Nbger Osten: SEETOR CITY CAMPUS

  • Der Parkplatz auf der Ecke gehört meines Wissens nicht der von Dir genannten Firma. Auf den alten Google Street View Bildern von 2008 erkennt man auch noch die damalige Bebauung, bevor dort ein (weiterer) Parkplatz für die Mitarbeiter der Nürberger Versicherung errichtet wurde:


    https://goo.gl/maps/32xe6P7hkcE4grCD7


    Der derzeitige Parkplatz sieht mir sehr nach temporärer Zwischennutzung aus. Vielleicht passiert ja was, nachdem das Seetor und die WBG mit ihrer Neubauten fertig sind.

  • Das Gebäude vorne, das man auf der Google Streetview-Ansicht noch sehen kann ist die alte "Luftschutzschule Hermann Göring", die erstaunlicherweise erst um 2010 abgerissen wurde.


    Soweit ich weiß unterstützt die Stadt Nürnberg die Firma Staub & Silbermann bei der Suche nach einem neuen geeigneten Standort. Am jetzigen Ort hat sie Bestandsschutz, aber an einen neuen Ort sind wohl enorme Auflagen geknüpft, und anscheinend erfüllt kein Platz im Nürnberger Stadtgebiet diese Auflagen. Und da man die Firma nicht vertreiben möchte dürfte sich das Engagement v.a. seitens der Stadt hier in Grenzen halten. Ich persönlich freue mich auf das SEETOR-Projekt und hoffe auf einen erfolgreichen Verlauf!

  • Und mittlerweile wurden auch die letzten Gebäude dem Erdboden gleichgemacht:


    Blick Richtung Ring:



    Blickrichtung stadtauswärts:



    Bilder von mir, andernfalls ist Urheberschaft angegeben.

  • Instone hat gerade eben mit der Vermarktung der Wohnungen begonnen. In den oberen Etagen kommen wir schon auf über 10.000€ pro Quadratmeter. Ist da der Ausblick oder der Preis mehr Schwindel erregend? Abgesehen davon sehen die Grundrisse eigentlich ziemlich durchdacht und schön aus. Wenn man nicht gerade das Penthaus braucht, sind die Preise „üblich“, also das gleiche was man bei einem Neubau in Gostenhof oder am Stadtpark bezahlen würde. Hier dafür nicht in einer Schultheiß-Schachtel, sondern in einem sehr hochwertigen Objekt. Alles in allem finde ich das weiterhin ein sehr gutes Projekt, Sontowski eben.

  • Sontowski hat aber auch viel Mittelmaß (4Students, Maxfeldeck, Marienterassen) und auch echt dürftiges (Gossenquartier, Sebaldhöfe) im Angebot. Hier bleibe ich aber optimistisch, da sich schon der Entwurf deutlich von den genannten Projekten abhebt.

    Und für den bei Schultheiß Schachteln in Goho üblichen Preis muss man dafür hier halt auch den ganzen Verkehr aushalten, und der ist echt nicht wenig. ;)

  • Neues vom Seetor CIty Campus - nein, nicht eigentlich zu diesem Bauvorhaben selbst, sondern zu seiner Nachbarschaft:

    https://www.nordbayern.de/regi…er-see-geplant-1.10507028


    Dem unteren Teil des Artikels ist zu entnehmen, dass die evangelische Kirche ihr Filetgrundstück zwischen dem Seetor-Areal und der Pegnitz bebauen will, also in etwa die Fläche des Fußballfelds bzw. der Wiese. Ich finde das grundsätzlich eine sehr gute Nachricht. In Nürnberg wird das Flussufer sowieso viel zu sehr hergeschenkt. Ich hoffe, die Kirche verharrt nicht in ihrem üblichen Bescheidenheitsgestus, sondern stellt hier etwas Schönes, Anspruchsvolles hin.

  • Seetor

    Die Firma Züblin hat die ersten Baucontainer aufgestellt, die Fundamente für 2 Kräne werden vorbereitet.. nach meinen Wissensstand beginnen die Bauarbeiten in KW46-47.

  • Und für den bei Schultheiß Schachteln in Goho üblichen Preis muss man dafür hier halt auch den ganzen Verkehr aushalten, und der ist echt nicht wenig.

    Zumindest die Wohnungen sollen durch die Anordnung im hinteren Teil vor Lärm geschützt werden. Zur Straße ausgerichtet sind stattdessen die Gewerbeflächen.

  • Nachdem schon seit längerem 4 Kranfundamente erstellt wurden, scheinen heute die Baukräne geliefert zu werden. Auf der webcam ist ein Autokran zu sehen der sich gerade platziert.


    Das alte wbg-Gebäude gegenüber ist übrigens schon weg!

  • Durchaus schönes Design. Schön, dass es da weiter geht. Allerdings sind Preise ja auch unglaublich. Ich frage mich schon, ob hier nicht die Gefahr einer Blase droht, wenn Preise jenseits 6000 EUR / m2 gezahlt werden.

  • Nachdem gestern der erste Kran aufgebaut wurde, ist mir aufgefallen, dass die gesamten Werbebanner entlang des Bauzauns abgenommen wurden. Ebenfalls mit Folie überdeckt ist die große Bautafel bei den Containern... Was hat das zu bedeuten? Evtl ein Verkauf des Projekts? Außerdem wurden heute in der Baugrube seltsame grüne und gelbe Zäune aufgestellt, kann mir nicht erschließen wozu die gut sein sollen? Insgesamt ganz schön eigenartig was dort vor sich geht...

  • Stimmt, das wirkt bisschen komisch auf dem Seetor-Campus-Areal. Sieht jedenfalls nicht so aus, als würde es mit Volldampf losgehen. Die Projekthomepage ist m.E. aber unverändert. An sich müsste die mehr Reichweite und damit Aussagekraft haben als ein Bauzaun.


    https://www.seetor-nuernberg.de/


    Schon im März hatte Sontowski ja verlautbart, dass man über 50% der Gewerbeflächen bereits vor Baubeginn vermietet habe. Auch wenn das Hotelprojekt inzwischen gestoppt wurde, bleibt da immer noch viel übrig. Etwas gewundert hat mich allerdings, dass Sontowski erst vor ein paar Tagen mit diesem "Vision Campus" in Flughafennähe ein ganz ähnlich angelegtes Großvorhaben zusätzlich angekündigt hat.

  • Heute wird der zweite Kran am Seetor aufgbaut. Zum Teil kann man das ja über Webcam verfolgen.


    https://portal1329.webcam-profi.de/


    Ebenso wurde bei Kran 1 bereits mit den Bauarbeiten begonnen. Entsprechende Meldungen über den Baustart wurden auch in verschiedenen Presseportalen veröffentlicht.

    Hier is es jetzt also richtig los gegangen.

  • Dem eingesetzten Autokran nach zu Urteilen wird das ein richtig fetter Turmdrehkran. Nun gut .. glaub der Wohnturm hat 18 Stockwerke

    Konnte heute ein Foto von dem Autokran auf der Baustelle machen, ist echt ganz schön groß!


    50871391552_f6a346afe7_b.jpg

    eigenes Foto.

  • Hier mal ein neues Bild aus Straßenperspektive:

    Ich bin mal gezielt dort hin geradelt, weil ich sonst nie an der Ecke vorbeikomme und muss schon sagen, dass die Baugrube in Echt sogar nochmal größer wirkt, als auf Fotos.

  • Auf der Baustelle wird ganz schön Dampf gegeben! Über die webcam lässt sich der Baufortschritt gut beobachten, es stehen mittlerweile 6 Kräne und stellenweise ist man sogar schon auf EG Niveau angekommen.