Bezirk Hamburg-Mitte - Bauprojekte & Stadtteilplanung


  • ÖPP Öffentlich Private Partnerschaft / Berufliche Schule Hamburg
    Anckelmannstraße / Eiffestraße / Ausschläger Weg





    Neubau eines B&B-Hotels mit 169 Zimmern und einer Studentenwohnanlage mit 213 Appartements


    Das Hotel


    Die Appartments


    -------------------------------------------------------------


    Was ist eigentlich los mit diesem Bauprojekt Böckmannstraße / Lindenstraße. Hat das Marriot doch keine Lust mehr?



    Bilder (c) Häuser

  • ÖPP Öffentlich Private Partnerschaft / Berufliche Schule Hamburg

    auch hier mal drei Bilder- hinter dem Bauschild versteckt sich das Fassadenmuster..


  • Finkenwerder


    (ist Bezirk Mitte!)


    Airbus plant ein Dienstleistungszentrum mit bis zu 20.000 qm Bruttogeschossfläche mit einem Gesundheitszentrum mit Fitnessstudio, eine Dreifeldturnhalle, Einzelhandel und Gastronomie


    Es soll beim Haupteingang zu Airbus liegen und auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein.


    Wenn alles glatt läuft, soll das Gebäude bereits 2019 stehen



    Bild: pbp – prasch buken partner


    http://www.abendblatt.de/hambu…ter-auf-Finkenwerder.html

  • Als koennte das Abendblatt meine Gedanken lesen :-) Ich fragte mich diese Woche grade was eigentlich aus den Plaenen fuer die neue Backstein-Fassade vom Saturn an der Moenckebergstrasse geworden ist. Zur Erinnerung: Das Haus sollte umgebaut werden, Saturn wollte sich auf die oberen Etagen zurueckziehen und in EG und 1OG sollten einzelne Laeden mit eigenem Eingang zur Strasse ziehen. Siehe hier.


    Bereits 2014 wurden die Eiermann-Kacheln der alten Fassade entfernt. Seit dem hat sich aber nicht getan.


    Bericht im Abendblatt (Paywall).


    Die Eiermann-Fassade wurde wegen Baufaelligkeit entfernt, aber der Bau der neuen Fassade, bzw der Gesamt-Umbau des Hauses kommt nicht in die Gaenge.


    Matrix-Immobilien, die Eigentuemerin des Gebauedes, will nach wie vor wie geplant umbauen, aber Saturn, das einen Langfristigen Mietvertrag hat, stimmt dem Umbau in der geplanten Form nicht zu. Matrix laut Abendblatt: Saturn hat einen Generalmietvertrag und kann daher auch ueber alle baulichen Massnahmen, die ihre Flaechen betreffen mit-entscheiden.


    Zusaetzliches Aergerniss: An der schwarzen Fassade (bzw Nicht-Fassade) hingen lange Zeit nicht genehmigte Werbeplakate. Das Bezirksamt hat diese Werbung inzwischen explizit untersagt. Die Umsetzung einer neuen Fassadenloesung soll nun 2017 folgen.


    Ich fuerchte leider ohne die Neugliederung des Gebauedes wird es nicht die schicke Backstein-Loesung geben, sondern eine 08/15 Fassade.

  • Oh oh was geht mit Borgfelde ab?


    Es kommt NOCH ein Hotel. Das wäre Nr. 4


    Moxy Hamburg City Mitte


    291 Zimmer


    Lage: Anckelmannstraße auf der derzeit eine Autowerkstatt, ein Bürogebäude und ein Imbiss stehen


    Das Schweizer Unternehmen SV Hotel wird das Hotel betreiben.


    Baustart Anfang 2017
    Fertigstellung 2019


    «Die City Süd entwickelt sich immer mehr zu einem interessanten, immer stärker nachgefragten Hotelstandort», sagt Jürgen Paul, der Geschäftsführer von Nord Project Immobilien - was mich persönlich auch freut. Die Hammerbrook Bau Welle hat Borgfelde erfasst und geht hoffentlich endlich mal Richtung Hamm Süd weiter und wandelt es bald wieder in ein Wohnviertel um!


    http://deal-magazin.com/news/3…l-Moxy-Hamburg-City-Mitte


    http://www.abendblatt.de/hambu…nungen-bis-Ende-2018.html

  • Sanierung Karolinenstraße 7, 8 & 9



    DAF Beitrag mit Bild


    Die Steg saniert die Gebäude jeweils für ca 2 Mio Euro. Es wird leider nicht wie erhofft eine Aufstockung bei Nr 7 / 8 geben. Dafür kriegt das Gebäude Nr 9 seine Balkone wieder! Die Original Geländer sind noch vorhanden


    Bei den u.g. Links könnt ihr sehen, wie schlimm der Zustand der Gebäude war


    http://www.steg-hamburg.de/arc…stadtplanung/Karo7-8.html


    http://www.steg-hamburg.de/arc…r-stadtplanung/Karo9.html

  • Leider geht die "Geiz ist geil" Mentalität um.


    Wie auch beim Wirth Haus kann man wohl den Architekten keinen Vorwurf machen, wenn der Eigentümer auf Sparflamme ein abrisswürdiges Haus doch lieber billig sanieren lässt (gerade auf die Wiedereinbeziehung der davor befindlichen Bronzefigur habe ich mir immer gewünscht)


    und noch einmal ein Bild, dass uns die Tränen in die Augen schießen lässt hier

  • ^^ Den Flaggen auf dem Render nach zu urteilen, kann man sich denken wer dort einzieht (und wahrscheinlich auch investiert). Es sei denn das war kuenstlerische Freiheit des Architekturbueros oder der Ausrender-Heinis.

  • Rekonstruktion Turnerstraße

    DAF Bericht


    Laut Mopo steht das Gebäude kurz vor der Vollendung Bericht


    "So schön kann Neubau sein" ist etwas irreführend, da die Auflage war, das Haus wieder aufzubauen, nachdem die SAGA sträflich das Gebäude verfallen ließ - so ähnlich wie das "aus Versehen" abgerissene Haus in der Bernhard-Nocht-Straße. Also "aus Liebe zur Stadt" haben die nicht so gebaut.

  • Eine der grossen Hamburger Bausuenden wird leider nicht abgerissen, sondern halbherzig saniert


    Wirklich schade - zudem der IST-Zustand IMHO sogar besser ist als der avisierte nach der Restaurierung.