Was ich noch zu sagen hätte ... (allgemeine Diskussion)

  • Wer hindert dich daran einen Neubau mit Spitzdach zu bauen? Niemand! Was soll heißen 'nicht mehr geben darf'. Darf es doch. Also geh und bau einen.


    Die schlichte Wahrheit ist, dass Mieter und Käufer volle Geschosse zum Wohnen vorziehen. Wirfst du Ernsthaft den Bauherren vor, dass sie bauen was Käufer und Mieter wollen?


    Wenn man klassische Dächer planrechtlich generell überall verbieten würde, wäre ich ja auf deiner Seite. Aber so...

  • Ach Midas ...


    Zum einen habe ich persönlich das getan was ich kann, in dem ich einen zum Abriss anstehenden, verfallenen kleinen Gründerzeitler in HH-Mitte mit Satteldach denkmalgerecht kernsaniert und damit gerettet habe (- Bild gerne via PN). Zum anderen ist Dein Statement einfach nur Polemik, denn was ich als Einzelperson tue oder lasse, ist belanglos, und das weißt Du genau.


    Ich hadere hier mit dem Zeitgeist, der anscheinend nichts anderes mehr zulässt als optisch "abgehackte" Flachdächer.


    Mieter wollen volle Geschosse? Das ist so pauschal schlicht falsch. Ein Familienmitglied arbeitet in der Verwaltung einer großen Hamburger Baugenossenschaft mit Schwerpunkt im Hamburger Osten. Ich kann Dir versichern, dass bei den Mitgliedern modernisierte DG Wohnungen mit Schrägen sehr beliebte Objekte sind. Dass Vermieter das anders sehen könnten (- weniger Miete pro Fläche) gestehe ich gerne zu.


    Auch ein Mansarddach wie bei Wohnblöcken des Gründerzeit üblich, ist ein Flachdach, aber mit völlig anderer optischer Wirkung. Mansarddächer, "moderne abgehackte Flachdächer", Satteldächer und nicht traditionelle Formen wie Tonnendächer oder irreguläre geometrische Formen könnte man mixen und der Stadt somit wieder eine "Dachlandschaft" zugestehen. Vonnöten wäre ein bisschen Phantasie, Gestaltungswillen, und der Mut, den sicheren Hafen des Konformismus zu verlassen.


    Wir würden alle davon profitieren.

  • Persönlich finde ich zu viel Dachschräge auch nicht schön. 50er Jahre Häuser bestehen gerne mal zu 2/3 aus Dachschräge und nur im EG kann man aufrecht stehen.


    Es ist eine reine Platzverschwendung


    Heutzutage kann man die Flachdächer für Solaranlagen, Stadtbegrünung für Insekten oder als Dachterrasse nutzen.


    Übrigens habe ich neulich einen Bericht über die Dächer Roms gesehen. Die meisten sind Flachdächer:


    https://www.faz.net/aktuell/st…ern-von-rom-16863245.html


    Ist alles eine Frage des Geschmacks

  • Kleines Osterrätsel:/


    Beim "Foto-Shooting" bin ich über diese "Uhr" gestolpert.. Ich habe am Dienstag, gegen 15.00 H die Bilder aufgenommen. Was ist das für eine Anzeige?? etwa eine Wasserstandsanzeige? Wer kennt die Antwort?????


    Ich wünsche euch schöne Ostern- trotz der Einschränkungen.




    P.S. Im Laufe des Tages stelle ich diese und noch andere aktuelle Bilder in den entsprechenden Thread.