MITTE - Greater Ehrenfeld

  • Wohnen am Wiesenteil | 13 WE

    Auf einem unbebautem Grundstück entstehen zwei neuen Wohngebäude als Ensemble zwischen der Ermland- und Kulmer Straße. Geplant sind insgesamt 13 barrierefreie Mietwohnungen inkl. Tiefgarage. Beide Häuser werden drei geschossig errichtet + Staffelgeschoss und bekommen eine Klinkerfassade. Die Gebäude sollen 2020 bezugsfertig sein.





    Quelle: https://wohnen-am-wiesental.de/

  • Wohnquartier Viktoriagärten | 60 WE + Büroflächen

    Das von mir erstmals im Juni vorgestellte Projekt Viktoriagärten nimmt nun weitere Konturen an. Das neue Wohnquartier wird als eine Klimaschutzsiedlung konzipiert sein und über 60 Mietwohnungen und Büroflächen verfügen. Das Gelände liegt mit seiner Nordflanke an den Bahngleisen, im Bereich der südlichen Begrenzung soll ein Fahrradweg realisiert werden. Dieser bindet das Grundstück an das überregionale Fahrradwegenetz des Ruhrgebietes an. Aus diesem Grund wird das Café an der Westflanke als Anlaufpunkt für Radwanderer konzipiert.



    Es werden drei Stadtvillen mit jeweils elf Wohnungen und ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen errichtet. Geplant sind Appartements und Vier-Zimmer Wohnungen. Auch Studentenwohnungen sollen in den Viktoriagärten entstehen. Spannend ist, dass auch die bestehende Lagerhalle entlang der Straße Hermannshöhe aus dem 19. Jahrhundert erhalten und in 13 Loftwohnungen umgewandelt wird. Die öffentlichen und halböffentlichen Aufenthalts- und Treffpunktbereiche im grünen Innenhof werden mit Spielflächen und besonders hochwertigen Aufenthaltsgelegenheiten ausgestattet.




    Im nord-östlichen Bereich schließt ein Bürokomplex das Grundstück ab. Das Bürogebäude übernimmt zusammen mit einer bestehenden Lagerhalle im nordöstlichen Bereich den erforderlichen Schallschutz gegenüber der Bahnlinie. Nach Westen angrenzend wird eine Hochgarage erstellt, die hier den Schallschutz gewährleistet und in der die erforderlichen PKW-Stellplätze untergebracht werden. Ein weiterer Abschnitt der Grundstücksgrenze wird mit einer begrünten Schallschutzmauer versehen. Der südliche Abschluss des Quartiers wird durch einen Lärmschutzwall begrenzt, der auf seiner Spitze eine Aussichtsplattform erhält.



    Quelle: https://www.energieagentur.nrw…ng_bochum_viktoriagaerten

  • Wohnquartier an der Kronenstraße

    Bei den ersten Gebäuden wurde bereits die Endhöhe erreicht.




    Hier geht es hinein in die Tiefgarage.



    Die Bauarbeiten für die restlichen beiden Häuser haben nun ebenfalls begonnen.



    Fotos: mit freundlicher Erlaubnis von Bastian n.

  • Quartier Hermannshöhe

    Das Quartier Hermannshöhe wurde fertiggestellt und die Wohnungen bereits zum großen Teil vermietet und bezogen. Das neu entstandene Wohnquartier bietet einen breiten Mix aus 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit Grundrissen zwischen 61 und 122 Quadratmetern und spricht sowohl Singles als auch Paare und Familien an. Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen über einen eigenen Garten. In den Obergeschossen sind die Wohnungen mit Balkonen und im Staffelgeschoss mit großzügigen Dachterrassen ausgestattet. Der Innenhof mit Spielflächen, Ruhezonen und viel Grün lädt die Mieter zum Verweilen und Entspannen ein.


    Alle 89 hochwertig ausgestatteten Wohnungen verfügen neben Parkettboden, Fußbodenheizung und einer Videogegensprechanlage über ein intelligentes Smart Home-System. Dieses ermöglicht die Bedienung beispielsweise aller Decken- und Wandbeleuchtungen sowie die Einrichtung von Zeit- und Komfortsteuerungen für elektrisch betriebene Rollläden. Alle Funktionen lassen sich per App bequem von jedem Ort aus steuern und kontrollieren. Es ist das erste Smart-Home-Quartier im Ruhrgebiet


    Pressemitteilung: VIVAWEST startet Smart Home auf der Hermannshöhe in Bochum


    Siehe auch: WAZ - Licht an, Rollo runter: Mieter steuern Zuhause mit dem Handy


    Fotos gibt es hier

  • Wohnquartier Viktoriagärten | 60 WE

    Im März will der Bauherr mit den Erschließungsanlagen und im Juni mit dem Bau der Häuser beginnen. Geplant ist der Bau von drei Stadtvillen mit jeweils elf Wohnungen und einem Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen. Außerdem entsteht dort ein Bürokomplex, ein Parkhaus mit Schallschutzfunktion und der Umbau der Flohmarkthallen an der Hermannshöhe in ein Gebäude mit 13 Loftwohnungen. Auf der südlichen Seite des Areals soll als Begrenzung ein Fahrradweg entstehen, der das Grundstück an das überregionale Fahrradwegenetz des Ruhrgebietes anbinden soll.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/boc…siedlung-id228554053.html



  • Wohnquartier an der Kronenstraße

    Die ersten Häuser an der Kronenstraße sind bereits bezogen. Die restlichen sollen bis Ende des Jahres fertig sein. Zwei Fotos hier und hier dazu.

  • Büro & Wohngebiet Ehrenfeldstraße

    Die KREER Development aus Köln hat einen ersten Entwurf für die geplanten Bürogebäude an der Ehrenfelderstraße präsentiert. Hier die Pressemitteilung dazu:


    Das derzeitige Gelände der Bochumer Maschinenfabrik Mönninghoff GmbH & Co. KG wird in den kommenden Jahren umgestaltet und als modernes, urbanes Quartier zu neuem Leben erwachen. Ausschlaggebend für das spannende Projekt ist der anstehende Umzug des Unternehmens. Als sich Mönninghoff 1916 dort ansiedelte, handelte es sich bei dem Standort noch um Stadtrandlage. Mittlerweile, mehr als hundert Jahre später, hat es sich zu einem zentralen Wohnquartier entwickelt, was für einen Produktionsbetrieb ungeeignet ist und der Firma keinen Raum mehr für Wachstum bietet. Der geplante Neubau in Bochum-Sevinghausen ist somit notwendig, um dem Unternehmen effiziente Fertigungsmöglichkeiten, und somit ein langfristiges Fortbestehen zu ermöglichen. Da die Bauarbeiten auf dem neuen Grundstück voranschreiten, wird die Maschinenfabrik Mönninghoff ihre alten Hallen in der Bessemerstraße / Ehrenfeldstraße voraussichtlich im 4. Quartal des kommenden Jahres verlassen und den Betrieb gesamtheitlich in das neue Gebäude verlagern. Damit ist der Weg zu einer erfolgreichen Umstrukturierung des 16.000 Quadratmeter großen Produktionsgeländes für ein Mixed-Use-Objekt geebnet.


    „Vom Pulsschlag aus Stahl zur Blume im Revier“ sang bereits Herbert Grönemeyer und treffender lässt sich die Verwandlung wohl kaum beschreiben. Auf dem Gelände der historischen Maschinenfabrik Mönninghoff wird die KREER Development GmbH aus Köln ein Wohn- und Gewerbequartier entwickeln. Geplant ist die Realisierung von zwei Wohngebäuden sowie drei Gebäuden zur gewerblichen Nutzung, die dem Areal ein völlig neues Gesicht verleihen werden. Die Gewerbeflächen bieten flexible Wachstumsoptionen, nutzerbasierte Raumplanungen und moderne Arbeitsumfelder für unterschiedlichste Anforderungsprofile. Die Büros gehen auf heutige Bedürfnisse ein und sollen eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Darüber hinaus wird auch das Thema Mobilität einen hohen Stellenwert einnehmen: Die Nähe zum ÖPNV, eine Fahrradstation sowie E-Ladestationen für PKW tragen dazu bei.


    „Das Quartier im beliebten Szeneviertel Ehrenfeld in Bochum ist optimal an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr angebunden und auch die Autobahn ist nur wenige Minuten entfernt. Supermärkte, Ärzte und verschiedene Einrichtungen zur Versorgung des täglichen Bedarfs sind ebenfalls fußläufig erreichbar. Die bisherige Resonanz ist sehr positiv und wir sind mit den ersten Unternehmen bereits in Gesprächen“ so Amedeo Augenbroe, Essener Niederlassungsleiter der BNP Paribas Real Estate GmbH, die exklusiv mit der Vermarktung der Büroflächen beauftragt ist.


    bochum_moenninghoff_qg2jsj.jpg

    Bild: Kreer Development

  • Wohnquartier an der Kronenstraße

    Mittlerweile sind die neuen Häuser so gut wie fertig, teilweise ja schon bezogen wie Kostik oben im August vermerkte. Bei zwei Häusern sind Handwerker Innen immer noch beschäftigt, Gerüste werden abgebaut, die Außenanlagen zur Kronenstraße hin müssen ebenfalls noch erstellt werden, auch die Baucontainer sind nicht verschwunden. Der aktuelle Stand am heutigen Tag, die ersten beiden Fotos von der Kronenstraße, die beiden nachfolgenden von der rückwärtigen Park-/Hofseite :


    20201124_152950vjjwk.jpg



    20201124_153156n0jxa.jpg



    20201124_152447vuj04.jpg



    20201124_153713f4kuv.jpg


    Fotos von mir

  • Quartier Hermannshöhe


    ^ Das nebenan liegende neue Quartier Hermannshöhe #65 ist Ende letzten Jahres fertiggestellt und bezogen worden. Dazu einige Ansichten vom 26.11.2020:

    20201126_145121zcj7y.jpg



    20201126_145324l1jao.jpg



    20201126_145426majht.jpg



    20201126_1455473wjjd.jpg


    Fotos von mir

  • Lohring-Hochhaus u. Quartier 100


    Am Lohring-HH sind noch keine Aktivitäten sichtbar. Vor zweieinhalb Jahren mussten die Bewohner wegen Brandschutzmängel kurzfristig ausziehen. Der Vermieter wollte anschließend das Haus komplett sanieren siehe hier. Der Lampenladen im EG existiert dagegen weiterhin. Eine Schande mit diesen sogenannten Schrottimmobilien. Meine Antwort darauf; die Stadt kauft die Immobilie für kleines Geld auf, reißt es ab, baut ordentlichen Blockrand hin, vermarktet das zu den üblichen Preisen gleich Mehrwert für Alle.


    Fotos von gestern:

    20210204_170640d5jgr.jpg



    20210204_170816u7jfy.jpg


    Wie die HH-Seite aussehen könnte hier gegenüberliegend. Einfach, schlicht, sauberer Blockrand, sogar ein abgerundetes Eckgebäude ist dabei. Quartier 100, Wittener-/Christ-König-Straße, hier ganz am Anfang des Threads vorgestellt:

    20210204_171440nyjl5.jpg



    20210204_171103gkjzg.jpg


    Dahinter liegt das Wohnviertel an der Christ-König-Strasse:

    20210204_171023iskyf.jpg



    20210204_171243g1kkh.jpg

    Alle Fotos: hanbrohat

  • Wohnquartier Viktoriagärten | 60 WE I Klimaschutzsiedlung

    Ein kleines Update nachgereicht von Mitte Oktober. Dem Altbestand zur Hermannshöhe hin gehts jetzt an den Kragen. Weit fortgeschritten sind die 2 Stadtvillen die im Rohbau fertiggestellt sind, Fassadendämmung und Anstrich laufen, das Parkhaus zur Bahn hin ist z.Zt. ebenfalls im Bau; zuletzt hier.


    2021101816344567jbr.jpg



    20211018163243n8ji9.jpg



    20211018163849vjkdt.jpg



    20211018163842jqkug.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Renovierung Immanuelskirche Hermannshöhe

    Das Kirchenhaus und die angrenzenden Gemeindehäuser gegenüber des Hermannsquartiers werden schon seit längerer Zeit renoviert und zeigen sich wieder in hellen und frischen Farben mit bunten Farbtupfern. Während die Haupteingangsseite der Freikirche fertig ist, ist man bei der Hof- und rückwärtigen Seite noch mit der Renovierung beschäftigt. Eine bemalte stirnseitige Hauswand gleich in unmittelbarer Nähe ist immer ein Hingucker, wenngleich die sich anschließende Häuserzeile, sicherlich in die Jahre gekommen auch frische Farbe vertragen könnte. Wobei nach der Substanz zu urteilen (Verfall) auch ein Abriss in einiger Zeit wohl infrage kommen könnte, ob der großen Anstrengungen und Modernisierungen in diesem Viertel.


    20211018165527bskgf.jpg



    2021101816232993j6p.jpg



    20211018162550i0jpr.jpg

    Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Quartier Kronenstraße

    Dieses neue Quartier ist fertig, die Baugerätschaften sind abgezogen, die Außenanlagen angelegt. Auch hier gibts ein niedliches Wandtattoo auf Altbestand zum großzügig angelegten Vorgarten des Quartiers nebenan. Dazu Anfangs ein Blick die Kronenstraße entlang aus Richtung Hermannshöhe.


    20211018164837tuksp.jpg



    20211018164214qdj5x.jpg



    20211018164352nzkp0.jpg



    20211018164534c5jqc.jpg



    202110181646358ak5e.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Königsallee 34 I Gebäudesanierung

    Neben einer Fassadendämmung und frischer Farbe haben die Bewohner hier auch recht schicke Balkone bekommen. Der kleine angeschlossene, aufgeständerte Wohnturm benötigt untenherum noch den letzten Schliff. Vielleicht ist auch das Dixiklo direkt an der Haltestelle schon für diese Arbeiten angedacht. Fotos vom 12.1.


    20220112115250p4kn0.jpg



    20220112114752jok3t.jpg



    20220112115002dmj87.jpg



    20220112114910dzjek.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Wohnquartier Viktoriagärten

    Mittlerweile sind die Stadtvillen Nr.2 + Nr.3 sowie die Bewohner-Hochgarage in der finalen Phase. Der abgerissene Altbestand türmt sich noch kleingemacht zur Hermannshöhe, auch die Zuwegung muss noch angelegt werden. Der Handelsplatz soll wohl noch aufgestockt und zu Lofts umgebaut werden, Stadtvilla Nr. 1 kommt gem. Grundstücksplan (#62) an Stelle der jetzt abgerissenen alten Gebäude. Fotos vom Sonntag.

    img20220116wa0002jnjkr.jpg



    img20220116wa000640jty.jpg



    img20220116wa0000q0kx6.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

    Einmal editiert, zuletzt von hanbrohat () aus folgendem Grund: Foto ausgetauscht