Duisburg-Mitte [Bauprojekte & Stadtbezirksplanung]

  • Weiß eigentlich von euch jemand was vom Skytower Neudorf der grade auf Immoscout relativ aggressiv vermarktet wird?

    Quelle: Quester Immobilien - Projektbeschreibung

    Nein, leider nicht :nono:. Und da ich jeden Tag an dem möglichen Standort vorbeifahre, kann ich sagen, dass da absolut nichts nach einer Baustelle aussieht. Der Büroturm würde sich schon prächtig in der Umgebung einfügen, die überwiegend mit Backstein daher kommt.

  • In einem neuen Artikel der WAZ, in dem es um die Verkleinerung des Einzelhandels in der City geht, wird zum einen davon gesprochen, dass die Gebag im März ein Konzept für die Brache Steinische Gasse präsentieren wird. Zum anderen sollen in den kommenden Jahren Burgplatz und Düsseldorfer Straße umgebaut werden.


    Was ich jedoch am spannendsten finde, es wird von einem noch geheimen Bauprojekt der Gebag am Sonnenwall gesprochen.

  • ^ Der Grundtenor ist, dass die Innenstadt umstrukturiert und schrumpfen soll wie Duisburgs Wirtschaftsdezernent in dem unten verlinkten Artikel der WAZ betont. Die Altstadt soll von einem Einzelhandels- zu einem Wohnviertel werden und somit die Innenstadt kleiner machen. Dazu sollen auch die Einzelhändler in den Außenbereichen der City zur Aufgabe ihrer Läden animiert werden, wie immer das auch praktiziert werden soll. Und die Corona-Krise hat sogar auf der Königstraße in 1a-Lage zu weiterer Zuspitzung der Lage mit Leerständen im Einzelhandel geführt was hier im Forum nicht neu ist und worüber auch schon seit längerer Zeit diskutiert wird.


    Des weiteren steht in dem unten verlinkten Artikel auch, dass der HBF-Umbau zwischen 2023-2028 angegangen wird was hoffentlich nicht bedeutet das u.U. erst 2028 angefangen wird.


    Quelle: Wirtschaftsdezernent: Duisburgs Einkaufszone muss schrumpfen - waz.de

  • Des weiteren steht in dem unten verlinkten Artikel auch, dass der HBF-Umbau zwischen 2023-2028 angegangen wird was hoffentlich nicht bedeutet das u.U. erst 2028 angefangen wird.


    Quelle: Wirtschaftsdezernent: Duisburgs Einkaufszone muss schrumpfen - waz.de

    Da kann ich beruhigen, es ist noch immer der angestrebte Zeitplan, die Ausschreibung soll in Q1 2021 beginnen und der Bau sollte in Q3 2022 beginnen, das kommt ja mit 2023 hin. Plus der Vorteil ist das Dach soll ja zuerst am Ostausgang begonnen werden womit der Schandfleck vll. schon 2024 nicht mehr zu sehen wäre.

  • DU-Neudorf: NIDO Koloniestrasse


    Wie bereits hier angekündigt jetzt ein Artikel in der WAZ+ mit den Einzelheiten dazu und kurz wie folgt aufgelistet:


    Seniorenwohnanlage Nido

    - Senioren-Apartments, eine Sozialstation und ein Cafe für jedermann

    - Koloniestraße 97-99

    - 7.500 qm Wohnfläche

    - 6 Vollgeschosse zur Straße, zur Rückseite hin durch Terrassen gestaffelt

    - 109 altengerechte und barrierefreie Wohnungen, 60 qm-Durchschnittsgröße

    - 25 Tagespflegeplätze

    - 79 Pkw-Stellplätze davon 53 in Tiefgarage

    - Baustart Q2 2021

    - Fertigstellung Q1 2023

    - Projektentwickler: Blankbau-Gruppe / GMP

    - Betreiber: Procuritas Gruppe über 20 Jahre

    - Investor: Hamburg Team Investment Management GmbH (HTIM), Fondsgesellschaft


    Quelle: Duisburg bekommt eine neue Seniorenwohnanlage mit Apartments - waz.de

  • Ich bin grade an dem Gelände vorbei gefahren und es geht da auch schon ordentlich los, das Oberbayern, welches vorher dort stand ist schon so gut wie ausgeräumt laut diverser Facebookgruppen und auf dem Gelände sind schon reichlich Bauarbeiten zu sehen.

    Blankbau ist wirklich ein Segen für Duissern und Neudorf, was die in den letzten Jahren hier hochgezogen haben macht wirklich einen Unterschied. Im Grunde haben sie den Kaiserberg wiederbelebt und ich könnte mir vorstellen, dass das auch nicht ihr letztes Bauprojekt an der Koloniestraße sein wird.

  • DU-Neudorf: NIDO Koloniestrasse


    Nun auch die aktuellen Bilder von den Abrissarbeiten von gestern. Nachdem im letzten Jahr die Bäume des ehem. Biergartens entfernt worden sind gehts jetzt dem Altbestand wie oben von Ruhri schon angekündigt an den Kragen. Dazu hat das Abbruchunternehmen Laarakkers seinen kleinen Maschinenpark erst einmal auf der Hofseite im Einsatz. Der kleine Autoglas-Pavillion neben dem Oberbayern bleibt ja erst einmal erhalten (lt. Visualisierung), seine Tage dürften aber auch gezählt sein:


    20210131_172215lfjbg.jpg



    20210131_1723086fjd7.jpg



    20210131_172315tij82.jpg

    Alle Fotos: hanbrohat


    Visualisierung nido, Ansicht Koloniestraße:

    Koloniestra%C3%9Fe-Duisburg_Stra%C3%9Fenansicht-scaled.jpg

    Quelle: blankbau-gruppe Nido-Projektseite

  • Nichts mega spektakuläres aber das wird den Bereich um das Berufskolleg schon aufwerten, wer weiß vll. wird noch die Alte Tankstelle am Biomarkt bebaut und wir erleben noch einen Bau dort wo aktuell das Hotel am Lutherplatz ist, dann könnte die ganze Gegend in Neudorf-Nord durchaus ein wenig großstädtisch wirken.

    Ich mein es ist alles nichts besonderes aber die Entwicklung im Viertel gefällt mir.

  • DesignDuisburg

    Hotel „Rheinischer Hof“ direkt am Lutherplatz.


    Die Stadt sieht jedenfalls vor, die Zentrenfunktion rund um den Lutherplatz zu stärken, was auch die Schließung diverser Baulücken beinhaltet.


    Im Allgemeinen emfinde ich die Mülheimer Straße, als eine der Haupteinfallstraßen städtebaulich mit am interessantesten und architektonisch auch recht vielfältig. Es gibt da noch einige potenzielle Entwicklungsflächen abseits des Lutherplatzes.

  • Duisburg-Hochfeld: Neues Quartier auf dem Theisen-Areal


    Das neue Wohnviertel auf dem Theisen-Areal zuletzt hier soll ein zentraler Treffpunkt und Begegnungsstätte für ganz Hochfeld werden. Aus der ehemaligen Theisen-Halle (Ex-Kabelwerke-Halle, davor Schlachthof) soll eine ''Halle für Alle'' werden.

    Die vier neuen Carrés mit Flachdächern, von Sozialwohnungen bis zum Loft, sollen um die alten denkmalgeschützten Hallen entstehen. Im Inneren der Gebäuderiegel wird es private und gemeinschaftlich genutzte Gärten geben. Die Erdgeschosswohnungen in zwei Carrés bekommen laut Entwurf zusätzlich grüne Stadtterrassen. Da das neue Viertel im Inneren überwiegend Autofrei sein soll werden in drei der vier Carrés Parkdecks 'unsichtbar' unter den Gärten integriert.

    Dazu gibt es eine erste Visualisierung von den Berliner Architekten Schönborn Schmitz :

    a1c4c834-6a04-11eb-be9fkrg.jpg

    Foto: Schönborn Schmitz Architekten


    Quelle: 200 neue Wohnungen für Duisburg: Die Pläne fürs Neubaugebiet - waz.de



    So soll sich das ehemalige Theisen-Gelände in Duisburg-Hochfeld nach außen hin präsentieren.  

  • Wohnungen am Innenhafen


    Endlich gibt es nun auch Bewegung beim Bau der neuen Wohnungen an der Gracht am Philosophenweg. Habe heute gesehen, dass dort mit den Bauarbeiten begonnen wurde.