Four Trivia - ein Großprojekt im weiteren Sinne

  • ...genau ...es soll auch eine begehbare Skulptur werden; evtl. mit Treppen zum Sitzen und auf jeden Fall mit recht hoher Glasbrüstung.

  • Auf einer anderen Visualisierung ist die Skulptur eindeutig als begehbar geplant.

    Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt: Vielleicht will man keine begehbare Skulptur, die, wie "The Vessel", Leute einlädt davon runterzuspringen und deshalb gesperrt werden muss. Eine niedrigere die diese Einladung nicht ausdrückt, kann vermutlich begehbar bleiben.

  • Ja, jetzt ist es klarer was Du gemeint hast. Das mit dem Vessel ist tragisch, dem hätte man aber vorbeugen können mit höheren Brüstungen usw.

    Ich selbst war auf dem Vessel 1 Monat nach Eröffnung und hatte mich gewundert wie einfach es wäre für einen Menschen der Suizid begehen möchte. Trotz einer Vielzahl an Security Personal.

    Und knappe 50 Meter ist kein Pappenstiel.

    Aber selbst nach Nachrüstung wird es nie unmöglich sein für Menschen die das wirklich öffentlichkeitswirksam tun möchten.

    Dazu möchte ich an das Ereignis vor ca. 15 Jahren erinnern, als ein Jugendlicher hier in Frankfurt auf dem Maintower Suizid begangen hat.

    Trotz Security Personal, trotz 2. Ebene auf die er zuerst geknallt ist, hat er sich zum Rand gerobbt und ist dann über den Rand in die Tiefe.


    Mir ging es aber vor allem um das Erscheinungsbild des kleines Kreises der sich vielleicht 2 Meter in die Luft schraubt. Ein wenig mehr Mut hätte ich mir an dieser wichtigen Stelle schon gewünscht, aber in Frankfurt ist man mittlerweile ja über alles froh was einem auf Plätzen überhaupt hingestellt wird, von daher...

    Einmal editiert, zuletzt von Adama () aus folgendem Grund: Bezug auf Plätze hinzugefügt

  • ^ wenn ich mir den "Kreis" genauer anschaue, denke ich dass sich dieser mal mindestens 4 meter über den Park erheben wird, ggfs. auch mehr. Wir dürfen auch nicht vergessen. Der kleine Platz ist umringt von T2 (178m), T1(233m), Omniturm (190m) und Coba (299m). Dies auch relativ eng. Ein Vessel würde hier (für Frankfurter Standards) zu eingekesselt wirken und keinen spannenden Ausblick bieten, da zu eingebaut. Die Proportionen würden nicht mehr stimmen. Der Platz am Hudson Blvd., auf dem The Vessel steht, ist relativ groß und bietet interessante Blickachsen in zwei Richtungen.

  • Es muss ja kein 50m "Vessel" sein, aber etwas interessantes als ein schräger begehbarer kleiner Kreis hätte es schon sein dürfen. Man muss es aber auch nicht zerreden, bin ja froh dass überhaupt etwas auf den Platz kommt.

  • Four Frankfurt – timeline

    Die nicht enden wollende Diskussion um zwei Hochhäuser in München (seit 2/2019) hat mich noch mal den Zeitablauf dieses Projekts anschauen lassen:


    06/2015: Kauf des Grundstücks durch G & P

    11/2015: Auslobung des Architektenwettbewerbs

    02/2016: Aufstellungsbeschluss für B-Plan (B 702 Ä2)

    03/2016: Wettbewerbsentscheidung

    -?-/2017: Abbruchantrag

    04/2018: Beginn Abbruch und Bauantrag für Bodenaushub mit Sicherungsmaßnahmen (Verbau, Gründung, Bodenplatte)

    11/2018: Baugenehmigung für Bodenaushub mit Sicherungsmaßnahmen (Verbau, Gründung, Bodenplatte)

    12/2018: Beschluss des B-702 Ä2 als Satzung (In Kraft seit 2/2019)

    01/2019: Ende Abbruch und Baubeginn (Schlitzwände, Aushub pp.)

    03/2019: vier Bauanträge für Hochhäuser

    03/2021: Grundsteinlegung

    04/2021: Betonage Bodenplatte, auch Genehmigung/Beginn Hochbau?


    Was wir nicht wissen ist, wie lange vor dem Verkauf des Grundstücks mit der Stadt im Hintergrund über die Machbarkeit gerungen wurden; der Verkauf des Grundstücks war ja schon länger im Gespräch. Auch wenn der formale Ablauf hier sehr zügig vonstatten ging, man braucht einen langen Atem.

  • Ich kann mich einfach nicht damit anfreunden, dass der größte Turm direkt neben die CoBa gestellt wird.

    Da beide beinah dieselbe Höhe bzw. Baumasse haben, wird das wie eine einzige massive Mauer wirken, und auch nicht besonders "ästhetisch".


  • Mod: Kommentare und Wünsche zum Bildmaterial in diesem Beitrag.


    Sehr schöne Darstellungen, kompliment. Ich bin aber ein klein wenig enttäuscht, dass der öffentliche Bereich zwischen den Gebäuden so arg "zugepflastert" wirkt. Für mich braucht es so eine freie Treppe ins nirgends nicht, dafür mehr grün (was auf der visualisierten Dachterrasse gut gelungen ist) fände ich besser.

  • Der öffentliche Bereich mit dem Treppenelement ist der zwischen dem OmniTurm/Commerzbank Tower hin zum Four. Den Platz im mittleren Bereich der vier Türme konnte ich jetzt nicht sehen in den Visualisierungen. Ich gebe Barny aber recht, es darf ruhig etwas mehr grün sein in diesem Bereich/Vorplatz.

  • Da kann ich Dich beruhigen, der größte Turm steht gar nicht dirket neben der Commerzbank, sondern im etwas zurück versetzt im Areal. Am nächsten an dem CoBa-Tower dran, müsste der zweit größte Turm stehen.

    Allerdings lässt es ich natürlich nicht vermeiden, dass es aus einigen Perspektiven so wirkt als wäre der größte Trum näher dran. Hier würde es dann aber optisch auch kaum einen Unterschied machen, wenn der größte Turm der auf dem Areal am weitesten weg stehen würde. Auch dann würde sich aus zwei Blickwinkeln der gleiche Effekt beobachten. Genauso wie sich die Türme aus zwei Blickwinklen gegenseite nahezu komlett verdecken werden.

  • Wenn man dem Link folgt (was ich wirklich jedem empfehlen kann, macht wirklich spaß durch die Wohnung zu gehen oder die vielen verschiedenen 360 Grad Perspektiven anzuschauen), sieht man auch die Gestaltung des inneren Platzes. Hier ist bis auf eine Kübelpflanze überhaupt kein Grün zu finden. Da kann man nur hoffen, dass die dort dann hoffentlich entstehenden Cafés etwas an pflanzlicher Dekoration einbringen.

  • Die Treppe wirkt spektakulär, das gefällt doch.

    Ich bin auch minimal enttäuscht von dem Mangel an Grün auf dem Platz im Quartier. Das kommt hoffentlich nicht so!


    Sonst aber auch sehr sehr beeindruckt. Was hier entsteht wird ein neuer Hotspot für die Stadt. freue mich schon

  • Ich bin auch etwas ernüchtert. Der Gestaltung des erdgeschossigen Platzes wirkt bieder und nicht sehr großstädtisch. Das haben andere Großprojekte in FFM schon deutlich besser hinbekommen.


    Die Treppe verstehe ich nicht. Soll das eine Mini Version von "the Vessel" im Hudson Yard in New York sein? Selbst dort habe ich mich gefragt, wer Treppen steigen möchte, nur um noch mehr Treppen zu steigen, in der Hoffnung auf einen guten Blick, den es aus den Hochhäusern in noch besserer Version gibt.


    Vorliegend wird der Blick sogar nur um ein paar Meter besser. Ich würde mich bei der Nutzung ein wenig lächerlich fühlen

  • Spanische Treppe? Um nur ein Beispiel zu nennen.

    Treppen laden zum drauf sitzen ein. Mich zum Beispiel. Am Time-Square wurde auch ne Treppe aufgebaut, die gern genutzt wird. In London und sonstwo.


    Bei The Vessel gehts weniger um Sitztreppe, als um Aussicht

  • Zum Sitzen sieht das aber eher nicht so aus. Da werden sich vermutlich ein paar Skater freuen. Haben wir nicht Erfahrung mit Treppen ins Nirgendwo in Kassel gesammelt?

  • Oder einfach zur Bewegung. Treppensteigen bringt den Kreislauf in Schwung. Gerade, wenn man die ganze Zeit am Schreibtisch sitzt. Ich finde die Idee schön und die Treppe sorgt dafür, dass der Platz sich abhebt. Hoffe aber ebenfalls noch auf mehr grün.

  • Man kann am Boden zahlreiche "Regenrinnen" erkennen. Möglicherweise entsteht eine bodenflächige Brunnenanlage...


    Mehr Grün wäre natürlich auch gut....


    Man kann auf der Treppe sitzen, in der mitte Bestuhlung und in Richtung Four ein Musiker ...lol

  • Bevor der Post wieder direkt hierhin verschoben wird.....


    wenn ich mir das Bild des T1 in #123 (Four Frankfurt III: der Bau - Seite 7 - Frankfurt am Main - Deutsches Architekturforum (deutsches-architekturforum.de)) ansehe und lese das hier fast 50std betoniert wird - wie groß ist denn da die zusätzliche Fläche die betoniert wird ?

    Ist ja wohl nicht nur das Loch denn bei dem "Dauerlauf" wäre das ja sicherlich schon voll..


    Wird hier auch "unter" den beiden "Löchern" links und rechts betoniert ?