Hochhaus 4 Colours 4 Essen [Entwurf]

  • Hochhaus 4 Colours 4 Essen [Entwurf]

    Auf einem freien Grundstück im Bereich Frohnhauser Straße / Ottilienstraße, das zu Zeit als Parkplatz genutzt wird, plant die Deilmann-Familienstiftung aus Münster die Errichtung von zwei Hochhäusern, die optional für Wohnungen oder Büros entwickelt werden. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 42,5 Mio Euro.


    Quelle: http://www.deilmann.com/index.php/id-4-colours.html



    Bild: Deilmann Architekten, Münster

  • Warum keine Farbe ins Spiel bringen?

    Eigentlich hatte ich schon viel eher mit Kritiken gerechnet, immerhin sind fast 24 Stunden vergangen. Da findet mal ein Bauherr den Mut, etwas mehr Farbe ins Stadtbild zu bringen, kommen auch schon die ersten Nörgler an. Schließlich hat Essen ja auch den Ruf als graue (Hochhaus)Stadt im Pott zu verteidigen. Wie halten das bloß Städte wie z.B. Rotterdam, Hamburg, Frankfurt usw. usw. aus? Ne, da fände man das interessant, in Essen aber ist wohl Farbe verpönt.

  • Mal ganz abgesehen davon, ob wir hier schon eine finale Visualisierung sehen, finde ich den Standort ziemlich interessant. Er würde die Skyline sinnvoll erweitern und etwas Farbigkeit steht dem Areal um den Limbecker Platz auch ganz gut.
    Möglicherweise hatte die Sanierung des ehemals Induna- Hochhauses hier auch einen positiven Effekt auf weitere Entwicklungen.

  • ^^ Es gab bisher nur einen Nörgler, ich hatte keine eigene Meinung geäußert, ich hätte auch nichts dagegen, wenn das Vorhaben verwirklicht werden sollte. Das Investitionsvolumen scheint mir aber etwas knapp bemessen zu sein, bin aber kein Experte.

  • Den Begriff "Nörgler" finde ich unpassend. Das ist meine Meinung. Versteht mich nicht falsch. Ich bin auch dafür, dass neue Hochhäuser in modernen Formen und Farben entstehen. Hier in Frankfurt ist die Skyline deutlich abwechslungsreicher. Die Formensprache der Gebäude gefällt mir sehr gut. Allerdings halte ich ein Zitronengelb oder Rosa nicht für angebracht. Bei Gebäuden, die über Jahrzehnte die Skyline prägen würde ich mir eher gedecktere Farben wünschen.

  • 4 Colours

    Mir gefallen die beiden Türmchen. Die verspielte Form ist mal ein Break (im positiven Sinne) für die Essener Hochhaus-Landschaft und auch die Farben stechen (im wahrsten Sinne des Wortes oder Auges) heraus. Über die Intensität der Farben kann man unterschiedlicher Meinung sein, ich finde diesen Bonbon-Style genau richtig in dieser Ecke, siehe auch Cinemaxx-Türme. Die angedachte Investitionssumme erschein auch mir auf dem ersten Blick etwas niedrig.


    Mich würde mal interessieren, wer hinter der Deilmann-Familienstiftung aus Münster steckt. Finde es erstaunlich, dass diese Stiftung sich für diesen Standort interessiert. Sie plant ja auch das Hotel mit Mikro-Appartements an gleicher Stelle (gegenüber).

  • Ich hab' die Visualisierung nicht als realitätsnahen Entwurf interpretiert. Würde daher erstmal abwarten, bis man erkennen kann, wie die Fassaden genau gestaltet werden sollen.


    Dass Farbe durchaus funktionieren kann, sieht man mMn an der Uni, jedenfalls, soweit sie schon saniert ist. Es kommt, denke ich, mehr aufs Fassadenmaterial und die Formensprache an als auf die Farbe. Wenn die Hochhäuser tatsächlich so bonbonfarben werden sollen, käme es vor allem darauf an, einen Plastiklook zu vermeiden

  • Also mir gefällt der Entwurf,


    Sie kommen nicht so protzig daher, sind was ich persönlich sehr gut finde farbenfroh und bilden eine weitere Landmarke im Hochhausensemble der Stadt Essen.


    Aber ich glaube nicht an eine Realisierung dieses Projektes da die Essener Politik wohl nicht so sehr auf Hochhäuser setzt. Sonst wäre die Stadt heute um einige tolle Türme reicher und man könnte der Natur mehr Platz geben.