Hafencity V [im Bau]

  • Womit beantwortet ist, wo das alles hin ist: in München!


    Dann werde ich mein Glück in ein Paar Wochen nochmal im Kesselhaus probieren, wo es anschließend hoffentlich wieder hinkommt.

  • Was mir an Platz zwei gefällt ist, dass die höheren Häuser schlanker sind. Beim Siegerentwurf ist das (wohl einzige) höhere Gebäude recht fett.


    Finde es eleganter, etwas schlankeres zu haben, dafür können es dann auch zwei hohe sein, oder meinetwegen einmal 90 Meter und einmal 110. Aber so ähnlich sieht ja auch Platz 2 aus.
    Ansonsten jedoch finde ich auch den Sieger am gelungensten! Dieses ganze Gebiet um die Elbbrücken herum war schon immer das, worauf ich am gespanntesten war.

  • Projekt 64: Hübenerstraße, Vancouverstraße, San-Francisco-Straße

    Es geht wieder los, ein Bauzaun aus Holz wurde errichtet - nun kann der Fußweg östlich der U-Bahn nicht mehr benutzt werden - und Schilder vom Bauunternehmen Max Hoffmann sind wieder angebracht.

  • Baufortschritt an Engel & Völkers' Richard Meier-Mausoleum


    lange Zeit ist nicht wirklich viel passiert.....:D. Die erste Ebene ist fertig-jetzt geht es wieder in die Tiefe!





    Intelligent Quarters
    Eine erste Fläche wird planiert und besfestigt. Vorzeichen, dass es bald mit dem Bau los geht?


  • Es geht wieder los, ein Bauzaun aus Holz wurde errichtet - nun kann der Fußweg östlich der U-Bahn nicht mehr benutzt werden - und Schilder vom Bauunternehmen Max Hoffmann sind wieder angebracht.


    Mal ganz blöd gefragt: was ist das Projekt 64?


    prinzali : nicht viel passiert? Ganz schön tief geworden. Schön, dass Midas "Richard Meier-Mausoleum" Bezeichnung sich durchgesetzt hat.

  • Dann lade ich aus gegebenem Anlass noch mal ein Bild von der Quantum-Webcam hoch. Man scheint sich hier ganz erheblich in die Tiefe zu baggern. Vor allem wenn man bedenkt, dass noch ein Kellergeschoss *ueber* dem aktuellen Bodennivau liegen wird, da das umliegende Land ja noch aus flutsicher 8,50m NN aufgeschuettet wird (also zumindest auf der Seite zur Elbe hin, wo das noch nicht passiert ist).



    Bild: Quantum Immobilen (Screenshot von der Webcam)

  • Weil die Frage, was Projekt 64 sei, so sensationell beantwortet wurde, hier noch eine weitere:


    Soll eine Brücke zum Großmarkt gebaut werden?


    Oben eindeutig erkennbar. Auch auf der Internetseite von Hosoya Schäfer:





    Bilder (c) Hosoya Schaefer Architects, Zürich, von mir bekritzelt

  • Soll eine Brücke zum Großmarkt gebaut werden?


    ^^ Ja. Das ist allerdinsg nicht neu, sondern schon seit rund zehn Jahren Teil der Masterplaung. Die Bruecke in dem Bereich ist nebenbei auch einer der Gruende warum man die Pfeilerbahn beim Neubau ein paar Jahren in diesem Bereich tiefer gelegt hat. Bahngleise auf zwei verschiedenen Ebenen waeren praktisch nicht ueberquerbar gewesen.

  • Nette Renderings.


    Allerdings wird es mit dem angedeuteten maritimen Charakter (Segelyachten) in der Realität bedingt durch die Brückenbauten nie mehr etwas werden.

  • Im Hamburger Wochenblatt hat der Besitzer vom Club 20457 in der Hafencity einen ganz tollen Text verfasst. Er rechnet hier mit den ganzen Dauerkritikern und Nörglern, aber auch mit der Presse ab, die nur in den Startlöchern hocken, um jedes verfehlte Projekt in der HafenCity mit Spott und Hohn zu kommentieren.


    Ich teile voll und ganz seine Meinung.


    Zudem ist der Club 20457 ein toller Laden, den ich wirklich weiter empfehle. Übrigens: jedesmal wenn ich abends an dem Laden vorbei komme, ist er voll!


    http://www.hamburger-wochenbla….html/action/recommend/1/

  • Architekturwettbewerb: Quartierszentrum am Baakenhafen nimmt Gestalt an


    Pressetext Hafencity GmbH, Zitat


    Die GWG AG und Richard Ditting GmbH & Co. KG präsentierten am Freitag, den 6. November 2015 die Architekturentwürfe für 436 Wohnungen mit Elbblick: Auf der südlichen Halbinsel des Baakenhafens, rund um den Lola-Rogge-Platz, erhält das große grüne Wohn-, Arbeits- und Freizeitquartier Baakenhafen sein Quartierszentrum. Fünf renommierte Architekturbüros sind an dem Projekt, das Mehr-Generationen-Wohnen für Familien, Studierende, Senioren und Menschen mit Behinderung umfasst, beteiligt. Es entstehen rund 70% geförderter Wohnungsbau sowie 14 % mietpreisgedämpfte Wohnungen.


    Zitatende


    komplette Meldung auf der Hafencity GmbH Website



    Bild: Bloomimages, Ditting, GWG


    Den Architekturwettbewerb haben gewonnen:


    Baufeld 91:
    1. Preis: Lorenzen Architekten GmbH, Berlin
    2. Preis: Max Dudler, Berlin


    Baufeld 92 a/b:
    1. Preis: 6a architects, London


    Baufeld 93:
    1. Preis: KPW Papay Warncke und Partner Architekten mbH, Hamburg
    2. Preis: meck architekten GmbH, München

  • Die Bilder oben zeigen nebenbei die Ansicht von der Norderelbe aus (also von Sueden gesehen). Hier ist noch ein Bild von Baakenhafen aus:



    Bild: Bloomimages, Ditting, GWG


    Insgesamt recht ansehnlich. Nur das 1OG mit den kleinen Fenstern (bei den Hauesern am Baakenhafen) finde ich ungluecklich.


    Haeuser's Foto von vor einigen Wochen illustriert die oben genannten Baufelder:

  • The Table

    Nun ist es auch noch das erste Restaurant in Hamburg mit 3 Michelin Sternen!!


    Ich ziehe meinen Hut!


    [URL='Das Restaurant 'The Table', das erst Anfang August seine Türen in der HafenCity öffnete, wurde am Donnerstag mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet.']Bericht[/URL]



  • Es sind neue Bilder aus dem Baakenhafen aufgetaucht!


    Quelle


    1. Preis Baufeld 91: © Lorenzen Architekten GmbH




    1. Preis Baufeld 93: © KPW Papay Warncke und Partner Architekten mbB


    2. Preis Baufeld 91: © Max Dudler


    2. Preis Baufeld 92 a/b: Perspektive, © Winking · Froh Architekten, A.Calitz Visual


    3. Preis Baufeld 91: © Schenk + Waiblinger Architekten


    3. Preis Baufeld 92 a/b: © Stefan Forster Architekten GmbH


    3. Preis Baufeld 93: © ARP Architektenpartnerschaft Stuttgart