Neubau Unfallkasse NRW - Moskauer Straße 18, Oberbilk (10/2019 fertiggestellt))

  • Neubau Unfallkasse NRW - Moskauer Straße 18, Oberbilk (Bauphase)

    Damit das ortsprägende Projekt am Rande von Oberbilk kurz vor der Grenze zu Flingern-Süd nicht im Ortssammelthread untergeht, erlaube ich mir (da ich auch viele Berichte dazu erwarte), dafür einen eigenen Thread aufzumachen.


    Noch einmal die Fakten, Kölbl Kruse baut das Gebäude und vermietet es über eine Tochterfirma an die Unfallkasse NRW (UK NRW), Architekt ist RKW.
    Das Gebaude wird 7 oberirdische Geschosse haben, fällt aber wegen der Hanglage an den Bahngleisen und den 3 Untergeschossen bereits unter die Hochhausverordnung.
    - 7 Geschosse + Staffelgeschoss als Technikgeschoss
    - 3 Untergeschosse (1 als Archivfläche / 2 als Tiefgarage) mit 180 Tiefgaragenstellplätzen
    - Grundstücksgröße ca. 2.300 m²
    - ca. 20.000 m² BGF (unter- und oberirdisch)
    - Bauantrag



    Quelle: RKW Architektur + / Kölbl Kruse

  • Aktueller Blick auf die Erdarbeiten, die noch nicht die endgültige Tiefe erreicht haben, denn es wird 3 Untergeschosse geben, wovon 2 Bahnseitig sichtbar sein werden (deswegen fällt der Neubau auch unter die Hochhausverordnung!):






    Bilder von mir / 29.10.2017 - hier mehr Bilder dazu

  • Spannend, wie gut man das Grundstück ausnutzt. Danke für die Fotos aus der Perspektive, hatte am Sonntag im Vorbeilaufen mir einen Eindruck davon gemacht. Die Frage wurde vielleicht schon mal diskutiert: Was könnte ggü., neben dem Landesgericht gebaut werden? Ist das ein Deckel von einer Tiefgarage? Kann darauf noch ein Gebäude entstehen?

  • ^^Ich habe es hier schon einmal erwähnt: Meines Wissens hat das Land das Grundstück gegenüber als neuen Standort für die Staatsanwaltschaft reserviert (die ist jetzt noch in der Altstadt). Ob und wann der Umzug kommt, ist unklar. Für private Nutzung wird das Land den TG-Deckel aber wohl nicht hergeben.

  • ^ Leider nicht! :mad: Aber spätestens mit dem Bau des Grand Centrals (und UK NRW, Hotel, Flin Carré und Schöffenhöfe) wird es wirklich Zeit - sonst erstickt Oberbilk bald komplett im Verkehr!

  • Bei dem Wetter (und weil es noch ein Leben ausserhalb des DAF gibt ;)) habe ich heute nur ein paar Baustellen fotografiert, an denen ich sowieso vorbeigefahren bin (mit dem Auto) und wo das Wetter halbwegs vernünftige Fotos zu ließ.


    Der Aushub der Baugrube bis ins 2. UG ist immer nch nicht ganz beendet, die ganze Woche standen die LKWs an der Baustelle Schlange, um die Erde abzufahren.
    Es werden auch schon Gründungsarbeiten ausgeführt und die blauen Rohre deuten darauf hin, dass ene Grundwasserhaltung notwendig sein könnte:






    Bilder von mir / 12.11.2017 - hier mehr Bilder dazu

  • ^ Leider nicht! :mad: Aber spätestens mit dem Bau des Grand Centrals (und UK NRW, Hotel, Flin Carré und Schöffenhöfe) wird es wirklich Zeit - sonst erstickt Oberbilk bald komplett im Verkehr!


    Habe ich da etwas nicht mitbekommen, wie es ausschaut - wie soll denn nun die Straße geführt werden?

  • ^ Kein Angst, die Straßenerweiterung passt auch noch hin - schau mal die Beiträge weiter oben mit der Ansicht von oben, da kann man das gut erkennen.

  • Mal wieder ein aktueller Rundgang um und ein Blick von oben auf die Baustelle - es wird weiterhin an der Baugrubenerstellung gearbeitet.
    Von oben habe ich noch einen anderen Baustelleninteressierten beim fotografieren gesehen - unser Teufelchen kann es ja nicht gewesen sein, denn der hat ja kein Auto und wohnt auch nicht in Düsseldorf.
    Vielleicht ist derjenige ja auch hier im Forum angemeldet: silberner VW Golf mit Düsseldorfer Kennzeichen und vom Alter her so in den 50ern.








    Bilder von mir / 16.12.2017 - hier mehr Bilder dazu

  • Nachdem die Baustelle nach den Feiertagen wieder in Fahrt gekommen ist und weiter gebohrt, gerüttelt, Krach gemacht und Doppel-T-Träger versenkt wurden, hat diese Woche auch wieder gebuddelt und Aushub abgefahren.
    Im Bereich entlang der Moskauer Straße wurde der Berliner Verbau sichtbar:






    Bilder von mir / 14.01.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Auch diese Woche wurde wieder viel Aushub abgefahren, die ersten 6-8 Laster standen jeden Morgen schon um 6 Uhr bereit.
    Der Berliner Verbau ist weitgehend fertig gestellt, jetzt wird begonnen, noch Rückverankerungen zu bohren:








    Bilder von mir / 20.01.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Die Bohrgeräte sind mittlerweile alle abgerückt, diese Woche wurden weitere Baucontainer aufgestellt und es wird weiter in die Tiefe gebuddelt und Abraum weggefahren (und mindestens 2x am Tag der Dreck von der Straße mit einer Kehrmaschine entfernt.
    Die Baugrube hat an einigen Stellen schon die endgültige Tiefe erreicht, die ersten Stellen werden für die Saberbetonschicht vorbereitet (die Grundsteinlegung soll Anfang März sein):







    Bilder von mir / 25.02.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Heute ist der erste Beton für die Sauberschicht ist geflossen und ein Mobilkran hat die ersten beiden Lieferungen Moniereisen und 2 Fundamentanker mit Kranansatz von den LKW abgeladen.
    Ein Kranteil leigt noch oben an der Bausstelle, der zweite bereits in der Baugrube neben der betonierten Fläche:






    Bilder von mir / 26.02.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Am Freitag wurde der erste Fundamentanker mit Kranansatz in der Baugrube einbetoniert - dafür, dass den ganzen Tag ein Betonmischer nach dem anderen (ca. alle 15 Minuten einer, insgesamt zwischen 30-50) Beton angeliefert hat und dieser in die Baugrube gepumpt wurde, sieht man sehr wenig.


    Heute wurde weiter Baumaterial mit einem Mobilkran in die Baugrube gebracht und die Grundsteinlegung vorbereitet - das Partyzelt steht und Catering-Vorbereitung laufen.
    In der Baugrube wurde eine kleine Tribüne um den vorbereiteten Grundstein gebaut.
    Die Grunsteinlegung scheint mir allerdings nur symbolischen Charakter zu haben, denn die Stelle, wo der Grundstein gelegt wird, scheint mir noch nicht die endgültige Tiefe erreicht zu haben:








    Bilder von mir / 05.03.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Grundsteinlegung

    Heute Mittag war wie erwartet die Grundsteinlegung für den Neubau, unser OB Geisel war auch dabei.
    In der Baugrube wurde während dessen weiter gearbeitet und gebuddelt und weiter an den Fundamenten gearbeitet:







    Bilder von mir / 06.03.2018 - hier mehr Bilder dazu