Duisburg-Mitte [Bauprojekte & Stadtbezirksplanung]

  • ^^

    Sehr gute Reportage! Als Duisburger kann ich zu 100% zustimmen. Im jetzigen Zustand ist es ingesamt ein Schandfleck; trotzdem gibt es natürlich so viel Potenzial durch die perfekte Lage am HBF und die Neubauprojekte/Aufwertungen in der direkten Umgebung. Ich hoffe, dass die Neuentwicklung der Duisburger Freiheit irgendwann der Friedrich-Wilhelm-Straße Anschub gibt.

  • Vielen Dank für die tolle Berichterstattung, hanbrohat. Mit den Fotos legst du den Finger in eine Wunde, die mir regelmäßig aufstösst, wenn ich die Friedrich-Wilhelm-Strasse entlang fahre. Der Zustand des grün-gelben Gebäudes ist hundsmiserabel und ein absoluter Schandfleck. Das es auch anders geht, zeigt die Fassadengestaltung der Gebäude mit dem Friseur Schürmann bis zum Friseur Stenger.

    Ich befürchte, dass sich hier lange Zeit nichts tun wird.

  • Moin, weiß jemand eigentlich was vom Calaisplatz ? Da tut sich ja gar nichts.. Sollte da nicht eigentlich schon längst der Umbau gestartet sein?


    Genauso im Dellviertel beim St. Vincenz Quartier

  • Wie heisst es so schön? Still ruht der See.

    Ob Umbau des Calaisplatzes, Revitalisierung und Start des Vincent Quartiers oder Start des ersten Bauvorhabens im Mercatorviertels, es tut sich entweder viel zu wenig oder es geht einfach viel zu langsam voran.

    Vielleicht erfahren wir demnächst mehr zu den Projekten.

  • Endlich Umbau des Averdunk Centers?

    Wie die WAZ gestern berichtete, gehört nun der Großteil der Flächen des Averdunk Centers einem holländischen Investors, der nun endlich anfangen möchte das Center zu entwicklen.

    Unter anderem soll ein Supermarkt große Teile des Centers einnehmen, aber auch eine Action-Filiale.

    Die Passage soll umgebaut werden, die Ladenflächen neu aufgeteilt. Ich hoffe das es auch außen Fassadenarbeiten geben wird, gerade wenn man vom HBF kommt und sich die Front hinter der Tourist Info anschaut, wirkt das Center schäbig.


    Ich bin mir ziemlich sicher das der Supermarkt LIDL sein wird, jetzt wo sonst alle Ketten bis auf REWE in der City vertreten sind.

  • Mich würde mal interessieren was mit den vermieteten Flächen passiert, ich würd alle aus demCenter erstmal rauswerfen, dann umbauen und dann gucken das das alles besser aufgeteilt und strukturiert wird. Meiner Meinung nach muss der Eingang aufh komplett verändert werden. Viel zu dunkel und schäbig.

  • Duisburg-Hochfeld: Städtebaulicher Wettbewerb für Theisen-Areal abgeschlossen | ca. 200 Wohneinheiten geplant

    Wie die GEBAG heute mitteilt, hat am letzten Freitag eine Jury getagt und den Siegerentwurf für die Neuentwicklung des früheren Theisen-Geländes zwischen Frieden- und Musfeldstraße gekürt. 2017 hatte die GEBAG das Areal des ehemaligen Kabelwerks gekauft. Darüber hinaus hat die GEBAG unter anderem das angrenzende Gelände der früheren Hauptfeuer- und Rettungswache erworben und diese Fläche mit in die Planung einbezogen. So weist das Entwicklungsgebiet inzwischen eine Größe von gut drei Hektar auf.


    Der Entwurf des Teams Schönborn Schmitz Architekten aus Berlin und des Büros Querfeldeins Landschaft aus Dresden wurde mit dem ersten Preis prämiert. Den Mittelpunkt des neuen Quartiers bilden hierbei die denkmalgeschützten Hallen, die von einem fünfgeschossigen Hochpunkt ergänzt werden, sowie ein öffentlicher Platz zwischen der Direktorenvilla, den alten Hallen und der neuen Blockrandbebauung. Diese gliedert sich in vier jeweils viergeschossige Carrés, in denen insgesamt 200 Wohneinheiten geplant sind. Dabei wird eine Mischung aus öffentlich-geförderten und freifinanzierten Wohnungen angestrebt.


    DIe angrenzende alte Feuerwache bleibt erhalten, ebenso wie die nördlich angrenzende Grundschule, für die eine potentielle Erweiterungsfläche in der Planung berücksichtigt wird. Das Gerätehaus des Löschzuges Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr soll hingegen abgerissen und an seiner Stelle ein sechszügiger Kindergarten gebaut werden. Zwischen dem neuen Kindergarten und der Schule sieht das Konzept zudem einen 660 qm großen Spielplatz vor. Der Standort des Löschzuges Stadtmitte soll künftig im geplanten fünfgeschossigen Hochpunkt im Zentrum des Quartiers untergebracht werden.


    Es wird jedoch noch einige Jahre dauern, bis die Bauarbeiten auf dem Areal beginnen können. Zunächst muss noch ein Bebauungsplan aufgestellt werden, der entsprechende Aufstellungsbeschluss soll im Frühjahr 2021 gefasst werden. Vorher soll der Siegerentwurf noch der Politik sowie dem Beirat für Stadtgestaltung zwecks Beratung vorgelegt werden.


    Städtebauliches Konzept: ehemaliges Theisen-Areal (Quelle: www.gebag.de)


    Visualisierung: Quartiersplatz „Dickelsbachhöfe“ (Quelle: www.gebag.de)


    Quellen:

    Wettbewerb zum Theisen-Gelände entschieden (Pressemitteilung der GEBAG vom 23. November 2020)

    200 Wohnungen entstehen auf dem Theisen-Gelände in Duisburg (Neue Ruhr Zeitung vom 23. November 2020)

  • Als gebürtiger Hochfelder und somit immer noch emotional verwurzelt, begrüße ich die ansprechenden Pläne der Vitalisierung des Theisen Geländes. Auch die gegenüberliegende Bebauung im Bereich des Musfeldplatzes mit seiner schönen Jugendstilfassaden kann hoffentlich von diesem Projekt profitieren und der Räumlichkeit der ehemaligen Johanniter-Apotheke wird wieder Leben eingehaucht.

  • Wow! Das sieht ja super aus. Dass dort etwas geplant war, ist völlig an mir vorbeigegangen. Vor allem um die Friedenstraße freut es mich. Die Gebäude dort sehen wirklich sehr mitgenommen aus. Wie es aussieht wird wohl auch der Klotz an der Friedenstr. Ecke Heerstraße abgerissen. (Was ist das eigentlich genau? Ein Bunker?) Da haben die Planer wirklich tolle Arbeit geleistet, vor allem wegen der vorgesehenen Public Spaces. Cafés machen sich dort bestimmt gut, und die Idee mit dem "grünen Dach" gefällt mir besonders!

    Hoffentlich kann alles wie geplant umgesetzt werden. :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Das wird Hochfeld und der ganzen Ecke so gut tun!

    Rheinpark/ Rheinort, Umbau Grünachse bis in die Innenstadt, Pflegewohnen an der Marienkirche, neues Hotel, Umbau Vorplatz TAM, Umbau/ Revitalisierung Wohnpark also die ganze Ecke wird dadurch deutlich aufgewertet.


    Das neue Projekt liegt ja auch genau dort und ich meine der Wohnpark grenzt da ja auch irgendwo an.

  • Das ist genau der Impuls den Duisburg immer brauchte. Die großen nun kommenden Projekte wie Rheinort, Mercator Quartier und Duisburger Freiheit sind dicke Bretter die in den nächsten Jahren gleich zusammen gebohrt werden müssen. Dagegen fallen die Brückenneubauten über den Rhein und den Ruhrorter Hafen fast schon ab. Gute Vorarbeit durch die Stadt, muss dann aber auch mal gelobt werden, dafür geht der Daumen auch von mir nach oben. :daumen:

  • Habe 2 Dinge aus dem Ratsinformationssystem gefunden:


    Am Innenhafen ist eine Baugenehmigung für 3 neue Wohnhäuser am Philosophenweg mit gemeinsamer Tiefgarage erteilt worden.

    Des Weiteren ist die Baugenehmigung für ein Hotel/Wohn/Einzelhandels Gebäude, ich denke das PremierInn, an der Gutenbergstraße erteilt worden.

  • Habe 2 Dinge aus dem Ratsinformationssystem gefunden:


    Am Innenhafen ist eine Baugenehmigung für 3 neue Wohnhäuser am Philosophenweg mit gemeinsamer Tiefgarage erteilt worden.

    Des Weiteren ist die Baugenehmigung für ein Hotel/Wohn/Einzelhandels Gebäude, ich denke das PremierInn, an der Gutenbergstraße erteilt worden.

    Das dürfte folgendes Projekt sein Hellmich Neubau

  • Neues aus Neudorf: NIDO Koloniestrasse


    Es lohnt sich immer wieder auf die Website der Blankbaugruppe zu schauen. (https://blankbau.de/)

    Das Unternehmen realisiert seit Jahren hochwertigen Wohnraum in Duisburg.

    Neben dem Seniorengerechtem Projekt Nido 1 an der Düsseldorfer Landstraße in Buchholz steht das nächste Nido-Vorhaben in der Pipeline unter dem Namen Nido 3 an der Koloniestraße in Neudorf.

    https://blankbau.de/wp-content…C3%9Fenansicht-scaled.jpg


  • Sehr schön, die haben auch an der Wilhelmshöhe zusammen mit Druschke+Grosser und RKW aus Düsseldorf sehr Gefälliges geschaffen.


    Da können sich andere Immobilienentwickler im Ruhrgebiet ruhig mal eine - oder gerne zwei - Scheiben von abschneiden.

  • NIDO 3 Koloniestrasse


    Das sieht ja richtig klasse aus und ich kann dem nur zustimmen, dass sich ein Blick auf der Blankbau-Seite lohnt. An der Strassenfront wird der Lückenschluss hergestellt und im hinteren Bereich der tolle Terrassenbau in die Tiefe.

    Muss dafür das alte Bütefür-Haus mit dem Burgerrestaurant weichen oder folgt das weiter links?

    Auf jeden Fall eine Aufwertung für die Koloniestrasse, wovon die Ladenlokale mit ehemals Ketzer und Frings bestimmt profitieren können.

  • Don Selino, Büteführhaus und Oberbayern werden weichen. Der Baumbestand um den ehemaligen Biergarten ist schon länger entfernt worden.