Frankfurter Nahverkehr II - bauliche Realisierungen

  • Wasserstofftankstelle für Brennstoffzellen-Züge (update)

    Am 26. Oktober war der 1. Spatenstich für den Bau der Wasserstofftankstelle. Detaillierte Informationen zum Wie und Wo waren damals nicht genannt worden. Jetzt aber ergibt sich aus einer Ausschreibung von Infraserv für Gleisbauarbeiten Näheres.


    Die Wasserstofftankstelle wird eine 3-gleisige Anlage unmittelbar an dem Einfahrtgleis von der Limburger Bahn in den IP-Höchst; über diese Strecke erreichen und verlassen sonst nur Güterzüge den Industriepark.


    Die Regeltankstelle für die iLints wird aus insgesamt 8 Zapfsäulen mit jeweils 2 unabhängigen Fülllinien bestehen. Dafür werden drei neue Gleise auf einer bisher unbebauten Fläche verlegt. Unmittelbar vom Einfahrtgleis zweigen sie ab. Die gesamte Anlage wird eingezäunt, von ihr aus ist ein Zutritt zum IP nicht möglich. Zwei Gleise werden 285 m lang sein, eines 187 m.


    iph_h_tank_2p8kyl.jpg


    © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 02:2021,© Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation


    iph_h_tank_detailkbjrp.jpg


    Vom Bahnhof Höchst fahren die Züge über ein Verbindungsgleis (blaue Strecke) Richtung Hofheim. Das nördlich parallel zur S2 verlaufende Gleis endet stumpf kurz vor dem S-Halt Zeilsheim. Die Züge müssen dann in Gegenrichtung die Limburger Strecke (rote Strecke) kreuzen um auf der Südseite das Einfahrtgleis in den IP zu erreichen. Wenige Meter nach Überquerung der S-Bahn nach Wiesbaden (orange Strecke) und der Farbenstraße zweigen die Gleise der Tankanlage ab; und umgekehrt zurück.


    ip_h_tank_zufahrti3je8.jpg


    © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 02:2021,© Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

  • Die Straßenbahnhaltestelle der Linie 11+18 Börneplatz/Stoltzestraße wurde in der letzten Januarwoche wegen "Umbauarbeiten" nicht angefahren, jetzt sieht man den Grund. Es wurden zu Testzwecken an beiden Haltepunkten (Stadtein + auswärts) Fassadenbegrünung angebracht (Helix Pflanzensysteme)



    Außerdem wurden Infobildschime installiert


  • Frankfurter Berg/Brückenbau Main-Weser-Bahn (update)

    Vor einem halben Jahr ist die alte Straßenbrücke über die Main-Weser-Bahn am Frankfurter Berg abgebrochen worden und eine Behelfsbrücke gebaut worden, Zeit für eine Nachschau:


    Die neuen Widerlager stehen weiter auseinander, so dass die neue Brücke vier statt bisher drei Gleise überspannt. Die sechs Stahlträger sind vor wenigen Wochen eingesetzt worden. Damit die knapp 40 m langen Träger den Weg zur Baustellen finden konnten, wurde eigens eine Behelfsabfahrt von der A661 ins Feld und zum Bonameser Weg asphaltiert. Die neuen Widerlager sind im Bruchstein-Look betoniert worden. Derzeit wird obendrauf die Betonage der Fahrbahn vorbereitet.


    dscn7877yhjl5.jpg


    dscn7886fkkp4.jpg


    dscn7890o0jxk.jpg


    dscn7876f6k1y.jpg


    dscn7887xqje8.jpg


    dscn7878s3jk6.jpg


    dscn7880igj5v.jpg


    Bilder von mir

  • U-Bahn-Station Westend, barrierefreier Umbau

    Mitte März beginnt nun der vor dreieinhalb Jahren hier vorgestellte Umbau, um die U-Bahn-Station Westend barrierefrei zu machen. Das teilt die hiesige Verkehrsgesellschaft heute im Rahmen einer Übersicht (PDF) über ihre Bauvorhaben im Jahr 2021 mit.


    Zur Erinnerung: Für die Barrierefreiheit wird auf der Bockenheimer Landstraße in Höhe der Einmündung der Myliusstraße ein Aufzug gebaut - mitten auf der Fahrbahn, um so eine Verbindung zum Mittelbahnsteig zu schaffen. Um die Nutzung verträglicher für die Fahrgäste zu machen, werden die Fahrbahnen verschwenkt und eine Verkehrsinsel angelegt. Nochmals die Visualisierung, weil es so lange her ist:


    westend_u-bahn-aufzug_planung.jpg

    Bild: Architektenbüro fs-architekten, Darmstadt

  • Main-Weser-Bahn


    Blick von der östlichen Seite der EÜ Fußweg Friedhof Eschersheim in Richtung Norden:

    pxl_20210331_18151338c6kxs.jpg


    Blick von der Zaunstraße in nordöstlicher Richtung:

    pxl_20210331_18164401qukqj.jpg


    Frankfurter Berg, zuletzt #203

    pxl_20210331_18575804whkyw.jpg


    Die alte Bahnsteigunterführung:

    pxl_20210331_19000585x2j79.jpg


    Dazu Zitat von der Projektwebsite:

    Die vorhandene Bahnsteigunterführung wird auf die südliche Seite der Gleise verlängert. Beidseitig sind Treppenausgänge vorgesehen. Der vorhandene Treppenaufgang zum Bahnsteig wird an die neue Bahnsteighöhe angepasst.


    Fotos von mir vom 31. März 2021.

  • Doch, muss! ÖPNV-Neubau ohne Barrierefreiheit geht nicht mehr. Am Westende des neuen Mittelbahnsteigs entsteht - sozusagen in Verlängerung der bis dorthin zu verlängernden U5 - eine Überführung, die den Zugang vom südlich gelegenen Hilgenfeld zur U5 gewährt. Von dieser Überführung gibt es eine Treppenanlage mit Aufzug zum Bahnsteig. Eine weitere Treppenanlage, allerdings ohne Aufzug, gibt es am Ostende des Mittelbahnsteigs hinauf zur gerade im Bau befindlichen Straßenbrücke, auf deren Ostseite.


    ff_berg_zugang3rjyp.jpg



    ff_berg_zugang_2i8jaj.jpg


    Grafik: DB Netz

  • Main-Weser-Bahn, Frankfurter Berg


    Nördlich der Gleise:

    pxl_20210412_17511195sskjb.jpg


    pxl_20210412_17513095tfjbs.jpg


    pxl_20210412_17521530gqj8t.jpg


    Alter Zugang zur Unterführung nördlich der Gleise:

    pxl_20210412_17524004q5k0q.jpg


    Blick auf die Interimsbrücke:

    pxl_20210412_1754264636j90.jpg


    Blick von der Interimsbrücke auf die neue Brücke (Homburger Landstraße):

    pxl_20210412_17564836g8khh.jpg


    Links die Interimsbrücke, rechts die im Bau befindliche neue Brücke:

    pxl_20210412_17575859taj4k.jpg


    Ich vermute, der Container rechts im Bild gehört nicht zur Baustelle:

    pxl_20210412_17580281lyko0.jpg


    Fotos von mir vom 12. April 2021.

  • Main-Weser-Bahn (Bereich Ginnheim - update)

    Im Bereich Ginnheim hat sich viel getan. Nachdem das neue Fernbahngleis Richtung Hbf auf 2-3 km in Betrieb genommen wurde, wird derzeit das zweite neue Fernbahngleis parallel dazu verlegt. Auf der Stadtseite der Trasse wurde der Bahnkörper verbreitert, so dass die S-Bahngleise gespreizt werden können, um Platz für den neuen Mittelbahnsteig der S-Bahnstation Ginnheim zu schaffen.


    Richtung Bockenheim geschaut: rechts Fernbahn neu, Mitte Fernbahn neu, links Gleis alt:


    dscn8199g5k9z.jpg


    dscn8197w5joh.jpg


    Richtung Eschersheim geschaut:


    dscn819155kzk.jpg


    dscn819478kwb.jpg


    dscn8185rtj6i.jpg


    Die S-Bahn befindet sich ungefahr im Bereich der künftigen Station Ginnheim:


    dscn8190fskj8.jpg


    Bilder von mir

    2 Mal editiert, zuletzt von tunnelklick () aus folgendem Grund: Rechtschreibung