Four Frankfurt III: der Bau

  • Bilder groß klickbar.


    T4 geht zügig voran:



    Und hier sieht man die extreme Bewehrungsdichte der Hauptkernwände des T1, übrigens auch schon über ca 1m über Bodenniveau. Folglich fehlen noch 232 Höhenmeter :-) :



    Bilder: Adama

  • Bilder von heute, der letzte Blick von oben ist schon eine weile her #132


    1. gesamter Überblick

    2-3. Bereich des T4. Es wurde nun auch ein mitwachsender Hydraulischer Betonverteiler (Royal H34) installiert, der wie man gut erkennbar aus dem TG von den Waibel Betonmischern versorgt wird.

    4. im Bereich des T3 geht es auch immer weiter nach oben und wie mir scheint wurde heute damit begonnen die Zufahrtsrampe zu demontieren

    5. am T2 schließt sich die öffung auch immer weiter

    6. Der T1 geht auch in guten Tempo aufwärts

    7. Bereich zwischen T1 und T4 TG EInfahrt und generelle Versorgung des Four Frankfurt. Der Síchtschutz wurde dort auch nun weitestgehend abgebaut also ein guter Blick auf die gesamte Baustelle


    img_7639uvjyt.jpg img_7640dzkzw.jpg img_7641tok30.jpg img_7642s4jna.jpg img_76439nk51.jpg img_7644w2kbc.jpg
    img_7645kgj6q.jpg


    Bilder: Skyview

  • Hineingelugt dank Optiken: Kern des T1, keine großen Veränderungen bis auf ein paar Schalungen:


    d85_2797e6jb6.jpg


    Übersichtsbild des beeindruckenden Kranballets:


    d85_27991ejq6.jpg


    Zwar aus grösserer Distanz, dennoch möchte ich es im Rahmen diesen Beitrages zeigen. Mir war bisher nicht klar, wie gut man in Zukunft alle 4 (3, falls der T4 von T3 komplett verdeckt sein sollte) Türme des Projekts vom Goetheturm aus sehen werden kann; die Kräne zeigen bereits jetzt die zukünftige Position der Hochhäuser:


    d85_2245f7klf.jpg


    Bilder: Adama

  • Tower 4 ist mittlerweile so weit gewachsen, dass einige Bauteile die alte, stehen gebliebene Fassadenwand an der Junghofstraße überragen.


    img_4154vtkka.jpg


    T4 hat sich bereits zu einem mächtigen Hochhaussockel entwickelt.


    img_4166d7kwb.jpg


    img_41706njgx.jpg


    Die Schalung für eine hohe Betonstütze wird eingehoben.


    img_4182auji0.jpg


    img_4184twk62.jpg


    Man sollte meinen, bei einer derartigen Großbaustelle mitten in der Stadt wäre jeder Quadratzentimeter Lagerfläche wertvoll wie Gold. Dennoch wird am westlichen Grundstücksrand Richtung Neue Schlesingergasse bereits der später dreigeschossige Blockrand errichtet. Zu erkennen ist auch schon die westliche Tiefgarageneinfahrt. Auf den von PetraPak fotografierten Modellansichten ist diese Einfahrt direkt über der Straßenbezeichnung bzw. ganz links im Bild zu erkennen.


    img_4189o1j6v.jpg

    Fotos: Beggi

  • Ich vermute mal, dass der Grund für die beschleunigte Arbeit an diesem Ende darin zu suchen ist, dass man die Tiefgaragen- insbesondere aber die Ladehofzufahrt zügig benutzbar bekommen will,

  • Kleines Update mit Bildern von heute. Den Anfang macht ein Panoramabild von der Baustelle


    1n8j17.jpg


    Am T4 wird weiter an den Wänden des 4. OG's gearbeitet und die Stützen für die Betondecke werden gesetzt. Der Kern ist bereits weiter hoch hinaus. Das dritte Bild zeigt einen Einblick von oben in den Kern des T4 (Aus dem Maintower heraus).


    36jjx5.jpg


    6m8jt6.jpg


    Der T1 wächst nun auch über Boden-Level (naja, ich weiß), zumindest einen Meter hat der Baustahl des Kerns bereits erreicht.


    4q9jxh.jpg


    Und noch ein Blick für den der mag auf die Fassadenwand in der Junghofstraße, allerdings ohne Fassade. Siehe auch Baufrosch's Post.

  • ergänzend zu Mathias Beitrag Bilder von heute:


    1. gesamter Überblick

    2. Bereich des T4. geht es wie bereits wie von Mathias erwähnt gut erkennbar nach oben. Zwischen dem T4 und T1 wurde ein weiterer Krananker einbetonniert.

    3. im Bereich des T3 geht es auch immer weiter nach oben nachdem auf der letzetn Aufnahme vom 4.8 die Zufahrtsrampe demontiert wurde.

    4. Der T1 geht auch in guten Tempo aufwärts, man kann auch galube ich schon ganz gut den Grundriss erkennen.




    Bilder: Skyview

  • Allmählich sieht es auch für den Passanten nach einer richtigen Hochhausbaustelle aus. Ein paar Eindrücke von heute:


    4845_four.jpg


    Turm 4 hat dem westlichsten Teil der 1950er-Fassade an der Junghofstraße wieder Hintergrund gegeben:


    4846_four.jpg


    An der Neuen Schlesingergasse hat der Anbau an das frühere Evangelische Vereinshaus Westend begonnen:


    4847_four.jpg


    Turm 4 von Südwesten gesehen:


    4848_four.jpg


    Überblick von der Freitreppe des Commerzbank-Hochhauses:


    4849_four.jpg


    Blick zurück von der Junghofstraße:


    4850_four.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • Beim T4 wird heute eine Decke betoniert, bei der man zum ersten Mal die Grundform des Turms erkennen kann. Außerdem scheinen dort Auflagerplatten in regelmäßigen Abständen einbetoniert zu werden, was für die Verwendung von Fertigteilen ab hier spricht.

  • Im Vergleich von Beitrag #146 und #148 fällt ebenfalls auf, dass Kran Nr.7 am T4 bereits ein paar Etagen geklettert ist (das Schild mit der Krannummer war bereits hinter der Kletterschalung verschwunden)

  • Und weiter geht es in die Höhe, am T4 stehen bereits die Stahlbetonstützen der nächsten Etage, es kommen wohl vorgefertigte Stahlbetonstützen zum Einsatz, zumindest am T4. Ob dies auch bei den anderen Türmen der Fall ist wird man sehen. Auch interessant hierbei sind die Auskragungen der Stahlbetonstützen nach außen. Vorne sieht man die Anschlüsse der extrem massiven Stahlbetonstützen des T1:


    fffmcyk57.jpg


    Bild: Adama

    Einmal editiert, zuletzt von Adama () aus folgendem Grund: Korrektur und Ergänzung

  • Ein sehr tolles aufschlussreiches Foto, :thumbup: vergrößert sind die Köpfe der Stützen gut zu erkennen. Ich würde mal sagen das über diese die ja bis nach außen gehen. auch die Fassade, oder genauer gesagt das Gewicht, die Last der Fassade abgeleitet wird. Solche Verstärkungen sieht man ja oft bei großen Gebäuden mit wenig Stützen und dadurch mehr variablem Platz im Raum. Auch stehen sie ja weit nach innen, was in der Etage darunter gut zu sehen ist.

  • Es kommt noch etwas mehr an aufschlussreichem Bildmaterial, allerdings ohne große Beschreibung. Ein kompletter Rundgang um das Gelände;

    allerdings mit Schwerpunkt T4, T1 und Nordseite (T2 und T3 haben Ihre Bodenplatten fertig und Anschlussbewehrungen ragen auch schon über Grund, aber sie wachsen noch nicht:


    four_08ovj6x.jpg


    Bild: https://abload.de/img/four_00h1j6e.jpg Bild: https://abload.de/img/four_015ak2x.jpg Bild: https://abload.de/img/four_0287kb1.jpg


    Bild: https://abload.de/img/four_03h8kp8.jpg Bild: https://abload.de/img/four_04eek5z.jpg Bild: https://abload.de/img/four_06cjjig.jpg


    Bild: https://abload.de/img/four_056zj2n.jpg Bild: https://abload.de/img/four_073ojmh.jpg Bild: https://abload.de/img/four_10eqjmm.jpg


    Bild: https://abload.de/img/four_09qokc4.jpg Bild: https://abload.de/img/four_11hsj9k.jpg


    Es ist immer wieder faszinierend zu beobachten, wie eine solche Großbaustelle Schaulustige und Fotografen anlockt. Hier sehr passend um die Dimensionen zu verdeutlichen. Allerdings rate ich niemanden dazu die Barrieren überwinden zu wollen. Die Überwachung ist gut und lückenlos:


    four_128lkeu.jpg


    Nordseite des Projekts, zukünftige Passage zum Four Quartiersplatz, nebenan der Eingang zum zukünftigen T3, dem reinen Wohnhochhaus. Man kann einen Teil der fertige Bodenplatte des T3 gut erkennen:


    Bild: https://abload.de/img/four_14zgj4d.jpg Bild: https://abload.de/img/four_138qkir.jpg Bild: https://abload.de/img/four_15nuk9x.jpg


    four_165nj40.jpg


    Übrigens: Was die Auskragungen der Stahlbetonstützen beim T4 anbelangt, ist es uns allen irgendwie nicht aufgefallen, dass alle Hochhäuser einmal leicht auskragen werden und im Fall des T4 genau an diesen fotografierten Stellen. Ich vermute daher, dass die nächsten Stützen auf den Auskragungen auflagern werden. Siehe dazu eine der herrlichen Animationen auf https://www.raumgleiter.com/pr…tual-experience-frankfurt und zwar dort die 4. von Links (VR Animation Quartiersplatz). Da sieht man es sehr deutlich am Fall des T4.


    Bilder: Adama

  • In der Junghofstraße wurden vorgefertige Betonteile angleliefert die nun sozusagen als Kranz auf den Stahlbetonstützen des T4 montiert wurden. So wie ich es von hier aus erkennen kann, wird auch die Decke aus vorgefertigen Betonelementen zusammengefügt.


    Anbei ein paar Bilder von heute:


    1. gesamter Überblick

    2/3. T4 im Überblick. Man kann auch gut die Betonelemente mit den organischen Formen des Sockelbaus erkennen (unten Rechts im Bild) diese waren auch fertig angeliefert worden

    4. T1 von oben. von weiteren Bildern des T1 habe ich abgesehen, da dieser von ADAMA sehr gut abgedeckt wurde




    Bilder: Skyview

  • Danke Skyview, ich freue mich immer über deine Updates!


    Auf dem letzten Bild kann man rechts die Stellen erkennen, an denen später die Drehtüren zur T1 Lobby stehen werden. Die Lobby des T1 wird demnach gigantisch! Freut mich. Das wird gerade an der stelle super seine Wirkung entfalten.


    Sonst erinnere ich mich, dass G&P angekündigt hatte, dass bis Ende Oktober der Sockel fertiggestellt wird. Hier wird schnell gearbeitet aber ich tippe da wohl eher auf Ende November. Das wäre ebenfalls beeindruckend.