Sonstige Projekte in der Altstadt

  • Adolf-Kolping-Straße 15

    ^^^ Die schöne Tür beim Ex-Samen Kämpf/Deiters war tatsächlich schon vorher da, nur in einer unscheinbareren, hellen Farbe. Die hat man vermutlich mal aus einem anderen, deutlich älteren Haus gerettet. Dass die Fassade jetzt schwarz ist... Hab auch meine Zweifel, ob das die beste Wahl war :)


    Gestern wurde an der Adolf-Kolping-Straße 15 (letzter Beitrag, Lage) ein großer Kran aufgebaut. Während im rückwärtigen Teil schon viel abgebrochen wurde, steht das Haus zur Straße noch. Vermutlich nicht mehr lange.



    -Bild von mir-

  • Holzhofstraße 6, Neutorstraße 3

    Bei der Holzhofstraße 6 (letzter Beitrag hier #257) hat man den Rohbau des 2.OG scheinbar abgeschlossen.


    Blick von der Dagobertstraße aus



    Übergang zur benachbarten Neutorstraße 3 (mit den künftigen Garagenzufahrten)


    Bei der Neutorstraße 3 (letzter Beitrag hier #252) hat man inzwischen noch kleinere Austauscharbeiten an Natursteinen vorgenommen.


    Am augenfälligsten die Treppe und der untere Teil der Gewände. Das Gewände wird vermutlich noch mit Farbe "angeglichen".

    vgl. Vorzustand bzw. #250 (3.Bild)


    Bei der Ecke Neutorstraße/Dagobertstraße hat man den Sockel ausgetauscht.


    Noch ein Blick durch die alte Tordurchfahrt

  • Rheinstraße 21 (ehem. BP-Tankstelle)

    ^ Schöne Detailfotos von Neutorstraße 3, danke! :)


    Vier Jahre nach dem Abriss der ehemaligen BP-Tankstelle an der Rheinstraße 21 (Lage) gibt es endlich konkrete Neuigkeiten. Nach zähen Streitereien über die mögliche Nutzung, vor allem in Bezug auf die Stadtmauer und den dahinter befindlichen Kinderspielplatz, wurde das 2.000m² große Grundstück nun verkauft. Und zwar an die Immobilienagentur Curator und das Unternehmen Vivum GmbH, die dort für rund 10mio€ 26 Wohneinheiten mit Tiefgarage errichten wollen. Baubeginn soll das Frühjahr 2016, Fertigstellung im Frühjahr 2017 sein. Einen ausführliche Beitrag über die Geschichte des Grundstücks und eine Bilderstrecke von 2011 (viel hat sich seitdem nicht geändert) gibt es hier, mehr Informationen zur aktuellen Lage in der Allgemeinen Zeitung.

  • Hallo Robbi,


    lustig, dass du schon 2011 von dem Umzug und Abriss des Vermessergebäudes gesprochen hast. :D Der Umzug liegt noch in weiter Ferne und ich denke auch das Gebäude am Holzturm wird noch eine Weile stehen bleiben. Auch wenn es nicht allzu intensiv genutzt wird...


    Aber schön, dass die Brachfläche nun endlich verschwindet!

  • Rheinstraße 11a, Weintorstraße 8, Augustinerstraße 26

    Bei Rheinstraße 11a wurde mit der Errichtung des Dachstuhls begonnen (letzter Beitrag zu diesem und den folgenende Projekten hier).



    Dank der zurückgebauten Bauzäune kann man den Rohbau von Weintorstraße 8 jetzt deutlich besser erkennen.



    Bei Augustinerstraße 26 wurde wohl hauptsächlich das Dach erneuert, es gibt jetzt auch mehr Gauben als vorher.



    -Bilder von mir-

  • Schottenhof (Gaustraße 18)

    Beim Schottenhof an der Gaustraße (letzter Beitrag) ist das neue Dach schon seit einer ganzen Weile gedeckt, momentan wird hauptsächlich an der Sanierung der Fassade gearbeitet. Wenn man genau hinguckt, kann man hinter dem Netz die freigelegten Backsteine erkennen. Im oberen Bereich des Erkers wurden schon die unpassenden weißen Fenster entfernt.



    In die ehemalig fensterlosen Wand zur Straße Am Schottenhof wurden zahlreiche Öffnungen gebrochen. Ich bin auf das Gesamtergebnis gespannt!



    -Bilder von mir-

  • Emmeransstraße 13+38

    ^ Korrektur und Nachtrag: Die Seite zur Gaustraße beim Schottenhof war nie verputzt, die Backsteine wurden also nicht freigelegt sondern vermutlich nur etwas geschrubbt ;) Die Seite zu Am Schottenhof war hingegen verputzt und hat bereits neuen Putz erhalten. Auch die neuen Fenster kann man schon ein wenig erkennen.



    Emmeransstraße 13 ist seit dem letzten Beitrag ein ganzes Stück höher geworden (Lage).



    Bei Emmeransstraße 38 (letzter Beitrag, Lage) hat sich noch was ganz erstaunliches getan. Und zwar wurden entlang des Erdgeschosses, wo sich neben dem Eingang wohl hauptsächlich Stellplätze befinden, in die Fensteröffnungen bedruckte Scheiben mit Szenen aus der Emmeransstraße aus der Zeit zwischen ca. 1900 und 1943 angebracht.




    Die Aufnahmen sind ganz interessant, wer sie sich näher anschauen möchte, bitte einfach auf die Thumbnails klicken!



    -Bilder von mir-

  • Altmünsterhof (Walpodenstraße 23), Holzhofstraße 6/Neutorstraße 3

    Der Altmünsterhof (letzter Beitrag, Lage - mit neuen Luftbildern vom Sommer 2015) nähert sich an der Seite zur Walpodenstraße der Fertigstellung.



    Der Bauteil zur Terrassenstraße ist noch nicht ganz so weit.



    Der Neubau Holzhofstraße 6 (letzter Beitrag, Lage) hat jetzt einen Dachstuhl bekommen.



    Sch.lau hatte zuletzt hier Bilder vom benachbarten Haus "Zu den drei Mohren" (Neutorstraße 3) gezeigt. Die dort zu sehende schöne Haustür ist mittlerweile neu gestrichen und der erneuerte Sandstein farblich angeglichen worden.



    -Bilder von mir-

  • St. Christoph - Turmsanierung

    Bei St. Christoph, der frühgotischen Taufkirche Gutenbergs, geht die Sanierung 2016 in die nächste Runde (Lage). Bis Anfang des Jahres wurden für rund 2mio€ der Platz vor der Kirche und die Gedenkstätte im alten Kirchenschiff sehr gelungen neu gestaltet und das Kirchenschiff selbst saniert, siehe dazu die Beiträge #214, #216 und #217. Ab 2016 soll für 250.000€ der rund 30m hohe Turm folgen. Geplant ist eine innenliegende, den Bau stützende Stahlkonstruktion, die begehbar und möglicherweise auch der Öffentlichkeit zugänglich sein soll. Ganz interessant ist die Idee des Mäzens Stefan Schmitz, der die "Initiative St. Christoph" unterstützt: Ihm schwebt die Errichtung einer - eventuell bloß stilisierten - Turmspitze in Anlehnung an das zerstörte Original vor. Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse scheint von dieser Idee angetan, jedoch soll dazu erstmal ein Wettbewerb erfolgen. Mehr dazu in einer Pressemitteilung der Stadt und in der AZ. Eine kleine Aufnahme der Kirche vor dem Krieg in diesem Flyer und anbei eine aktuelle Aufnahme.



    -Bild von mir-

  • Holzhofstraße 6/Neutorstraße 3

    Inzwischen wurde beim Neubau Holzhofstraße 6 (letzter Beitrag #269) wurde das Dachwerk inzwischen mit Folie winterfest gemacht und auch erste Fenster wurden schon eingebaut.




    ein Detail von der Dagobertstraße aus


    ...bevor ich dann vertrieben wurde, konnte ich noch ein Foto vom Innenhof aus auf den Neubau machen ;-)


    Die gemeinsame Hofeinfahrt Holzhofstraße 6/Neutorstraße 3 hat übrigens ein neues (ansprechendes) Tor bekommen - vgl. Vorzustand #262


    Bei der Neutorstraße 3 (letzter Beitrag #269) hat man übrigens vor länger Zeit schon den dunklen Sockel farblich angepasst (vgl. #262), aber nun auch die Hausnummer farblich herausgearbeitet.


    Die Tür in der Neutorstraße scheint nun mit dem Mittelknauf vollständig


    Das EG scheint inzwischen auch innen soweit fertig zu sein - das Parkett erneuert und alten Türen sind gut aufgearbeitet. Leider konnte ich durch das Fenster keine vernünftige Aufnahmen machen.
    Nach einem nicht mehr vorhandenen Aushang sollen die Flächen im EG als hochwertige Büroflächen vermietet werden.
    Es gibt aber eine Online-Version vom Makler "Pfeifer Immobilien" u.a. mit ein paar interessanten Innenaufnahmen noch von der Sanierung.

    Einmal editiert, zuletzt von sch.lau () aus folgendem Grund: Bild verbessert und kleine Ergänzung im Text

  • Alicenplatz 2-4, Korbgasse 4

    Beim Alicenplatz 2-4 (letzter Beitrag #254, Lage) gab es tatsächlich eine Aufstockung - das Haus hat nun ein neues nutzbares Dachgeschoss mit großen Gauben bekommen



    Etwas versteckt wurde das Haus Korbgasse 4 umgebaut. Es hat u.a. ein neues höheres Dach bekommen. Auch die Fassade und v.a. das EG wurden bearbeitet


    Korbgäßchen und Korbgasse (die Straßen links und rechts heißen wirklich so ;-)



    Im EG ist ein Ladenlokal entstanden. Derzeit werden noch die farbigen Faserplatten angebracht.


    Auf der Seite von Faerber Architekten gibt es neben einer Ansicht vom geplanten Endzustand auch ein Bild zum Vorzustand.


    Wie ich denke, ist das eine Verbesserung für die Ecke.

  • Kaiserstraße Mainz

    Hallo,


    ich bin neu in dem Forum und habe leider keine Infos zu offensichtlichen Renovierungsarbeiten eines Gebäudes in der Kaiserstraße 66/68 gefunden. Wer baut / renoviert dort und mit welchem Zweck?
    Danke&vG

  • Haus am Schloss

    ^ Kaiserstraße 68 wurde vor einigen Jahren renoviert, mehr dazu in diesem Beitrag. Aktuell konnte ich weder dort noch in der Nr. 66 rechts daneben offensichtliche Bauarbeiten feststellen.


    Auch wenn der letzte Beitrag von kurz vor Vollendung schon über ein Jahr her ist, möchte ich zum Abschluss noch zwei Aufnahmen des fertiggestellten Hauses am Schloss zeigen (Lage).




    Zum Vergleich: So sah die Ecke im April 2011 aus (aus diesem Beitrag).



    -Bilder von mir-

  • Korbgasse 4, Holzhofstraße 6, Bahnhof Römisches Theater

    ^^ Bei der Korbgasse 4 (letzter Beitrag #273) sind inzwischen auch die Faserplatten angebracht, so dass sich die Umgestaltung zumindest äußerlich dem Ende zuneigt.



    Bei der Holzhofstraße 6 (letzter Beitrag #272) werden nach und nach weitere Fenster eingesetzt.



    ... alle Jahre wieder...
    beim Bahnhof Römisches Theater (letzte Beiträge #225 #226) wird bei der Unterführung wieder einmal am Boden gewerkelt.
    Nachdem in 2014 der Gussasphalt eingebracht wurde und 2015 eben dieser nachbearbeitet wurde, war man anscheinend immer noch unzufrieden und fängt nun an diesen Gussasphalt sukzessive gegen Platten auszutauschen.



  • Naturhistorisches Museum (Reichklarastraße 1), Bilhildisstraße 5

    Vor einigen Jahren war schonmal von einem dritten Bauabschnitt für das Naturhistorische Museum (letzter Beitrag, Lage) die Rede. Der Lichthof des Museums hat momentan oberhalb des 1.OG eine Glasdecke, die durch eine Betondecke ersetzt werden soll. Darüber soll dann eine zwei Stockwerke hohe Mehrzweckhalle entstehen, die wiederum von der im selben Haus ansässigen Anne-Frank-Schule ebenso wie von der auch in dem Komplex befindlichen Sternwarte genutzt werden kann. Mehr dazu auch in diesem Beitrag aus 2011. Der Baubeginn war nicht wie ursprünglich geplant 2012, sondern erst Ende 2015 und die Kosten sollen statt 1,6 nun 3,1mio€ betragen. Die Kostensteigerung könnte in der nötigen Schadstoffsanierung und der Umsetzung von Brandschutzvorschriften zu finden sein, wie sie die AZ in diesem Artikel der AZ (10/2015) erwähnt. Die Bauarbeiten sollen etwa ein Jahr dauern.


    So soll laut Bauschild der neue Mehrzweckraum aussehen...



    ...und so der Gesamtquerschnitt durch das Gebäude mit dem Museum unten. Die Betondecke sieht darauf nicht besonders elegant aus, ich hoffe, dass sich das in der Realität anders darstellt.



    Bild: Stadt Mainz


    Eine kleine, aber gute Nachricht aus der mit historischer Bausubstanz nicht sehr verwöhnten Gegend um den Münsterplatz: Nachdem um 2011 bei Bilhildisstraße 5, einem denkmalgeschützten Bau um 1769, das Dach samt Zwerchhausgiebel abgerissen wurde (Luftaufnahme von 11/2012), passierte ewig lange nichts, das Gebäude wurde nur notdürftig von oben mit Planen gesichert. Nachdem Ende 2014 endlich ein neuer Dachstuhl errichtet wurde (Beitrag) hat es noch einmal ein Jahr gedauert, bis man das Dach auch gedeckt hatte. Von daher freue ich mich vor allem zu sehen, dass das Gebäude gesichert ist, denn zwischenzeitlich sah es sehr danach aus, als ob es zur Ruine verkommen könnte. Auch wenn es natürlich schön wäre, wenn Aluhaustür und Plastikfenster mal ausgetauscht und die Fensterläden erneuert werden, von denen noch die Scharniere vorhanden sind.



    Gesamtansicht der schönen Häuserreihe, die Nr. 5 ist ganz links.



    -alle nicht anderweitig gekennzeichneten Bilder von mir-

  • Weißliliengasse 2d

    Schade, schade: Der ursprünglich zum Abbruch vorgesehene Flachdachbau Weißliliengasse 2d (Lage) bleibt nun doch erhalten und wird saniert und umgebaut. Eigentlich war mal geplant, dass dort und auf dem benachbarten Parkplatz ein Schul- und Verwaltungszentrum neu entstehen soll, mehr dazu und auch ein paar Umgebungsbilder in diesem und dem darauf folgenden Beitrag von Ende 2012. Nun ist laut Bauschild eine Umnutzung vom Schwesternwohnheim zur Familienbildungsstätte geplant.



    -Bild von mir-

  • Schottenhof (Gaustraße 18), Holzhofstraße 6

    Die Bauarbeiten beim Schottenhof (letzter Beitrag) gehen dem Ende entgegen, auch wenn hier und da noch was zu tun ist. Der Erker scheint noch nicht komplett saniert worden zu sein, zumindest hoffe ich, dass man wenigstens noch das undichte Fallrohr (links vom Erker) ersetzt.



    Im Sockelbereich werden einige Sandsteinelemente ausgetauscht.



    Völig anders präsentiert sich die Seite zur Straße Am Schottenhof.



    Hier wurden Balkone ergänzt, so dass die Bewohner des beengten und komplett bebauten Grundstücks wenigstens ein wenig eigenen Platz im Freien haben können.



    Kleines update von Holzhofstraße 6 (letzter Beitrag): Das Dach ist weitgehend gedeckt.



    -Bilder von mir-