2. S-Bahn Stammstrecke [Bauthread]

  • Was die letzten Tage am Marienhof passiert ist...


    - Abtransport von sechs Silos (beinhalteten wohl Betonit?), eins davon liegt noch herum. Während am HBF die 60 Primärstützen schon hergestellt wurden und aktuell noch die Schlitzwand vollendet werden muss, ist es hier am Marienhof genau umgekehrt. Die Arbeiter im Vordergrund werkeln an einer dieser Primärstützen...


    07-2020.jpg


    ... anschließend werden Bewehrungskörbe...


    08-2020.jpg


    ... und Stahlstützen in mehreren Teilen (auf LKW) bis 65 Meter Tiefe eingehoben und mit Beton verfüllt:


    13-2020.jpg


    Zwischen Radlader und orangenem Tanklaster wurde ein kleines Bohrgerät aufgebaut, das Brunnen zur Bauwasserhaltung herstellt. Neben dem Schild "Ausgang" wird der auf den obigen Bildern sichtbare hydraulische Raupenmobilkran (heißt wohl anders) abtransportiert:


    12-2020.jpg


    Für was ist das an den Raupenkran angeschlossene Gerät gut?


    14-2020.jpg


    Am HBF: Herstellung der Schlitzwand...


    10-2020.png


    Bilderquelle: DB Webcam

  • Die Bahn hat zum Projekt 2. Stammstrecke auch eine Instagram-Seite mit zahlreichen Baustellenbildern eingerichtet.

    Eine kleine Auswahl direkt eingebunden:


    Aussicht vom Turmdrehkran am Marienhof:



    Baufortschritt Stabbogenbrücke Laim:



    Arbeiten am Tunnelportal West:



    Errichtung eines Zugangs von den bestehenden Unterführungen zum neuen Bhf. Laim:



    Bau der Umweltverbundröhre (Rad- und Fußweg, Bus, Tram-Westtangente) Laim:



    Bau des 3. Rettungsschachtes im Arnulfpark:



    Separieranlage Bentonit - Erdreich am Marienhof:



    Größenvergleich Mensch vs. Bewehrungskorb für Primärstützen:



    Mehrere Primärstützen werden aneinander geflanscht, um rund 70 Meter Tiefe zu erreichen:



    Aktuelle Brunnenbohrungen am Marienhof:



    https://www.instagram.com/2_stammstrecke/?hl=de

  • Am Freitag wurde die letzte der 50 Primärstützen für die Station Marienhof gesetzt:


  • Pressemeldung zum Baufahrplan 2021:


    (München, März 2021)


    Die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke schreiten an vielen Stellen gut sichtbar voran. Sowohl am Hauptbahnhof als auch Marienhof ist die Außenhülle der neuen S-Bahn-Stationen nahezu fertig. Am westlichen Startpunkt der neuen Strecke – im Bereich Laim – sind die Arbeiten zum Umbau der Station und für die sogenannte Umweltverbundröhre in vollem Gange. Auch die Brückenbauwerke, über die die S-Bahnen künftig zwischen Laim und Hirschgarten fahren werden, nehmen zunehmend Gestalt an. Was 2020 an den Baustellen für die 2. Stammstrecke passiert ist, zeigt unser filmischer Jahresrückblick.


    Was bei der 2. Stammstrecke im Jahr 2021 ansteht – hier ein Überblick.


    Bahnhof Laim/Westabschnitt:

    Am Bahnhof Laim entsteht über die Bauzeit hinweg ein runderneuerter barrierefreier Bahnhof. Hier treffen künftig die erste und zweite Stammstrecke aufeinander – der Umstieg wird am selben Bahnsteig möglich sein. Die Umbauarbeiten gehen auch 2021 mit großen Schritten voran, ohne dass der Zugverkehr längerfristig beeinträchtigt wird. Im Frühjahr nimmt der Interimsaufzug seinen Betrieb auf. Er sorgt dafür, dass mobilitätseingeschränkte Reisende auch weiterhin barrierefrei zu den Bahnsteigen gelangen. Bei der sogenannten Umweltverbundröhre, die die DB im Auftrag der Landeshauptstadt München baut, steht im Mai ein wichtiger Meilenstein an. Dann erreicht die neue Unterführung, die später einmal von Fußgängern, Radfahrern und dem öffentlichen Nahverkehr genutzt wird, vom Norden her den Bahnhof Laim. Voraussichtlich 2022 beginnt das Graben für die Umweltverbundröhre auf der Südseite des Laimer Bahnhofs. Auch im Gleisbereich geht es voran. Sowohl die beiden Brückenbauwerke als auch die Stabbogenbrücke zwischen Laim und Hirschgarten machen 2021 weitere Baufortschritte. Die Stabbogenbrücke, über die die Gleise der 2. Stammstrecke in Richtung Tunnelportal an der Donnersbergerbrücke geführt werden, wird aktuell vor Ort montiert, im Sommer ist die Fertigstellung geplant. Dann wird das neue Bauwerk aus Stahl an seine finale Position geschoben.


    Hautbahnhof:

    Am Hauptbahnhof werden im Frühjahr 2021 die Tiefbauarbeiten abgeschlossen. Zuletzt waren mit Großgeräten 60 Primärstützen und eine sogenannte Schlitzwand erstellt worden. Dabei handelt es sich um eine 1,50 Meter dicke Betonwand, die die Baugrube umschließt und zusammen mit einer Innenschale die spätere Hülle der Station bildet. Mit der Fertigstellung ist das Baufeld für den Aushub vorbereitet. Zunächst erfolgen bis Ende September Brunnenarbeiten für die Bauwasserhaltung, dann soll der Aushub starten – er wird unterhalb eines Betondeckels stattfinden. Mehr Informationen zu dieser Schlitzwand-Deckelbauweise unter https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/stationsbau.html  


    Zur Bauwasserhaltung: https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/Bauwasserhaltung.html


    Marienhof:

    Auch für die neue Tunnelstation am Marienhof beginnen im Herbst die Herstellung eines Betondeckels sowie der Aushub. Zuvor finden analog zum Hauptbahnhof Brunnenarbeiten für die Bauwasserhaltung statt. Seit Anfang Januar 2021 unterstützt ein 70 Meter hoher Kran die Arbeiten auf dem Baufeld im Herzen von München.


    Abschnitt Ost / Ostbahnhof / ESTW-Ost:

    Im Ostabschnitt beginnen 2021 die Arbeiten für das neue elektronische Stellwerk am Ostbahnhof. Nach einigen Vorabmaßnahmen soll ab Herbst der Bau starten. Das neue elektronische Stellwerk (ESTW-Ost) ersetzt ab 2023 schrittweise das bisherige Relais-Stellwerk (RSTW) am Ostbahnhof, um die Qualität und Zuverlässigkeit des S-Bahn-Verkehrs im Großraum München zu verbessern. Für die geänderte Streckenführung der 2. Stammstrecke im Osten sowie die neue Tunnelstation an der Friedensstraße laufen die Detailplanungen sowie die Abstimmungen mit den Projektpartnern und dem Eisenbahn-Bundesamt.


    Netzergänzende Maßnahmen:

    Zum Großprojekt 2. Stammstrecke gehören auch zahlreiche weitere Baumaßnahmen, die sogenannten Netzergänzenden Maßnahmen (NeM). Sie haben das Ziel, zusätzliche Gleiskapazitäten zu schaffen und das S-Bahn-Angebot insgesamt zu verbessern. Die Planungen sind jeweils weit vorangeschritten. 2021 werden eine ganze Reihe von Baurechtsverfahren beim Eisenbahn-Bundesamt starten:

    • NeM 16 – Wendegleis Weßling
    • NeM 08 - Zweites Gleis im Bereich St. Koloman
    • NeM 17 - Zweites Gleis Steinebach – Seefeld-Hechendorf
    • NeM 23 - Fahrzeitverkürzung zum Flughafen

    Detaillierte Informationen zu den sieben Netzergänzenden Maßnahmen gibt es unter https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/netzergaenzende-massnahmen.html


    https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/projekttagebuch.html

  • Die DB hat nun auch zwei Webcams am westlichen Tunnelportal installiert.


    Über die Containersiedlung der DB nach Süden...


    Und von West nach Ost: Verlegt wurden vor Kurzem zwei Logistikgleise zum Abtransport von Aushub und Abraum der Tunnelbaustelle. Rechts daneben ist der Bau einer Winkelstützwand zu sehen, welche ein Zwischenlager für Abbruchmaterial umschließt:



    Etwas später: Fertige Gleise und Aufbau einer Förderanlage, die das Abbruchmaterial vom Tunnelportal in das Zwischenlager transportiert:



    Herstellung der künftigen Tunneleinfahrt (Trog):


    https://www.instagram.com/2_stammstrecke/?hl=de



    Am HBF wird weiter die Schlitzwand hergestellt:




    Am Marienhof wurden neben den Bauarbeiten zur Bauwasserhaltung in den vergangenen Wochen Großgeräte sowie Silos zerlegt und abtransportiert, bislang auskragende Führungswände (?) der beendeten Schlitzwandherstellung und sonstige Betonsockel abgebrochen.




    Sieht so aus, als stünde am Alten Hof (Lorenzistock) eine Fassadenauffrischung an:



    Bildquelle, soweit nicht anders angegeben: https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/webcams.html

  • Sollte das nicht hier hinein gehören, bitte gerne verschieben.


    Auf der Website von SSF-Ingenieure bin ich zufällig auf eine hier glaube ich noch nicht gezeigte Tunnelübersicht und eine künstlerische Darstellung des sog. Nukleus für die neue Station am Hauptbahnhof gestoßen. Zum aktuellen Zeitpunkt darf sicher noch kein Wert auf die optische Ausgestaltung gelegt werden, aber das grundsätzliche Konzept sollte ja bereits stehen. Die DB schreibt, durch die offene Gestaltung soll Tageslicht auf den Bahnsteig gelangen. Allerdings liegen diese in 40 Meter Tiefe und bei der massenhaften Ansammlung an Rolltreppen dürfte da wenig unten ankommen (siehe die Bilder der DB unten) :).


    Hier die Ansichten von SSF-Ingenieuren:


    wm85d894.jpg


    o2b34opf.jpg


    Quelle: https://www.ssf-ing.de/projekt…tammstrecke-muenchen.html


    Wie viele Rolltreppen dürfen es sein? Ja!


    DBhbf2020.png


    DBhbf20204.png


    Quelle: https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/mediathek.html

  • Am Hauptbahnhof steigt man v.a. um und will nicht zur Oberfläche. Für die meisten wird somit der Höhenunterschied niedriger als 40m sein, den es zu überwinden gilt.

  • Am Tunnelportal West ist das Förderband inzwischen fertiggestellt, Ende Juli beginnt der Testbetrieb.


    https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/social-media.html


    Am Marienhof sind die Brunnenbauarbeiten in ihren letzten Zügen, während im südöstlichen Bereich des Baufeldes bereits mit der Erstellung des obersten Deckels begonnen wurde. Über die eingelassenen Leerrohre werden später die Innenwände der darunter liegenden Geschosse betoniert.


    https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/social-media.html


    https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/webcams.html


    Gerade gesehen, dass die DB Führungen auf den verschiedenen Baufeldern anbietet... leider bis Mitte August schon ausgebucht.

  • Vergangene Woche wurde mit Hilfe hydraulischer Pressen die 1.350 t schwere Stabbogenbrücke an ihre endgültige Position geschoben. Ihr Zweck ist die Querung des Südrings. Bei 15 cm / min und 117 Metern Verschub beanspruchten die Arbeiten rund 20 Stunden.

    https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/projekttagebuch.html



    Zudem wurde am HBF ein weiterer Kran und eine weitere Webcam installiert. Inzwischen begann auch hier die Freilegung der Schlitzwand und oberen Enden der Primärstützen (ähnlich wie am Marienhof wohl um die 4 m Tiefe):


    Hbf3.png

    https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/webcams.html