Bredeney (IX) [Bauprojekte & Stadtbezirksplanung]

  • Heidhausen: "Friedo" - Wohnen & Arbeiten


    Quelle: https://www.k-z-p.de/portfolio/friedo/ | (C) KZP
    Quelle: https://www.waz.de/staedte/ess…s-gebiet-id215484821.html | (C) KZP

    Auf einem 10 000m² großen Gewerbebrache am Frielingsdorfweg in Heidhausen entsteht ein Bauprojekt, das Wohnen & Arbeiten verbindet. Unter dem Projekttitel "Friedo" sollen in 2 Bauabschnitten insgesamt 43 Wohnungn, 10 Dienstleistungseinheiten/ Büros, eine Kita sowie ein Fitness-Studio realisiert werden. Auf dem abschüssigen Gelände, mit insgesamt 15 Meter Höhenunterschied, entstehen fünf mehrgeschossige Häuser, die auf einem gemeinsamen zweigeschossigen Podest (Podien) gründen.

    2019 soll mit den Rodungs- & Abrissarbeiten begonnen werden. Der Abschluss des 1. BA ist für 2021 vorgesehen. Für den 2. BA ist das Jahr 2023 terminiert. Für die Gestaltung zeichnet sich das Essener Architekturbüro KZP verantwortlich.

    Quelle: https://www.waz.de/staedte/ess…s-gebiet-id215484821.html

  • Wohn & Geschäftshaus Bredeneyer Straße / Zeunerstraße

    Einige Fassadenteile wurden bereits abgerüstet. Mit Profilen wirken sie ansprechend, doch die gleiche Gestaltung um den ganzen Block könnte bereits anfangen zu langweilen - hoffentlich wird es differenziert gestaltet:





  • Wohn & Geschäftshaus Bredeneyer Straße / Zeunerstraße

    Mittlerweile wurde auch der Rest der Fassaden (oberhalb des EG) gemacht - nicht besonders geistreich gestaltet, aber mit Profilen angenehm anzusehen:







    Am EG kommt Naturstein drauf:



  • Wohn & Geschäftshaus Bredeneyer Straße / Zeunerstraße

    Die Arbeiten an den Fassaden des Neubaus sind fast abgeschlossen:





    Auf dem Dach des EG-Supermarkts, im Innenhof, wurde ein Garten mit Spielplätzen angelegt:







    Dazu zwei Blicke als Thumbs (die Tankstelle samt Nebenbauten stört mächtig - bald werden kaum welche gebraucht):



    Bild: https://abload.de/img/essenbred1907072unji3.jpgBild: https://abload.de/img/essenbred19070759gkpp.jpg



    Fotos von mir

  • Wohn & Geschäftshaus Bredeneyer Straße / Zeunerstraße

    Mittlerweile seit Okt. 2019 fertiggestellt, ordentlicher moderner Blockrand mit Nahversorgung.

    Einige Ansichten bei bestem Wetter:


    Bredeneyerstraße:

    20200912_171409f4jnz.jpg



    20200912_171522djjyp.jpg


    Zeunerstraße. Der alte Laubengang trifft die Moderne:

    20200912_171816p7j49.jpg



    20200912_171855wgjen.jpg


    Fotos von mir

  • Ruhrstein Palais

    ^^ Und das ist der momentane Stand der 12 Luxuswohnungen. Die Wohnlage in dieser Gegend ist bestimmt nicht die schlechteste. Aber über eine Mio für die Wohnungen, vermutlich die beiden Penthouses ist schon ein hartes Stück Brot:


    20201011_162456o1k4v.jpg



    20201011_162542rkjzn.jpg


    Fotos von mir

  • Heidhausen - Grüne Harfe


    Das Projekt Grüne Harfe im Essener Stadtteil Heidhausen (zuletzt hier; Bredeney (IX) [Bauprojekte & Stadtbezirksplanung]) ist schon weit fortgeschritten. Ungefähr 70 Gebäude stehen hier bereits, einige wenige sind davon momentan noch im Bau, 114 dürften es insgesamt gem. Bebauungsplan werden. Es ist gewollt ein bunter Mix an Häusern von Stadtvillen, Einzel- u. Doppelhaushälften, kein Haus sieht wie das andere aus, viel gestalterische Freiheit herrscht hier an der Grünen Harfe zu beiden Seiten der Hauptachse Barkhover Feldweg mit seinen sechs Stichstraßen. Begonnen haben die Planungen seitens der Stadt schon 2011. Ein vorheriges längeres Moderationsverfahren zwischen Politik, Verwaltung, örtlicher Bürgerinitiative und dem Grundbesitzer ThyssenKrupp endete in einem Kompromiss. Die Zahl der Wohneinheiten wurde seinerzeit auf ca. 100 begrenzt, 40 Prozent der Baufläche bleibt dabei ein zusammenhängender Grünzug und unbebaut. Ob mehr gebaut wird, ob es überhaupt noch mehr wird ist Stand jetzt ungewiss.

    Quelle: https://www.waz.de/staedte/ess…en-harfe-id216188017.html


    Einige Aufnahmen des neuen Viertels vom 28.10.2020:

    dsc_68135aku0.jpg



    20201028_152905ocjeo.jpg



    dsc_6796skjjb.jpg



    dsc_68054nj89.jpg


    Vermutlich ist das die Fläche die erstmal frei bleibt (zusammenhängender Grünzug):

    dsc_6803oak5c.jpg


    Fotos von mir

  • Bredeneyer Bauprojekte - Ein Durchlauf


    Hier werden einige kleinteilige Bauprojekte im Nobelviertel gezeigt die entweder vor kurzem fertiggestellt oder derzeit im Bau sind.


    Ein Bericht in 'DerWesten' von 12/2017 beleuchtet etwas das teuerste Stadtviertel des Ruhrgebiets; https://www.derwesten.de/staed…rgebiets-id211434373.html


    In der Grashofstraße 12 haben die Rohbauarbeiten für zwei Stadtvillen mit je 5 u. 6 ETW begonnen.

    Der Stand der Arbeiten am 28.10.2020:

    dsc_6831qyjbl.jpg



    dsc_68333hjkc.jpg


    31.10.2020

    Prinz-Adolf-Straße, neue Stadtvilla fertiggestellt, daneben rüstet auch der Nachbar auf:

    20201031_1629492ijaa.jpg



    20201031_163325objk4.jpg



    Projekt Villa Nobilis in der Wiedfeldtstraße 38 ist im Sommer gestartet. Hier entstehen 24 ETW, die Bauzeit beträgt 18 Monate.

    Quelle: https://www.waz.de/staedte/ess…ntstehen-id216971349.html :

    20201031_170340abjyh.jpg



    20201031_1704463tj8l.jpg



    20201031_170630upjyb.jpg



    Neubauten Bredeneyer- Ecke Brachtstraße:

    20201031_164158xikc0.jpg



    20201031_164313b2jfu.jpg



    20201031_164523hcjv3.jpg



    An der Alfredstraße 346 wird ein alter Bungalow z.Zt. modernisiert:

    20201031_16522796jr1.jpg



    20201031_165317upkva.jpg


    Fotos von mir

  • Villa Ruhnau



    Seit Wochen und Monaten tobt ein heftiger Streit um die Villa Ruhnau in Kettwig und rund um Kettwig herum.


    Vorab: Werner Ruhnau (*1922 - +2015) war Architekt und als solcher für die architektonische Planung des MIR in Gelsenkirchen verantwortlich.


    Nun plant der neue Eigentümer der Villa, Horst Faltus, Geschäftsführer der PROMA Projektmanagement Gesellschaft mbH, Villa und dazugehörigen Park mit 40 Wohneinheiten und 90 Tiefgaragenplätzen zu überbauen.


    Ein Sturm der Entrüstung brach in der Bevölkerung aus. Bürger sammelten mehr als 2.000 Unterschriften für eine Petition. Dieses Ziel war bereits Mitte Januar übertroffen.


    Quelle → https://www.radioessen.de/arti…g-erfolgreich-839146.html


    Der Investor ruderte ein wenig zurück, beauftragte das Architekturbüro Holle, das mehr als 100 Jahre alte Gebäude auf seinen Ursprungszustand hin zu rekonstruieren und nur die sehr viel jüngeren Anbauten zu eliminieren.


    Quelle--> https://www.waz.de/staedte/ess…-bleiben-id231406851.html


    Die Villa vor rund 100 Jahren im ursprünglichen Zustand


    olsnmzcl.jpg

    Bildquelle: Lokalkompass.de


    Das alles rief den Rat der Stadt Essen auf den Plan, so dass der Ausschuss für Stadtentwicklung, -planung und Bauen (ASPB) dieses Thema am Donnerstag, 18. Februar behandeln will.


    Quelle--> https://www.waz.de/staedte/ess…n-plaene-id231560947.html


    Die heutige Schokoladenseite:


    oipd4r3b.jpg

    Bildquelle: moderne-regional.de





    Glück Auf

  • Das alte Rathaus Bredeney wird umgebaut und denkmalgerecht restauriert.


    Das denkmalgeschützte alte Rathaus in Bredeney wird endlich umgebaut und denkmalgerecht restauriert.


    Mapio.ne


    Im September 2019 hatte eine Essener Unternehmerfamilie das aus dem Jahre 1902 stammende Rathaus von der Stadt Essen erworben. Nun soll das Haus zum Firmensitz der DGFO-Group umgebaut werden.


    Zuständiges Planungsbüro ist VSI Verfürth Architektenaus Bottrop.


    550 m² der 1.000 m² des Hauses sollen als Bürofläche genutzt werden. Der Beginn der Arbeiten ist für den Herbst 2021 vorgesehen, es wird mit einer Bauzeit von 2 Jahren gerechnet.


    Der flache Anbau aus den 40-er Jahren, der nicht denkmalgeschützt ist, wird abgerissen, es werde keine weiteren Anbauten geben, dafür werden zusätzliche Grünflchen geschaffen.


    Die Gesamtkosten des Umbaus werden mit einem einstelligen Millionenbetrag beziffert.


    Kuckst Du--> https://www.waz.de/staedte/ess…bredeney-id231607153.html


    Glück Auf

  • Villa Ruhnau


    Das Grundstück wird verkauft


    Das Grundstück hinter der Villa Ruhnau soll nun doch an einen Investor verkauft werden. Das haben die verantwortlichen Politiker im Rat der Stadt Essen nun beschlossen.


    Ursprünglich war befürchtet worden, dass die Villa abgerissen werden soll. Dieser Gedanke scheint nun aber vom Tisch zu sein.


    Im Gegenteil, die Villa soll wohl nicht nur erhalten bleiben, sie doll darüber hinaus wohl auch noch saniert werden.


    Siehe hierzu auch # 55


    Kuckst Du--> https://www.radioessen.de/arti…rkauft-werden-871957.html



    Glück Auf