Eschborn: Bauprojekte im "Gewerbegebiet Süd"

  • Hyatt House | Frankfurter Straße 77 | Hochbau

    Keine drei Monate später ist der Hochbau in Ortbeton schon im vollen Gange. Vom vermeintlichen Tempo nicht blenden lassen da "gemogelt" wurde und zwar in der Form, dass man sich die Baugrube und das(die) Kellergeschoss(e) für Haustechnik und/oder Tiefgarage gespart hat. Zurzeit ist nicht bekannt wie viele Parkplätze der Hotelbetreiber geplant hat. Aber auch in diesem Teil von Eschborn Süd sind Parkplätze, und voraussichtlich auch in Zukunft, ein rares Gut.


    Hier eine Ansicht vom zukünftigen "Hinterhof":
    Bild: https://abload.de/img/img_5540omduj.jpg
    Bild: main1a (klicken zum Vergrößern)

  • Revitalsierungsprojekt an der Mergenthalerallee

    Die von der Karl-Gruppe geplante Revitalisierung der drei Bürogebäude Mergenthalerallee 38-40, Mergenthalerallee 42 und Frankfurter Straße 27 wurde an dieser Stelle eingehend vorgestellt. Dazu ist es nicht gekommen, vielmehr hat die Karl-Gruppe das Areal mit den drei leerstehenden Bürohäusern kürzlich weiterverkauft. Neue Besitzerin ist die Münchner Wöhr+ Bauer GmbH, dazu oben #119. Dieser gelang nun die Vermietung der Mergenthalerallee 42 mit knapp 5.000 m² Bürofläche an den Autovermieter Enterprise. Vor dem Ende Juni 2019 geplanten Einzug der Deutschlandzentrale soll das Gebäude "umfassend revitalisiert" werden, heißt es in einer Pressemitteilung von heute.


    Die Mergenthalerallee 42 vor knapp einem Jahr, aufgenommen von Osten:



    Die Deutschlandzentrale von Enterprise Rent-A-Car, zum Unternehmen gehören auch Alamo und National, befindet schon jetzt im Gewerbegebiet Süd. In der Mergenthalerallee 35-37, in zweiter Reihe, westlich der PSD Bank:



    Bilder: Schmittchen

  • Hyatt House | Frankfurter Straße 77 | Hochbau

    Die Bauarbeiten gehen zügig voran. Hier mal zwei Bilder von oben mit 1 Woche Unterschied. Das letzte vom 30.08.2018




    Quelle: selbst aufgenommen

  • Sky Eschborn | Frankfurter Straße 60-68 | Abriss des Brückengebäudes


    Der Abriss des Brückengebäudes hat seit dem letzten Beitrag im April Fortschritte gemacht. Der Gerüstteil mit den Metallplatten ist wieder demontiert und gibt den Blick auf das Geschehen frei; in der Totalen:
    Bild: https://abload.de/img/img_5875j2cvk.jpgBild: https://abload.de/img/img_5892ixdqz.jpg


    .. und im Detail:
    Bild: https://abload.de/img/img_5925v2cpw.jpgBild: https://abload.de/img/img_58954bi74.jpgBild: https://abload.de/img/img_5897w7c7n.jpg
    Bilder: main1a


    Unabhängig davon schreitet der Rückbau der abgehängten Decken im Innern des Gebäudes voran.

  • The Twist | Rahmannstraße 1-9


    Seit letzter Woche macht Strabag ernst und hat mit dem Abriss begonnen.



    Ergänzung zum Beitrag 124:
    Der Abriss des Brückengebäudes ist sein geraumer Zeit beendet und der Umbau im Inneren schreitet fort.

  • Sky Eschborn | Frankfurter Straße 60-68 | Blick riskieren!


    Neugierig wie ich war habe einen Blick riskiert und ein phone pic mit mässiger Qualität aufgenommen.
    Hoffe aber trotzdem das man erkennen kann was CILON aktuell für zusätzliche Ideen zur bereits vorgestellten Fassadenvariante untersucht.
    Im Foyer werden zurzeit diese vier Gestaltungsvarianten gezeigt:
    Bild: https://abload.de/img/img_7589_design3fc6c.jpg
    Bild: main1a | Visualisierungen: CILON GmbH, Frankfurt

  • Hyatt House, The Twist

    Na, das ging ja schnell. Auf main1a's Foto vom 10.08.2018 stehen beim Bauprojekt "Hyatt House" lediglich ein paar Betonstützen, heute, gerade mal fünf Monate später, ist daraus ein fertiger Rohbau geworden.



    An der Ecke Frankfurter Straße / Rahmannstraße haben die Arbeiten für "The Twist" begonnen. Die abgerissenen Bestandsgebäude werden gegenwärtig in klein gemahlene Stücke zerlegt.



  • ^ Auf Beggis vorletztem Bild ist noch der Flachbau, die Rahmannstraße 9, zu erkennen. Dieser ist Geschichte und die ersten Baucontainer wurden aufgestellt. Weiterhin sind vorbereitende Arbeiten für den Aushub der Baugrube für „The Twist“ im vollen Gange.


    Auf dem letztem Bild ist rechts im Hintergrund das zukünftige „Leonardo Hotel“ zu sehen. Nachdem dort der Rückbau von Innenwänden, die strom- und wasserführenden Installationen und der Fensteranlagen abgeschlossen ist werden aktuell die Waschbetonbrüstungen abgebaut und „klein geknabbert“. Von außen sieht‘s jetzt richtig nach Baustelle aus.


    In der Düsseldorfer und Mannheimer Straße wurden Baustellen eingerichtet um Leitungen zu verlegen. Die sind Vorbereitungen für die geplante Autobahnausfahrt in die Düsseldorfer Straße.

  • The Twist | Rahmannstraße 1-9


    Ein aktuelles Pano von gestern Abend bei grauem Himmel. An der Baugrube wird fleißig gearbeitet, so dass - meine Vermutung - Ende April die Sauberkeitsschicht erstellt wäre.
    Bild: https://abload.de/img/0c5e4fbf-74eb-44e6-92pkat.jpeg
    Bild: main1a | vergrößern = klicken.

  • The Twist | Rahmannstraße 1-9

    Die Baugrube ist mittlerweile zu über 50% ausgehoben. Am Bauzaun wird dem Betrachter sehr anschaulich die Architektur der beiden Teilgebäude erklärt.




  • Leonardo Hotel | Kölner Str. 6

    Im Beitrag #107 war das Gebäude noch komplett zu sehen.
    Nachdem zum allergrößten Teil alles aus- und abgebaut ist präsentiert sich der „Rohbau“ in der Kölner Straße so:

    Bild: main1a

  • Die Fertigstellung des SAP-Hochahauses und des Parkhauses wurde im letzten Jahr abgeschlossen. Hier ist die kleine Übersicht nach dem Rundgang.
    In meinen Augen, das ist definitiv eins der schönsten Neubauten in der Stadtregion, ich wünschte mir so was direkt in Frankfurt. Großes Lob an die KSP Jürgen Engel Architekten!



    Bild: http://telesniuk.com/ffm/SAP-3_s.jpg Bild: http://telesniuk.com/ffm/SAP-7_s.jpg
    Bild: http://telesniuk.com/ffm/SAP-1_s.jpg Bild: http://telesniuk.com/ffm/SAP-2_s.jpg

  • Leonardo Hotel, SKY ESCHBORN

    Das Beton-Skelett des Leonardo Hotels hat nun einen Kran auf dem Dach oder daneben, war nicht gut zu erkennen. Die Entkernungsarbeiten scheinen somit abgeschlossen zu sein und der Neuaufbau hat begonnen.



    Vor den Häusern der Mode war heute die Straße vollständig gesperrt. Ein Mobilkran hob schwere Betonplatten auf das Grundstück. Vermutlich wird an dieser Stelle ein Kran aufgebaut.



    Urheberrecht: Alle Fotos von Beggi

  • The Twist & Sky Eschborn

    Die Baugrube im Bereich Rahmannstraße nähert sich wohl ihrer endgültigen Tiefe. Gut zu sehen wie hier die Trägerbohlwand mit Spritzbeton ausgefacht und mit zwei Reihen von Erdankern rückverankert wurde. Im Bereich Frankfurter Straße wurde die Trägerbohlwand klassisch mit Kanthölzern ausgefacht und ebenfalls mit zweireihigen Erdanker gesichert, sodass die Baugrubensicherung in diesem Bereich ihre endgültige Tiefe erreicht haben dürfte. Mit Erdaushub wurde die zwischenzeitlich ausgehobene Lücke verfüllt damit Muldenkipper wieder eine Zufahrt in die Baugrube haben.


    Beim Ausschachten der Baugrube in Richtung Sky Eschborn ist die Trägerbohlwand inkl. den verrotteten Kanthölzern wieder zu Tage gekommen. Gut zu erkennen ist auch die aufgelöste Bohrpfahlwand und die geböschte Grubenwand in Richtung des Leonardo Hotels. Anhand der sichtbaren oberen Enden der bereits verteuften Vertikalträger, bestehend aus verlaschten U-Profilen, wird die Grubenwand durch eine Trägerbohlwand ergänzt. Das halbseitige Ausschachten in diesem Bereich der Baugrube wird wohl noch ein paar Wochen beanspruchen.



    Wie Beggie schon richtig vermutete wird beim Prj. Sky Eschborn ein Liebherr Turmdrehkran von der Fa. BKL aufgebaut. Dazu ist über das verlängerte Christi Himmelfahrt Wochenende die Frankfurter Straße komplett gesperrt um einen veritablen Stau um Eschborn Süd zu vermeiden. Auch das einrüsten schreitet munter voran.

    Bilder: main1a

  • Autobahnausfahrt in die Düsseldorfer Straße

    Heimlich still und leise hat die Stadt Eschborn eine eigene Internetseite diesem Schlüsselprojekt spendiert, die eine Zeichnung der zukünftigen Verkehrsführung beinhaltet. Demnach sollen die ankommenden Kraftfahrzeuge, die in die Mergenthalerallee wollen über die Mannheimer Straße und die in die Frankfurter Straße wollen über die Rahmannstraße geführt werden. Die bisher geltende Einbahnstraßen-Regelung in der Mannheimer Straße wird deshalb aufgehoben und eine neue Ampelanlage an der Einmündung Frankfurter Straße / Mannheimer Straße installiert.

  • Leonardo Hotel | neue Visualisierung

    Schmittchen hatte in seinem Beitrag #107 eine Visualisierung gezeigt. Wie andere Projekte durchläuft auch dieses noch Änderungen. Für den Entwurf ist nun Sonnentag Architektur verantwortlich und wahrscheinlich sieht es jetzt so aus:

    Visualisierung: Sonnentag Architektur GmbH, Schwäbisch Gemünd | Aldinger + Wolf, Stuttgart


    Was auffällt ist das die rechtwinkligen Gebäudeecken entfallen und es bei den abgeschrägten Gebäudeecken bleibt. Weiterhin werden das EG und 1.OG in einem Sockel optisch zusammengefasst. Damit wirkt das Gebäude niedriger aber leider weniger elegant.


    Hier die wenigen Infos die die Projektseite bereit hält:
    - Planung: 2018-2021
    - BGF: 13.269m²
    - Zimmer: 234

  • The Twist | Spatenstich

    Gestern war Spatenstich und die STRABAG Real Estate und Ed. Züblin möchten bis Ende 2020 fertig gebaut haben um danach die ersten Mieter zu begrüßen. Zeitlich soll dann auch die neue Ausfahrt in die Düsseldorfer Straße fertig sein. Quelle

  • Projektentwicklung Frankfurter Straße 100

    Aus einer heute erschienen Mitteilung des Frankfurter Maklerhauses NAI apollo zum Halbjahresergebnis 2019 des Bürovermietungsmarkts Frankfurt geht hervor:


    Zitat

    "... Abschluss durch Randstad mit 14.800 m² in der Frankfurter Straße 100 in Eschborn, wo ebenfalls eine Entwicklung realisiert wird."


    Ein für uns neues Projekt, wenn ich das richtig sehe, das mit Randstad bereits einen Mieter hat. Auf dem Grundstück steht bisher ein altes Bürogebäude (Foto) und östlich davon, mit Hausnummer 102, eine Gewerbehalle.



    Bild (von 2017): Schmittchen