Grand Central mit Icoon (140 m), Virage (93 m), DB-Netz-Zentrale

  • Update Grand Central

    Letzte Beiträge im Februar von Querido  #139 und im März von Schmittchen #140


    Die Fertigstellung dieses großen Komplexes braucht im Detail dann doch seine Zeit und wird wohl noch bis Herbst, ggf. auch Ende des Jahres dauern


    ">

    Blick vom Adam-Riese-Platz in die Adam-Riese Straße


    ">

    vermutlich Zugang aus der Adam Riese Straße


    ">

    das unmittelbar angrenzende Nachbargebäude

    ">

    Blick in Richtung Adam-Riese-Platz

  • ^ Ergänzend dazu ein Bild von oben. Die Staffelgeschosse stehen kurz vor ihrer Vollendung. Es fehlen anscheinend nur noch die Fassadenplatten und teils die Unterkonstruktion:



    Überblick:


    Bilder: epizentrum

  • Im Grand Central-Gebäude scheint es heute Vormittag gebrannt zu haben meldet hessenschau.de. Demnach ist das Feuer im Vorraum eines Aufzugs im 5. OG ausgebrochen wo Baumaterial brannte. Drei Arbeiter kamen ins Krankenhaus. Über die Höhe des Schadens steht nichts geschrieben.

  • Projekt "Virage" - Refurbishment Hochhaus Hafenstraße 51



    Die Commerzbank ist aus dem Hochhaus ausgezogen. Überwiegend wurden die Arbeitsplätze in den Bürokomplex Cielo in der City-West verlegt, Theodor-Heuss-Allee 100. Und offenbar wird mit dem Umbau nicht lange zugewartet. Denn Antal hat Transparente aufgehängt, an der Hafenstraße und auch an der Rückseite, am Adam-Riese-Platz:


    4592_virage_hafenstr.51.jpg


    Es gibt bereits eine Baugenehmigung! Dem Online-Bauschild nach ist, für uns sicher die bedeutendste Information, der Entwurf von Tektonik Architekten und Generalplaner, Frankfurt. Das Bauvorhaben wird wie folgt beschrieben: "Rückbau der gesamten Fassade und innerer nicht konstruktiver Bauteile, der gesamten Haustechnik vom 2. Untergeschoss bis Dach, sowie Rückbau des gesamten 19., 20. und 21. Obergeschosses mit Dachaufbauten eines Bürohochhauses". Als Bauherr benannt ist eine GC VGW GmbH mit Sitz in Berlin.


    Genehmigt ist der Rückbau, eine weitere Baugenehmigung für neu zu errichtende Bauteile wird folgen. Das Hochhaus bleibt, aber ...


    4593_virage_hafenstr.51.jpg


    ... von dieser Fassade müssen oder - das liegt im Auge des Betrachters - dürfen wir uns verabschieden:


    4594_virage_hafenstr.51.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • Unternehmenszentrale DB Netz übergeben / Baustart Icoon bekannt gegeben



    Nach drei Jahren Bauzeit wurde heute das "Grand Central Frankfurt" an den Mieter übergeben. Die neue Unternehmenszentrale der DB Netz AG bietet 2.200 Arbeitsplätze auf 45.290 m² Mietfläche sowie 783 Tiefgaragenstellplätze. Dazu eine Pressemitteilung.


    Bild: https://abload.de/img/schluesselbergabepakpo.jpg

    Bild: Groß & Partner / Phoenix Real Estate


    In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt, dass der Baustart für den 140 Meter hohen Wohnturm "Icoon" aktuell für Anfang 2022 geplant ist. Die Fertigstellung des Projekts "Grand Central" wird in der PM als Voraussetzung für den Baubeginn des Hochhauses dargestellt. In den nächsten Tagen wollen die Stadt Frankfurt und die Bauherrn, Groß & Partner sowie Phoenix Real Estate, einen diesbezüglichen Städtebaulichen Vertrag unterzeichnen.

  • Kleine Ergänzung zu Icoon und dem zugehörigen Nebengebäude: Laut Phoenix sind dort insgesamt 55.000 qm BGF für Wohnnutzungen geplant, dazu insgesamt 3000 qm BGF für die Kita und Gewerbe. Wie üblich sind 30% der Wohnfläche für geförderten Wohnraum vorbehalten, und das jeweils zur Hälfte für klassische Sozialwohnungen und das Mittelstandsprogramm. Wie sich die frei finanzierten Wohnungen genau ausgestalten (Miete/ETW) wird von der weiteren Marktentwicklung abhängig gemacht.

  • Heute teilt die Stadt mit, sie habe mit dem Bauherrn des Gesamtvorhabens Grand Central einen Städtebaulichen Vertrag im Zusammenhang mit dem Bebauungsplanverfahren Nr. 912 – Adam-Riese-Straße geschlossen. Dieser regelt vor allem den Bau von rund 165 geförderten Wohnungen und die Übernahme von Folgekosten für soziale Infrastruktur. Umfasst ist die Erweiterung und Neugestaltung des Adam-Riese-Platzes und der Bau eines Kindergartens mit 103 Betreuungsplätzen. Für eine Wegeverbindung für den Fuß- und Radverkehr über die Hafenstraße und eine neue Grundschule wurden finanzielle Beiträge vereinbart.


    Das sind die aktuellen Projektdaten (alles Cir­ca­an­ga­ben):

    • Architekten: mecanoo (Delft)
    • Grundstücksgröße: ca. 8.500 m²
    • BGF Gesamt: 58.000 m²
    • BGF Gewerbe: 3.000 m²
    • BGF Wohnen: 55.000 m²
      • davon BGF Wohnen (frei): 38.500 m²
      • davon BGF Wohnen (gefördert): 16.500 m²

    Wohnungsmix:

    • 1-Zimmer-Wohnungen: 120
    • 2-Zimmer-Wohnungen: 240
    • 3-Zimmer-Wohnungen: 180
    • 4-Zimmer-Wohnungen: 10

    Eine neue Visualisierung gibt es auch, unter anderem zeigt sie einen umgestalteten und erweiterten Adam-Riese-Platz:


    icoon_und_adam-riese-platz_03.2021.jpg
    Bild: mecanoo

  • Ich hoffe nicht, dass der Adam-Riese-Platz am Ende so aussehen wird. Der hat ja null Aufenthaltsqualität. Die Bäume stehen wild in der Gegend herum, darunter keine Bank. Es ist ein Grauen.

  • Immerhin stehen da Bäume...klar, ein paar mehr Sitzgelegenheiten schaden nicht...aber die Granitklötze sind immerhin unempfindlich gegen Vandalismus...

  • Anlagen Grand Central

    Die Außenanlagen sind fast fertiggestellt , ebenso der Innenhof zwischen den Bauteilen A und B (Eingang Adam Riese Straße)


    ">

    Vorplatz Ansicht vom Adam-Riese-Platz


    ">

    Blick auf Bauteil A

    ">

    Detail

    ">

    Blick auf Bauteil B

    ">

    Detail

  • Neue Perspektiven eröffnen sich, seitdem die DB-Netz-Zentrale weitgehend fertig gestellt ist.


    4745_grand_central.jpg


    Die Schriftzüge des Abbruchunternehmens Antal hängen schon eine ganze Weile am Hochhaus Hafenstraße 51. Doch von Bauarbeiten ist von außen nichts zu sehen - allerdings nur auf den ersten Blick! An der Westseite des Hochhauses stehen Fahrzeuge von Antal, Minibagger sausen durch das Erdgeschoss. Und es gibt einen untrüglichen Hinweis auf laufende Abbrucharbeiten im Inneren: Aus dieser Richtung tönt Speed Metal von Hilti.


    4746_grand_central.jpg


    Einer der Hofzugänge der DB-Netz-Zentrale, die Höfe selbst hat Serendip schon gezeigt, dort wird weiterhin gebaut.


    4747_grand_central.jpg


    Ob die Innenhöfe allgemein zugänglich bleiben, wird sich noch zeigen. Beim Platz im Nordosten dürfte dies gewiss sein. Blick von Südosten:


    4748_grand_central.jpg
    Bild: Schmittchen

  • Eigentlich könnte man direkt loslegen mit dem Icoon, 'ne halbe Baugrube und einen Bereich mit Deckel und Deckelbauweise gibt es auch schon ;-)


    grandcentralmhkir.jpg

    Bild: Adama


    Hier gibt es noch ein Video eines der damals teilnehmenden Architektur-Büros, nämlich NKBAK. Auch wenn das Büro bekanntlich nicht gewonnen hat ist das Video dennoch sehenswert:










  • "Grand Central" und "Virage"

    ^ Ja, ich bin auch schon gespannt, ob nächstes Jahr tatsächlich der Baubeginn des 140 Meter hohen "Icoon Tower" erfolgt. Auf dem folgenden Foto sieht es durch die Tiefenverkürzung (300 mm Objektiv) so aus, als wäre kein Platz mehr für eine weitere Bebauung vorhanden. Das ehemalige Commerzbank-Hochhaus ohne Commerzbank-Logo:


    _mg_2441l1k7z.jpg

    Foto: Beggi