Basel: Roche "Bau 2", 205m (in Bau)

  • Update 06.12.2020


    Es raucht aus allen Schloten. Die Wetterlage tut ihr Übriges. Die Stadt braucht viel Energie und Wärme. Teilweise liegt die Spitze im Nebel. Blick aus Deutschland.



    Aussicht Bruderholz. Vernebelte Chefetagen?




    Bauten 4-7 wachsen natürlich ebenso



    Bilder: Silesia

  • Update 12.12.2020


    Blick von der Rheinpromenade in Sankt Alban gegenüber. Der Blick auf die Spitze ist nun frei.


    Bauten 4+5 haben bereits ihre Endhöhe erreicht. In Bildmitte links wächst Bau 6 mit dem Ziel 72m. In Bildmitte rechts wächst Bau 7 mit dem Ziel 114m. Erst wenn Bau 6 seine finale Höhe erreicht, wird er von Bau 7 überflügelt.


    Weitere Ansichten von Sankt Alban.





    Bilder: Silesia

  • Ich weiß nicht was ich von diesem gigantomanischen Komplex inmitten einer mehr oder weniger klein- vielleicht mittelstädtischen Athmosphäre halten soll. Sowas passt für mich dann doch eher in eine Metropole.

  • Als Ensemble sind Bau 1 uns 2 genial...als Solitäre fände ich sie nicht gut

    Richtig. Als komplettes Ensemble macht das noch mehr Sinn. Mit allen Nebengebäuden entsteht hier auf Anhieb in nur sechs Jahren ein kleines höhenmäßig abgestuftes Cluster. Ob die enormen Höhen letztendlich gerechtfertigt sind kann kontrovers gesehen werden. Vermutlich gibt das Areal nicht mehr her also muss in die Höhe gebaut werden. Vielleicht hätte der Bauherr auch zehn HHer mit Höhen zwischen 40-80m fein aufeinander abgestimmt bauen können. Wollte er aber nicht. Mich wundert nur das in Basel scheinbar auch alles ohne Probleme durchgewunken wird. Persönlich fasziniert mich der Gebäudekomplex und man sieht wieder einmal eindrucksvoll dass Hochhäuser weiter ihren Weg gehen.

  • Update 07.04.2021. Beim Bau 2 fehlen nur noch einige Elemente in den obersten Etagen. Bau 7 hat Bau 6 nun doch schneller überflügelt als (von mir) gedacht. Blick von Sankt Alban auf der Rheinseite gegenüber.












    Mit dem Claraturm ganz links und dem Messeturm dazwischen.



    Bilder: Silesia

  • Update 10.04.2021. Aus der Ferne (Burgruine Pfeffingen). Selbst aus großer Entfernung ist das Roche-Areal gut erkennbar. Im Vordergrund befinden sich all die kleinen Satellitenstädte im Laufental südlich von Basel, wie Münchenstein, Reinach, Aesch, Dornach etc. Links und oberhalb der Roche-Bauten ist dann erst Basel. Ganz oben rechts, unterhalb der Schwarzwaldhöhen, ist Lörrach.

    P1520456.jpg


    Wir nähern uns an, Zoom.

    P1520457.jpg


    P1520398.jpg


    P1520400.jpg


    Vom höchsten Punkt.

    P1520494.jpg


    P1520495.jpg


    Blick weiter unten, an der Siedlungsgrenze Pfeffingens.



    Bilder: Silesia

  • Auch hier noch einmal der Blick aus Norden, von (Lörrach-)Tüllingen.



    Mittig jetzt auch mal Bau 6+7, die ohne ihre dominanten größeren Brüder sicherlich eine ganz andere Aufmerksamkeit bekämen, bewegen sie sich doch etwa im Bereich zwischen Grosspeter-Turm und Messeturm und hätten sicher auch solo (bzw. als Duo) ihren Reiz, in einer dann anders dimensionierten Skyline. Aber es kam anders. Für weniger war nun mal kein Platz!


    Aus niedrigerer Position.




    Noch ein paar Impressionen.





    Bilder: Silesia

  • Update 23.05.2021. Spürbare Veränderungen bewirkt jetzt nur noch der Baufortschritt bei den Bauten 6+7.







    Aus der Ferne.



    Bilder: Silesia

  • Update 26.06.2021. Blick vom Rheinufer in Sankt Alban.





    Blick vom Rheinplateau am Münster.


    So stellt sich der Blick bei der Einfahrt nach Basel über die Autobahn aus Deutschland dar. Ganz links als Teil der Skyline.



    Aus der Ferne aus Riehen.



    Nahansichten.




    Bilder: Silesia

  • Teil 2. Blick von der gegenüber liegenden Rheinseite in Sankt Alban.







    Blick aus Riehen, unweit der Stadtgrenze.


    Mit Messeturm und Claraturm rechts.



    Bilder: Silesia

  • Update 05.09.2021. Blick aus Sankt Alban, von der anderen Rheinseite.



    Am Bau 7 (rechts) wird nun auch Etage 26 betoniert und somit sind die 114m erreicht, bzw. steht unmittelbar bevor.


    Am kleineren Bruder Bau 6, mit seinen 16 Etagen und 72m, fehlen noch die letzten 2 Obergeschosse für die Fassade.


    Sahneansichten dürfen nicht fehlen.



    Blick von der Messe.



    Bilder: Silesia

  • Teil 2. Apropos Sahne. B&B Hotels sind bei mir dritte Wahl, kommen nur in Frage wenn sonst nichts geht und/oder die Preise astronomisch sind. Aber für Hochhausfreaks hält das Basler Haus eine prächtige Aussicht bereit.








    Skyline. Ganz rechts das Roche Areal, links der Messeturm, Claraturm, Novartis Pulk, ganz links Baloise am Centralbahnplatz. Verdeckt dahinter das Meret Oppenheim Hochhaus und links eigentlich noch der Turm der BIZ, jedoch hat es nicht mehr gepasst (links davon wäre dann auch schon die Hotelwand gewesen), mehr Weitwinkel ging nicht.



    Bilder: Silesia

  • Update 14.10.2021. In Bau 2 brennt schon überall Licht. Die Fassade von Bau 6 ist komplett. Bau 7 hat seine Endhöhe erreicht. Die Fassade ist mittlerweile gleichauf mit seinem Nachbarn Bau 6.



    Blick vom Badischen Bahnhof



    Blick von Grossbasel


    Mit Messe- und Claraturm.


    Blick über die Bahnanlagen in Weil am Rhein hinweg



    Hier ist der "Gleichstand" der Fassaden zwischen Bau 7 (Bildmitte) und Bau 6 (rechts davon) gut zu sehen





    Bilder: Silesia