Allianz-City S-Vaihingen

  • Wow, das ist doch mal eine Neuigkeit! Hab mir gerade mal das betreffende Sportgelände in Vaihingen angeschaut. Mir war garnicht bewusst das es dort, mitten im Gewerbegebiet, so eine große Sportfläche gibt. Gleichzeitig könnte man anstelle des Allianz-Hochhauses Wohnungen errichten. Bin gespannt

  • Sehr spannendes Projekt mit prinzipiell viel Potenzial.


    Wow, das ist doch mal eine Neuigkeit! Hab mir gerade mal das betreffende Sportgelände in Vaihingen angeschaut. Mir war garnicht bewusst das es dort, mitten im Gewerbegebiet, so eine große Sportfläche gibt. Gleichzeitig könnte man anstelle des Allianz-Hochhauses Wohnungen errichten. Bin gespannt


    Im Westen wäre es eine einmalige Chance, aus dem Allianz-Hochhaus was Interessantes zu schaffen. Solche (natürlich nicht immer wirklich schönen) Bauten bieten so viele Möglichkeiten, was aber der Großteil der Bevölkerung (inkl. Politiker natürlich) nicht erkennen kann. Jeden Tag fahre ich am ehemaligen Olgäle vorbei – das hätte ein wirklich interessantes Projekt werden können, das "Hoch"haus in den Rohbauzustand zurückzuversetzen und als Zentrum des neuen Quartiers auf höchstem Niveau wieder aufzubauen. Aber wir haben ja keine Wohnungsnot hier in Stuttgart...

  • Man kann nur hoffen, dass ein vernünftiger Wettbewerb durchgeführt wird.


    Der Wegzug der Allianz vom Feuersee und womöglich noch von W & W komplett nach K´westheim/LB wäre natürlich ein Erdbeben für S-West. Die belegten Flächen am Charlottenplatz sind dabei auch nicht ohne.


    Und man kann glaube ich darauf wetten, dass PP auch am dafür eigentlich prädestinierten Standort S-Vaihingen aus irgendwelchen Gründen selbstverständlich keine Hochhäuser sehen will.

  • Ohne die Standortwahl in Vaihingen kritisieren zu wollen (die Ecke kenne ich auch nicht und ja, das Gelände befindet sich ja auch im Eigentum der Allianz).


    Aber mE - unter Ausblendung der in Satz 1 genannten Umstände - würde sich gerade für dieses Projekt der Garden Campus Vaihingen (Ex-IBM) doch anbieten, v.a. deshalb, weil man ja ein vom Umfeld abgegrenzten Campus errichten will ... schade, wie ich finde :-/

  • ^


    Der IBM-Campus bietet wahrscheinlich sehr eingeschränkte Gestaltungsmöglichkeiten und ist vielleicht auch für deren Geschmack zu weit weg vom Schuss. Die Anbindung im Gewerbegebiet Wallgraben-West ist ja gut, Autobahn, S-Bahn, Stadtbahn, Nord-Süd-Straße, Flughafen/Messe. Einkäufe, Cafe etc. sind auch drin.


    Wagahai
    Die Sorge teile ich ebenfalls. Dabei spricht hier nicht viel dagegen. Nördlich schließt das Gelände an reine Büroflächen an, hier steht auch der Colorado-Turm samt Vaihinger Bahnhof, nordwestlich die Gleise. Südlich und südwestlich ein eher kleinteiliges Wohngebiet, hier könnte es zu Konflikten kommen. Südöstlich ebenfalls ein Wohngebiet, hier stehen aber u.a. die Hochhäuser von Dürrlewang.
    Interessant auch die Gedanken zum Wegzug der Allianz und W&W im Westen und am Charlottenplatz - das wären schon größere Umwälzungen.


    stuttgarch
    Interessant ist v.a. wer sich im Altbau einquartiert. Eine Umwandlung des Neubaus in Wohnraum wäre wünschenswert. Allerdings müsste man Alt- und Neubau baulich von einander trennen. Steht der Neubaukomplex nicht gar unter Denkmalschutz. Sollte man den Neubaukomplex abreissen und Wohnraum schaffen, so würde man niemals auch nur annähernd so viele Quadratmeter bebauen und schaffen können, da die Gebäude heute die Hanglage maximal ausnutzen - würde man so sicherlich nicht mehr gestatten. Hier ist der Gegensatz zum Areal am Olgäle (oder auch am Bürgerhospital), denn dort kann man auch nach Abriss des Hauptbaus noch viele Wohneinheiten realisieren, diese schön in die Umgebung einfügen und trotzdem ein urbanes Quartier kreieren, ohne das dafür der Erhalt des Hauptbaus unabdingbar wäre. Andere Platzverhältnisse, nicht zu vergleichen.


    Altbau


    Neubau



    Bilder: Silesia

  • Neubau Allianz-City in S-Vaihingen

    Allianz zieht sich aus der Innenstadt zurück! Frei werden die Gebäude Uhlandstraße (54 000 Quadratmeter Miet- und Nutzfläche) / Reinsburgstraße (90 000 Quadratmeter). Abriss / Nachnutzung unklar.


    Neubau auf seinem 4,5 Hektar großem Sportgelände in Vaihingen mit 100.000 Quadratmeter Bürogeschossfläche. Aurelis Fläche soll aus Ausgleich begruent werden....


    Quelle http://www.stuttgarter-zeitung…cf-977d-0db7114b6410.html und
    http://www.stuttgarter-zeitung…a3-b1c5-e98e783db5ee.html

  • Guten Morgen, jaggyjerg. Haben wir schon ;-)


    Allein die SPD denkt über ein höheres Gebäude auf aurelis-Gelände nach. Da war ja nach aurelis-Plänen seinerzeit mal ein Hotel geplant, mit 50-60m. Natürlich fand das BB Hahn damals nicht schick. Hoffnungen, das BB PP progressiver ist: Keine.

  • ^ Danke. Interessant auch die Idee zwischen altem IBM-Areal und Vaihingen-Bhf eine Seilbahn zu errichten. (Dann könnte die Allianz doch das IBM Areal beziehen? Ist wohl vermutlich zu spät.)

  • Ich wünsch mir ja schon lange eine Seilbahn in Stuttgart, aber das die jetzt auf einer Ebene kommen soll, darauf muss man auch erstmal kommen. Hatte jetzt eher mit einer zum Rotenberg (um das Parkchaos dort am Wochenende zu beenden) oder von Hedelfingen nach Sillenbuch gerechnet. Aber gut wenn man schon eine dort oben plant, dann am besten Büsnau auch mit anschliessen.

  • Der Quelle ist zu entnehmen, die Allianz habe das Aurelis-Gelände als Standort verworfen, weil es für ihre Zwecke schlecht geschnitten sei. Sollte sich doch mit Höhe wettmachen lassen?

  • Immerhin kann man sich inzwischen vorstellen, daß es keiner ist. Kam i.d.Z. nicht das faunadiskriminierende Argument, Zauneidechsen zahlten keine Gewerbesteuer?

  • Die Planung geht voran...

    Laut StZ vom 23.03: Detlef Kron, Leiter des Stadtplanungsamts, sprach von einem 25 Meter hohen Punktgebäude mit bis zu sieben Geschossen und zwei weiteren Einheiten mit bis zu vier Etagen. Bis 2018 würden Flächennutzungs- und Bebauungsplan geändert. Die*Allianz*bereitet derweil einen Architektenwettbewerb vor.


    Klingt ja alles mal nicht so schlecht :-)


    Apropos, falls der “Neubau“ in der Reinsburgstr. abgerissen werden sollte dann plädiere ich dafür dass die ursprüngliche Sichtache der Johannesstr. auf die Karlshöhe wieder hergestellt wird!