Weißensee (OT von Pankow) | Kleinere Projekte

  • "Gounod 47 - 57": Abrissarbeiten

    Im Komponistenviertel - genauer in der Gounodstraße 47 – 57 - entsteht auf dem Gelände der ehem. Stoffdruckfabrik eine Wohnanlage. Dabei wird das denkmalgeschützte Verwaltungsgebäude zu einem Wohnhaus umgebaut. Flankiert wird der Altbau von 2 Neubauten mit jeweils 30 Wohnungen. [...]


    Bezugsfertig vermutlich Frühjahr 2015 da Vertriebsstart im August.
    Projektseite


    Inzwischen ist hier der Abriss der Bestandsbauten in vollem Gange:




    Das o.g. Verwaltungsgebäude, das ja zum Glück erhalten bleibt, wird bereits als Werbeträger und Beratungsbüro genutzt:




    Direkt gegenüber ist dieser Neubau mittlerweile fast fertiggestellt:



    Und ein Stück weiter zur Smetanastraße hin ist im letzten Jahr dieser Neubau fertig geworden (das Objekt rechts daneben ist schon etwas älter und an architektonischem Minimalismus leider nicht mehr zu übertreffen):


  • Update: Südöstlicher Antonplatz/südliches Komponistenviertel

    Ich möchte mal wieder über den aktuellen Stand der Dinge auf einigen (ehemaligen) Baustellen südöstlich des Antonplatzes Bericht erstatten.


    Das Wohn- und Geschäftshaus, das direkt am Antonplatz nach einem Entwurf der Rüthnick Architekten gebaut wird, wächst langsam aber sicher aus der Baugrube empor (siehe zuletzt hier):



    Direkt daneben ist das Projekt "Bizet19" mittlerweile endgültig fertiggestellt und auch fast vollständig bezogen. Anfang des Monats hat im Erdgeschoss (wo im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf bei der Fassadengestaltung leider etwas improvisiert wurde) ein Biomarkt eröffnet:



    Und auch schräg gegenüber, wo der gleiche Bauträger das Projekt "Bizet14" errichtet, sind erhebliche Fortschritte zu erkennen, ebenso in der Borodinstraße 8 (siehe zuletzt jeweils hier):



  • Verschiedenes aus Weißensee

    In der Pistoriusstraße 14 in Weißensee wird derzeit auf diesem Grundstück zwischen Kreuzpfuhl und Weißem See das Projekt Pistorius14 realisiert. Bis Dezember 2014 sollen hier "attraktive Drei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen mit großzügigen Balkonen, Terrassen und Gärten" entstehen. Hier (bestenfalls) ein Schnappschuss von der Baustelle:



    In der Berliner Allee 94 wird außerdem diese einstige "Villa" abgerissen. Meine bisherigen Recherchen zu möglichen Planungen auf dem Grundstück haben leider nichts ergeben:



    Das zukünftige Wohn- und Geschäftshaus am Antonplatz, das diesen als solchen "vollenden" wird, wächst unterdessen langsam aber sicher in die Höhe (siehe zuletzt hier):


    3 Mal editiert, zuletzt von Mosby87 () aus folgendem Grund: Bilder nachträglich bearbeitet.

  • Charlottenburger Straße 5-6 Neubau - Anton und Charlotte

    Man mag es kaum glauben, aber man baut wieder mit Dächern, zumindestens bei dem neusten Projekt im Weißensee, welches bis 2016 realisiert werden soll.


    Hier entsteht ein Vorderhaus mit 21 Eigentumswohnungen und im 2. Bauabschnitt folgen vier dreigeschossige Stadtvillen mit jeweils 8 Eigentumswohnungen.




    Quelle, © und mehr Infos: http://www.arvand.de/bauvorhaben_anton_und_charlotte.html
    Projektseite

  • ^ Das war nicht freiwillig. Hier gilt der Umgebungsschutz der Baudenkmale am Kreuzpfuhl und die Weissenseeer Denkmalpflegerin ist eine der wenigen, die nicht auf Kontrast setzen sondern auf Einfügen.

  • Prenzlauer Prommenade 5 - 8 / Heinersdorfer Straße 53 - 56 plant die SynInvest CityFonds in Zusammenarbeit mit der wip GmbH den Bau einer Wohnanlage. Dazu die Projektbeschreibung:


    Allerdings ist das schon Weißensee und nicht Prenzlauer Berg.
    So soll es mal aussehen:


    Ansicht Heinersdorfer Str.:




    (C) Elwardt & Lattermann


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bzgl. Pistorius 14 (Beitrag #216). Ausführende Architekten ist das Büro BERNRIEDER . SIEWEKE LAGEMANN . ARCHITEKTEN BDA GMBH. Auf deren Seite findet man weitere Fotos zum Projekt.
    Hier nochmal der Entwurf:



    (C) BERNRIEDER . SIEWEKE LAGEMANN . ARCHITEKTEN BDA GMBH


    Das sieht recht vielversprechend aus. Vor allem das Fassadenmaterial macht einen hochwertigen Eindruck.

  • Update: "Gounod 47 - 57" und Neubauvorhaben Gounodstraße 25 - 33

    Auf dem Areal des Neubauprojekts "Gounod 47 - 57" (siehe u.a. hier und hier) hat man mittlerweile weitestgehende Baufreiheit geschaffen. Momentan herrscht allerdings Stillstand:




    Ein weiteres Bauvorhaben in der Gounodstraße sorgte kürzlich für Schlagzeilen. So will die Gesobau die Lücke zwischen den Hausnummern 25 und 29 mit einem Neubau schließen und zudem den Hof des benachbarten Altbaus in der Gounodstraße 29 - 33 mit mehreren Wohnhäusern bebauen. Letzteres stieß bei dessen Bewohnern auf wenig Begeisterung und die Linkspartei sprang ihnen in der BVV prompt mit einem Antrag bei, der die Bebauung "ihres" Hofes verhindern sollte. Da die Gesobau hier jedoch das Baurecht auf ihrer Seite hat, wurde der Antrag kürzlich von der BVV abgelehnt. Gleichwohl hat sich die Wohnungsbaugesellschaft in Abstimmung mit dem Bezirksamt dazu entschlossen, im Hofbereich wesentlich kleinere Bauten zu errichten als ursprünglich geplant, außerdem sollen hier nun nur noch 12 statt 20 Wohneinheiten entstehen.


    Nähere Informationen zu diesem Projekt, insbesondere entsprechende Visualisierungen, habe ich bislang leider nicht gefunden.


    Artikel im Berliner Abendblatt
    Bericht in der Berliner Woche

  • Eckgrundstück Bizetstraße-Ecke-Rossinistraße


    Meine Gebete wurden scheinbar erhört: Bis September 2015 soll auf dem Eckgrundstück ein Neubauprojekt mit dem klangvollen Namen "Rossini meets Bizet" entstehen. Bei Betrachtung der Visualisierung auf der (provisorischen) Projektseite ist unschwer erkennbar, dass der Bauträger auch hier die Stettner Immobilien GmbH ist, die u.a. das nur wenige hundert Meter entfernte Projekt "Bizet19" realisiert hat.

  • Neubau Wisbyer Straße / Prenzlauer Promenade

    Hier an der Ecke Wisbyer Straße / Prenzlauer Promenade tut sich etwas. Das Areal wurde vollkommen beräumt, große Bagger stehen auf dem Gelände. Zuletzt wurde das Areal glaube ich von einem Autovermieter oder ähnlichem genutzt. Auf die schnelle konnte ich keine weiteren Informationen finden. Vielleicht weiß ja jemand mehr. ;)

  • Wisbyer Straße / Prenzlauer Promenade

    Ergänzend noch ein paar Bilder von heute... Wird eigentlich Zeit, dass an so prominenter Ecke etwas anderes entsteht, als ein Parkplatz / Autohandel. Auf der anderen Ecke Ostseestraße / Prenzlauer Promenade wäre noch ein weiteres Grundstück, welches momentan auch noch von einer KFZ-Werkstatt belegt wird...




    Alte Kellergewölbe und verrostete Einrichtungen kommen zum Vorschauen...




    Bilder von mir, ©Siegrief

  • Bernkasteler Straße 8 - Neubau Bernkasteler8

    Hier soll demnächst mit dem Bauarbeiten für einen Neubaukomplex begonnen werden. Dazu hier einige Eckdaten.




    Quelle: http://www.bernkasteler8.de

  • Updates: Verschiedene Projekte Große Seestraße

    Mein ostersamstäglicher Spaziergang hat mich u.a. in die Große Seestraße geführt, wo - insbesondere zur Berliner Allee hin - zunehmend stärkere bauliche Aktivitäten zu beobachten sind. So wird in der Großen Seestraße 3 derzeit ein Baugruppen-Projekt realisiert, im Zuge dessen 17 Wohneinheiten in unmittelbarer Nähe zum Weißen See entstehen sollen:




    Das künftige, fast benachbarte Wohnhaus in der Großen Seestraße 8 (siehe zuletzt hier) nähert sich unterdessen seiner Fertigstellung:



    Und gerade fertig geworden ist man wiederum nur ein paar Meter weiter, nämlich mit den Neubauten in der Großen Seestraße 12 - 14, siehe letztes Update von Klarenbach (auf dem einstigen Bauschild war seltsamerweise nur von den Hausnummern 13 - 14 die Rede :???:):


  • Wisbyer Straße / Prenzlauer Promenade

    Hierzu bin ich nun nach etwas suchen fündig geworden.


    Hengst Immobilien haben dieses Grundstück erworben und planen hier bis Ende 2015 die Fertigstellung folgenden Hauses.



    Es soll eine Mischnutzung geben, aus Gewerbe im EG, Wohnanteile in den oberen Geschossen und Büros / Praxen in den Geschossen dazwischen. Außerdem sind 45 Tiefgaragenplätze vorgesehen.


    Quelle: Hengst Immobilien

  • Updates: Komponistenviertel

    Die Sanierung der denkmalgeschützten Altbauten sowie der Neubau in der Smetanastraße-Ecke-Chopinstraße (siehe zuletzt hier) sind inzwischen weitgehend beendet bzw. fertiggestellt, lediglich an den Außenanlagen sowie am Dach des Neubaus wird hier noch gearbeitet:





    Am anderen Ende des Viertels lässt der Baubeginn auf dem Grundstück der Baugemeinschaft Borodin weiterhin auf sich warten. Derzeit versucht man offenbar händeringend, die letzte der insgesamt sieben Wohnungen loszuwerden:



    Schräg gegenüber, am Antonplatz, hat das im Bau befindliche Wohn- und Geschäftshaus (letztes Update) seine Endhöhe erreicht:




    Und wiederum schräg gegenüber ist das Projekt "Bizet14" (der letzte Beitrag hierzu müsste dieser sein) mittlerweile komplett fertiggestellt und bezogen:


  • Ich will ein paar aktuelle Eindrücke aus Weißensee zeigen.
    An der Pistoriusstraße 14 wird ein Komplex mit 29 Mietwohnungen errichtet. Der Komplex besteht aus einem Vorderhaus und zwei Gartenhäusern. Der Bauherr ist die WiW Wohnen in Weißensee GmbH & Co.KG, die Planung stammt von der Bernrieder Sieweke Langemann Architekten GmbH (Berlin). Die Grundrisse sind relativ großzügig, fast alle Wohnungen verfügen über Bäder und Küchen mit Fenster.

    http://www.pistorius14.de (Beitrag #238)











    Alle Fotos: Klarenbach

  • An der Großen Seestraße 4 entsteht ein Komplex aus einem umgebauten Altbau mit 11 Wohnungen und einem Neubau mit 14 Wohnungen. Der Bauherr ist die Anton Schmittlein Construction GmbH, die Planung stammt vom Architekturbüro J. Knoppik (Berlin). Auch hier gibt es großzügige Grundrisse und Tageslichtbäder.

    http://www.grosse-seestrasse-4.de









    An der Großen Seestraße 8, entsteht das nächste Wohnhaus. Der Bauherr ist hier die Gulliver GmbH (Berlin), die Planung stammt von Jan Eickhoff (Berlin). Geplant sind 11 Eigentumswohnungen.

    http://gulliverprojekte.de/fil…te_nr._2_28.03.2013_1.pdf






    Alle Fotos: Klarenbach