Kap West Hirschgarten (60m u. 53m) [im Bau]

  • Kap West Hirschgarten (60m u. 53m) [in Bau]

    Wie der Immobilienreport berichtet errichtet OFB die Büroimmobilie Kap West


    Kap West wird den weithin sichtbaren Auftakt zum Quartier Am Hirschgarten beim Stadtteil Nymphenburg bilden. Die OFB Projektentwicklung GmbH verkündete nun für 2016 den Bau des 40.000 Quadratmeter BGF großen Bürogebäudes an der Friedenheimer Brücke.



    ADRESSE:
    Wilhelm-Hale-Straße/Friedenheimer Brücke
    GEPLANTER BAUBEGINN: 4. Quartal 2016
    GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 4. Quartal 2018
    GRUNDSTÜCKSGRÖSSE: 7.300 m²


    Zwei Hochpunkte mit 17 (Süd 60 m) und 15 (Nord
    53 m) Geschossen. Zwei U-förmige, 7-geschossige
    Sockelgebäude.


    http://www.immobilienreport.de…West-Wilhelm-Hale-Str.php
    http://www.kap-west.de/
    http://www.immobilien-zeitung.…-kap-west-am-hirschgarten

  • Da werden sich die Bewohner der 2 Friends Towers aber sehr freuen, vor Allem all jene unter Floor 10, wenn dann 2018 vor Ihnen 4 Bürotürme zwischen 55-60m den Blick auf die Frauenkirche, etc. komplett versperren.

  • Da werden sich die Bewohner der 2 Friends Towers aber sehr freuen, vor Allem all jene unter Floor 10, wenn dann 2018 vor Ihnen 4 Bürotürme zwischen 55-60m den Blick auf die Frauenkirche, etc. komplett versperren.


    Meines Wissens wird Kap West höher als Friends. Je nachdem wie versetzt das zu den beiden Wohntürmen gebaut wird, ist dann auch über Floor 10 der Blick in die City dahin. Wenn das mal keine rechtlichen Konsequenzen hat... Man kennt ja die Yuppies.

  • Da werden sich die Bewohner der 2 Friends Towers aber sehr freuen, vor Allem all jene unter Floor 10, wenn dann 2018 vor Ihnen 4 Bürotürme zwischen 55-60m den Blick auf die Frauenkirche, etc. komplett versperren.


    Sollten jetzt Bewohner eines Hochhauses immer das Recht auf freie Sicht in alle Richtungen haben? Halte ich für absurd, zumal ihr Gebäude auch anderen immer in irgendeiner Weise im Wege steht. :nono:

  • Das kommt natürlich ganz darauf an, wie versetzt und wie weit der Abstand zu den neuen Wiel Bürotowers ist.
    Mir gefallen die Wiel Towers sehr gut und ich seh es genauso.
    Wer sich in den Friends ne Wohnung wegen der Sicht kauft, der muß sich halt vorher informieren und dann dementsprechend ab Floor 10 aufwärts etwas kaufen.
    Denke Floor 1-5 in Friends wird halt dann direkt auf Bürotowers blicken. Aber wurde ja auch niemand zum Kauf gezwungen :)))
    Gibt andere Städte in Europa, da wird 3mal so dicht gebaut!!!

  • Da ist nicht viel Abstand dazwischen, mit "drüberhinwegblicken" wird da nichts gehen. Friends ist 53 Meter hoch und der Südturm vom Kap West 60 Meter. Wenn man solche Preise zahlt informiert man sich halt vorher. Der Bebauungsplan ist seit 2007 rechtskräftig und sieht an dieser Stelle "Hochpunkte" vor. Als Hochhäuser kann man all diese Gebäude dort ja nicht bezeichnen.

  • Denke Floor 1-5 in Friends wird halt dann direkt auf Bürotowers blicken.


    Das ist doch fast überall in einer Stadt so. Wo gibt es denn noch unverbaubare Grundstücke mit Panorama-Garantie? Ich verstehe das Problem nicht. Oder habe ich etwas verpasst? Gibt es jetzt Beschwerden der Friends-Käufer aufgrund der künftigen Bürobauten gegenüber?

  • ^


    Das Projekt wurde sehr intensiv mit dem Stadtblick vermarktet. Hier wurde auch ganz schön gemogelt: Die Paulskirche stand plötzlich bei der Donnersbergerbrücke und die Frauenkirche bei der Hackerbrücke. Die Alpen erhoben sich gleich hinter Forstenried. Der Blick auf die Stadt dürfte eines der Hauptargumente für die überzogenen Grundstückspreise gewesen sein. Die sterile Hirschgartensiedlung selbst gibt das eher nicht her. Wenn das gegenüberliegende Gebäude sieben Meter höher sein soll versteh ich zudem nicht wieso es einem dann nur in den ersten fünf Etagen den Blick verstellen soll :confused::confused:

  • Das ist doch fast überall in einer Stadt so. Wo gibt es denn noch unverbaubare Grundstücke mit Panorama-Garantie? Ich verstehe das Problem nicht. Oder habe ich etwas verpasst? Gibt es jetzt Beschwerden der Friends-Käufer aufgrund der künftigen Bürobauten gegenüber?


    Du hast nichts verpaßt. Nur wie manche hier schon sagten, wurde sowohl mit dem Alpenblick zum Süden hin (den es ja auch definitiv gibt) als auch mit dem City Blick (also Richtung Osten) zur Frauenkirche, etc. geworben.


    Und den wird es in den unteren Stockwerken definitiv nicht geben. Ich selbst sehe darin kein Problem, denn wer den Cityblick will, der soll sich halt etwas in den Top Floors kaufen.


    Klar kann man jetzt darüber streiten, ab welchem Floor man über oder an den Wiel Towers vorbeisieht?


    Weiß nicht, wer schon oben war...ich war kurz nachdem der Rohbau stand oben und kann mir schon vorstellen, daß man selbst noch vom 10. Floor zur City sieht.


    Andere Städte sind viel dichter bebaut und bekommen nicht wie im braven MUC einen 60m Mini-Büro(tower) vor die Linse, sondern eher etwas von 150m an aufwärts.


    Also ich hab kein Problem damit, finde die Wiel Gebäude schön und würde mir halt niemals eine Wohnung im Friends kaufen, ohne mich vorher zu informieren.


  • Und den wird es in den unteren Stockwerken definitiv nicht geben. Ich selbst sehe darin kein Problem, denn wer den Cityblick will, der soll sich halt etwas in den Top Floors kaufen.


    Klar kann man jetzt darüber streiten, ab welchem Floor man über oder an den Wiel Towers vorbeisieht?


    Weiß nicht, wer schon oben war...ich war kurz nachdem der Rohbau stand oben und kann mir schon vorstellen, daß man selbst noch vom 10. Floor zur City sieht.


    Also ich denke das könnte man auch einem Grundschüler plausibel machen dass man über ein höheres Gebäude das auf der anderen Straßenseite steht nicht drübersehen kann...


    :nono:

  • Also ich hab kein Problem damit, finde die Wiel Gebäude schön und würde mir halt niemals eine Wohnung im Friends kaufen, ohne mich vorher zu informieren.


    Wer sagt denn, dass sich die dortigen Käufer nicht vorher informiert haben :confused:


    Ich würde fast sagen, dass der Turm zu den Bahngleisen keinen Stadtblick mehr bieten kann, Turm-2 aber durchaus, da er zwischen den beiden Hochpunkten von KapWest steht.

  • ^


    So könnte es gut möglich sein, dass der Nordturm bessere Karten hat.


    Insgesamt hätte man eigentlich tauschen müssen: Westlich der Friedenheimer Brücke die Bürotürme, östlich davon die Wohntürme.

  • :offtopic...: Nein, da muss ich dir aus der klassischen Wohnungsbauschule (und der alten Regel) widersprechen ;) Süd- und Westlagen sollten auf der Nordhalbkugel nach Möglichkeit immer der Wohnnutzung (Wohnzimmer, Balkone) vorbehalten und so unverbaut wie möglich sein. Nord- und Ostlagen (Schlafzimmer, Küchen, Treppenhäuser) können verschattet und verlärmt werden.

  • Die neue Visualisierung finde ich interessant. Bekommt Kap West jetzt also eine dunkle Fassade oder ist das dem Lichteinfall geschuldet? Ich fände es jedenfalls ganz gut, wenn am Hirschgarten auch mal eine etwas dunklere Farbe zum Einsatz käme.


    Bezüglich des freien Blicks für Friends: Der Bebauungsplan hat schon immer eine Hochhausbebauung an der Stelle vorgesehen. Das müsste auch jedem Käufer einer Wohnung im Friends bekannt gewesen sein, wenn er sich zumindest ein wenig informiert hat.

  • Das wird die große Frage sein. Ist jetzt die neue, dunkle Visualisierung auf der Kap West page der neueste Stand oder bleibt es bei den hellen Farben?
    Ich würde dunkel auch interessanter finden. Kommt wohl bei so einem kleinen "Tower" fast Besser, das dunkel.
    Generell denke ich gerade nach, ob man bei den neiuen MUC Projekten überhaupt von Tower sprechen sollte oder eher von Gebäuden? Oder eben Hochhausgebäude?
    Tower ist ja dann doch eher etwas über 150m.
    Also quasi in MUC eh nicht vorhanden :(

  • Der Begriff Turm (bzw. Tower) ist nahezu universell einsetzbar. Im Prinzip jedes Gebäude mit einer vertikalen Orientierung kann als Turm durchgehen. Etwas anders sieht es mit dem Begriff Hochhaus aus, da gibt es verschiedene Definitionen (z.B. Fußboden oberster Stock über 22m hoch oder mindestens 12 Stockwerke). Was du meinst ist dagegen der "Skyscraper" (Wolkenkratzer), also Gebäude so ab 150m aufwärts. Die gibt es in München tatsächlich nicht, allenfalls das Uptown ist recht nahe dran.

  • Ja, das stimmt natürlich. Wenn man es ganz genau nimmt hast Du mit Deinen Definitionen natürlich recht.
    Trotzdem klingt eben Tower bei einem 60m Bürotürmchen etwas komisch...liegt wohl aber auch daran, daß ich gerade von einem WE in FFM zurückkomme...
    Aber trotzdem für MUC ein schönes Projekt und vielleicht wagt man sich ja auch mal wieder an Höhen über 100m heran oder sogar über 150m?
    Oft reichen auch schon 20-30m mehr, um aus einem 60m Klotz einen schönen Turm zu machen...das hätte hier, wie auch bei manch anderem 60m Projekt in MUC sicherlich nicht geschadet.

  • Kein Mensch wird in München 150m bauen. Der Zug ist abgefahren. Ist seltsam; jeder will in einem "Tower" wohnen, aber nirgends soll ein wirklicher "Tower" stehen, der diese Definition erfüllt.
    Das Projekt ist ganz nett. Nichts Besonderes, aber nett.