranzutreiben. Da sollte dann auch mit jeglicher, juristischer Härte gegen Querschläger vorgegangen werden.


    Weil hier mal der Begriff Bananenrepublik gefallen ist: München handelt seit dem BE 2004 wie eine Bananenrepublik, jedenfalls was das Thema Bauwerke über 40m betrifft!

  • Ja, ja. Aber das nun zu veröffentlichende Gutachten ist nur der erste Schritt zu einem Rahmenplan, der dann die Grundlage für weitere Bebauungspläne bietet.

  • Heute im Hallo München Online:


    3x Mehrheits-Votum gegen die 155m Türme:


    Bürger in Neuhausen möchten ein Ratsbegehren für 100m Obergrenze


    Verein Blutenburg möchte, dass die Sichtachsen frei bleiben

  • Zum Paketposthallen Projekt:


    BR online: "Hochhausstreit geht in die nächste Runde".


    Immer wieder wird die "AKU" vom Herrn Hofmann als eine Gruppe angesehen, die "angehört werden müsse"