Fragen an das Hamburger Forum

  • Fragen an das Hamburger Forum

    Meine Tochter soll ein Referat zur HafenCity und auch zur Elbphilharmonie halten. Als kleinen Gimmick wollte ich ihr die Elbphilharmonie als 3D-Modell ausdrucken. Hat jemand zufälligerweise eine druckbare Datei (stl o.ä.)? Das Original Modell von Hochtief ist ohne Nacharbeit nicht druckbar.

  • Frage zum Gebiet an sich:


    hat denn die "Hafencity" auch einen "nicht-denglischen" Namen? Es muss doch einen "echt-hamburgischen" Namen für dieses Gebiet gegeben haben, bevor sich das Stadtmarketing damit befasst hat?! Ggf. sogar verschiedene Namen für Teile der "Hafencity", zB "Hafencity V" mit einer anderen Bezeichnung als andere Teile der "Hafencity".

  • ^


    Hafencity, bzw. Neudeutsch HafenCity, ist noch nicht einmal im engeren Sinne 'Denglish'. Seit ueber einer Generation, also spaetestens seit den direkten Nachkriegsjahren, ist 'City' eine Hamburgensie fuer 'Innenstadt'.


    Zahlreiche Hamburger sagen solange ich denken kann, Dinge wie: 'wir fahren am Samstag noch zum Einkaufen in die City' oder: 'Meine Mutter arbeitet in Altona, aber mein Vater hat sein Buero in der City'.


    Zahlreiche Verkehrschilder in Hamburg weisen die Richtung zur 'City'. Die Wortschoepfung ist von daher nicht weiter kuenstlich.


    'City' wird in Hamburg einfach nicht als Englisches Wort angesehen und Hafencity ist in Hamburger Ohren ebenso so wenig halb-denglish wie 'Grossraumjet' statt 'Grosstaumstrahltriebwerksflugzeug' oder 'Flugticket' statt 'Flugschein'.


    Hafencity ist ausserdem ein uebergeordneter Begriff fuer das ganze Areal und der administrative Name des Stadtteils. Darueber hinaus haben die einzelnen Quartiere ja nach wie vor die Namen die sie immer schon hatten, als sie noch als Hafen genutzt wurden: Strandkai, Baakenhafen, Kleiner Grasbrook, Sandtor, und so weiter, sowie einige neu geschaffene wie Ueberseequartier.

  • ^


    Hmm. Bin ja nun auch lebenlang Hamburger und hab nur selten jemanden das Wort "City" für Innenstadt sagen hören - wir sagen immer "wir fahren in die Stadt", wenn wir das Zentrum meinen. Scheint diesbezüglich also - vielleicht sogar stadtteilbezogen - unterschiedliche Gewohnheiten zu geben. Ich empfinde die Bezeichnung Hafencity entsprechend durchaus als "künstlich", als typisch denglische Wortschöpfung. Oder war es vielleicht eine temporäre "Modewelle" der 60er und 70er (s. City Nord, City Süd)?


    Historisch handelt es sich um einen Teil des "Grasbrook" (- der Name hat im Quartier in der Bezeichnung "Grasbrookhafen" überlebt).


    Bezüglich der Qualität des "Heinemann" gebe ich Dir recht. Auch für mich ist das Gebäude - im jetzt fast fertigen Zustand betrachtet - gut gelungen. Ich hatte den Entwurf sehr kritisiert und lag damit falsch.

  • ^ Was denkt ihr denn hat ein Wilhelmsburger noch in den 80iger Jahren gemeint, wenn er in "in die Stadt gefahren" ist?
    Nein, nicht Mönkebergstraße oder Jungfernstieg, sondern Lüneburger Straße und Sand.
    Also Harburg war gemeint.


    Das andere war die "City". :)

  • Naja, es ist ja in fast allen deutschen Großstädten der Fall. Denglisch ist es trotzdem, da es exakt das deutsche "in die Stadt fahren" ersetzt. Im UK fährt man ins Centre und in den USA Up-/Downtown. City ist dann einfach die gesamte Stadt, nicht nur das Zentrum.

  • Als waschechter und mittlerweile Ex Hamburger kann ich dazu nur sagen: es hieß immer: Wir fahren in die Stadt. das war dann die Innenstadt. Niemand, den ich kenne, hat City gesagt. Weder meine Eltern oder meine Schwester oder Freunde oder Bekannte und meine Großeltern schon gar nicht. Das ist irgendwann modern geworden nach 2000, soweit ich mich erinnern kann. Und ich selbst sage dazu auch immer noch Innenstadt und nicht City.... somit gebe ich HelgeK da vollkommen recht. City Nord oder City Süd war da schon gebräuchlicher. Hafencity hiess ja von Anfang an schon Hafencity, da gabs keine großen Alternativen zu. Obwohl sich Hafenstadt auch nicht falsch anhören würde....

  • Parkplatz Barmbek/gegenüber Globetrotter

    Hallo,
    habe heute gesehen, dass der Park & Ride-Platz gegenüber Globetrotter/
    bzw. Telekom hinter der Fuhlsbüttler Str. 32-36 geschlossen wurde...
    Steht jetzt ein Abriss-Termin fest?
    Gruß

  • Heute habe ich mal eine Frage an die Verkehrsexperten unter euch. Ich wohne in einer Seitenstraße im Bezirk Altona die bis vor wenigen Tagen eine Anliegerstraße war und mit der "Durchfahrt verboten – Anlieger frei" Beschilderung vom Durchgangsverkehr geschützt war. Im Straßenverlauf liegen ein Kindergarten und eine Schule.


    Vor wenigen Tagen ist die jahrzehntelange Beschilderung weggefallen, weil es angeblich keine rechtliche Grundlage gibt. Hä? Was bedeutet das? Ist es gegenwärtig Teil eines Verkehrskonzepts alle gesperrten Seitenstraßen freizugeben? Welche Möglichkeiten habe ich, die Maßnahme rückgängig zu machen? Rücksprache mit der Polizei/Verkehrsamt war jedenfalls absolut sinnlos und kontraproduktiv.


    Ich beobachte seither eine Zunahme des Durchgangsverkehrs bei gleichzeitiger Geschwindigkeitsüberschreitung (30 km/h) und mache mir ernsthafte Sorgen um meine und alle anderen Kinder in der Straße. Was kann ich tun?

  • Location-Suche

    Hallo zusammen!


    Weiß jemand wo das sein könnte:
    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/11046733_10206476056844754_83159036 47537678982_n.jpg?oh=73c8897c5611bd cf1b2b578be85dc250&oe=592B03E7


    Ich hoffe man kann das Bild sehen sehen, ist aus einem Facebook-Post.


    Dankeschön!


    -----------------
    Mod: Eingebundenes Foto wegen unklarer Bildrechte in Link geändert.

  • Ich hoffe, das Beispiel macht auch in Hamburg weiter Schule! :daumen:


    Moin Odysseus, hast du weitere Bauwerke im Sinn, die rekonstruiert werden könnten? Ich finde es auch herrlich und hoffe auch, dass dieses Vorgehen weiter verfolgt wird. :)

  • Haus der Seefahrt in Hamburg

    Moin,


    eine Frage als Laie zur Bezeichnung von Ornamenten. Wie werden Ornamente an den Ecken der Fassade direkt unter der Traufe genannt, wie sie beim Haus der Seefahrt in Hamburg ausgebildet sind.
    Vielen Dank für die Antwort!
    BG Jan