Europaviertel: Adina Apartment Hotel (realisiert)

  • Leider in keiner guten Qualität da in der Eile entstanden, aber hier ein erster Blick auf ein Fassadenmuster:




    Bilder: ec8or


    Wäre es nicht möglich jedem der beiden Projekt (Adina und 165m Turm) einen gesonderten Thread zu gönnen?

  • Ein Bild von Dienstag, den 06.10.2015. Mal wieder mieses Wetter



    ...und eine etwas größere Übersicht. Sorry wegen der Qualität, aber im 38en Stock kann man leider nur durch die geschlossenen Fenster fotografieren :)



    und noch ein Bild von heute. Das Adina wächst rapide und die unteren Geschosse sind bereits eingerüstet.


  • Hier im Frankfurter Forum hatte mal ein User auf eine Kritik von mir gemeint gehabt, runde Ecken wären aufwendig, schwierig zu realisieren und würden nicht-unerhebliche Mehrkosten verursachen (bei jenem Bauprojekt handelte es sich mMn um einen billigen Investoren-Schuhkarton für ein Hotel, der jeglichen Gestaltungswillen vermissen ließ).


    In diesem Thread aber kann man anhand der Bilder schön sehen, wie unkompliziert anhand einem einfachen runden und wieder verwendbaren Schalungspaar Stockwerk für Stockwerk die runde Ecke hochgezogen wird.


    Ich würde mir wünschen, dass - wenn man als Architekt limitiert begabt ist oder vom Auftraggeber limitiert wird (und das scheinen viele zu sein bzw. scheint häufig vorzukommen, wie man an vielen Neubauten in unserer Zeit erkennen kann) - sich wenigstens dieses Gestaltungselement ("runde Ecke") aneignet und dann & wann mal einsetzt. Wenigstens runde Ecken hätte gerade bei vielen Wohnbauten in der näheren Nachbarschaft (v.a. Europaviertel-Ost) einiges bewirkt ... oder umgekehrt, man stelle sich diesen Bau mal ohne die runde Ecke vor.

  • Nun wird am achten Stockwerk gefrickelt. Sorry, die Bilder sind von gestern, wo es den ganzen Tag bedeckt und neblig war. BTW: Weiss jemand, was denn da am Rand des Grundstücks vom Wohnturm (grüne Umrandung) gebaggert wird?



    Hier nochmal ein wenig näher


  • Aldina Hotel

    Das Aldina nähert sich dem Richtfest. Man müsste an der letzten Etage zu Gange sein:



    Und weil mir die Perspektive so gut gefiel, setz' ich noch einen drauf:


  • An der Gebäudeseite zum Skyline Plaza hin entsteht noch ein kleiner Anbau. Nachfolgend ein Blick durch die geschwungene Gasse mit dem Konferenzzentrum im Hintergrund:



    Hier auch der aktuelle Blick von genau der anderen Seite. Oben entsteht das Staffelgeschoss, dessen Anfänge man im Vorvorbeitrag aus der Vogelperspektive erkennen konnte:



    Bilder: epizentrum

  • An der Südseite des neuen Adina Apartement Hotels kann man nun gut die Endhöhe ablesen, das 2. Staffelgeschoss ist dort kurz vor der Fertigstellung.
    Ebenfalls an der Südseite wird fleissig verklinkert, interessant hierbei das die Fenster der oberen 3 Etagen nur angedeutet oder aufgemalt werden. Zudem es danach aussieht das der Klinker an der Südseite an der Stelle beginnt an der das Parkhaus des zukünftigen Tower 2 anschliessen wird:


    Grössere Versionen klickbar.




    Bilder: Adama

  • Die Südseite des Adina-Hotels ist fertiggestellt. Tower 2 kann kommen:



    Im Ensemble mit dem Kongresszentrum Kap Europa sieht die Ostseite wie folgt aus (sichtbar, bis die Hohenstaufenstraße irgendwann bebaut wird):



    Bilder: epizentrum

  • Tower 2 kann kommen


    Tja, aber leider ist noch weit und breit nichts zu sehen... mal abgesehen davon, dass die Fläche nun aufgeräumt und komplett leer ist:



    An der Front des Adina hat man nun mit dem Klinkern angefangen:


  • Das Besondere hier ist, dass keine Riemchen angeklebt oder gar fertig beklebte Paneele verwendet werden. Sondern eine Vormauer gebaut wird, aus Vormauer-Hochlochziegeln Stück für Stück aufgemauert.



    Die Ziegel kommen aus dem sächsischen Landkreis Meißen:



    Bilder: Schmittchen

  • Vielen Dank für die Detailaufnahme, Schmittchen. Ich hatte schon bei meinen Aufnahmen gemeint, gewisse Unterschiede zwischen den einzelnen Mauerwerks-Abschnitten zu erkennen. Auf deiner Aufnahme kann man sehr gut erkennen, dass man hier einmal glatt mauert und im nächsten Abschnitt dann jede zweite Reihe etwas hervorspringen lässt, so wie man es schon bei den Fassadenmustern erkennen konnte, die penultimo in seinem Post weiter oben fotografiert hatte.


    Ob man sich nicht zwischen den beiden Varianten entscheiden konnte und nun einfach abwechslend beide verwendet? ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Ratman () aus folgendem Grund: Typo