Hafencity V [im Bau]

  • An der Versmannstraße (Baufeld?) soll ein "Sports Dome" entstehen.


    oben an der Brücke steht "Sport". Das müsste gem Hafencity Infoseite 83a sein.



    Hier noch einmal das Rendering zur Dokumentation:



    Foto: LB / Sportsdome

  • Wohnen am Lohsepark / YOKO








    Projekt 71: Yokohamastraße/ Shanghaiallee




    Steinschanze


    Restaurant The Table


    Shanghaiallee


    Bilder (c) Häuser

  • Die OINK-Zeitung hat einen Artikel zu den Intelligent Quarters mit aktualisierten Renderings der drei Entwürfe...


    Möge jemand, der besser darin ist als ich, die Bilder hierher verlinken...


    Um es vorweg zu nehmen: Auf den ersten Blick grauslig, sah in den älteren Renderings alles sehr viel lebendiger und eleganter aus. Ist jetzt doch reichlich fad und monoton geworden, insbesondere der Bürobau (Shipyard). Auch der Hochpunkt (Watermark *wie Evelyn Hamann nach Probieren verschiedener Drögel-Riegel leichtes Gefühl der Übelkeit unterdrückt*) wirkt jetzt strenger. Ich habe das Gefühl, dass die rhythmische Fassadengliederung deutlich zurückgenommen wurde. Dafür wurde die horizontale Gliederung stärker betont, indem immer zwei Geschosse durch Lisenen und geschlossene Ecken zusammengefasst werden, wodurch für mich der Eindruck die Höhe des Gebäudes seltsamerweise zusätzlich betont wird... Ich hoffe insgesamt, dass die interessante Fassadenmaterialität etwas rausreißen wird...

  • Ich bezweifele das das die neuen Entwürfe sind. Ich glaube eher die "Journalisten" der Müll Zeitung haben einfach irgendwas genommen und veröffentlicht. Bei allen seriösen Zeitungen sind die schönen normalen Renderingd zu sehen wie z.B. im Deal etc. allein schon der Titel ist doch peinlich.


    http://www.haufe.de/immobilien…-quarters_262_289978.html


    Die Änderung ist sowieso nur Täuschung, da es einfach andere Perspektiven gibt.

  • Neubau der „Grundschule Baakenhafen“

    Die Stadt HH hat einen Realisierungswettbewerb zum Neubau einer Grundschule im Baakenhafen am Standort Baakenallee (Baufeld 94, HafenCity) ausgelobt. Kurzer Auszug aus der Wettbewerbsauslobung: " FB SBH | Schulbau Hamburg wurde mit der Durchführung des Wettbewerbs für den Neubau einer Grundschule mit Gemeinschafts- und Ganztagsflächen sowie einer Zweifeldsporthalle am Standort Baakenallee (Baufeld 94, HafenCity), in Hamburg beauftragt. Die Grundschule ist 4-zügig zu planen. Es ist von einer Schülerzahl von max. 460 Schülern auszugehen."


    Quelle: http://www.baunetz.de/wettbewe…_Baakenallee_4508853.html

  • Die Geschmackspartikel entfalten sich am besten durch abwechselndes Lutschen und Kauen, ich weiß nicht ob sie da schon...?


    ...doch, ja...


    Also Intelligent Quarters heißt jetzt „SHIPYARD“, „WATERMARK“ und „FREEPORT“ ?


    Dann nenne ich mich ab heute HOUSES


    Auf Deal Magazine und Abendblatt gibt's nun auch den Bericht.



    Bild: Datenland

    Watermark


    Shipyard


    Freeport


    Bilder: pr


    Ich bin erst einmal froh, dass hier der Schnitt zum Backsteinquartier erfolgt. Auch die Gastro Ecke an der Elbpromenade finde ich super. Ist eine gute Ergänzung zu den Elbarkaden

  • ^^ Aber der Riegel heisst doch Klotz-Riegel, weil der Klotz-Riegel sich als Markenartikel gut eingefuehrt hat und weil die Bezeichnung Riegel-Droegel oder Droegel-Riegel also auch nicht so ganz...


    ;-)


    A propros Riegel: Den Hochbau (Watermark) lasse ich mir ja noch gefallen, aber der Buero-Riegel (Shipyard) sieht auf dem Render in der tat wie ein Klotz-Riegel oder Riegel-Klotz aus. Der gefiel mir schon von Beginn an nicht und ich finde ihn mit jedem neuen Render schlechter. Was soll den das fuer eine Materialitaet sein bitte? Naturstein? Gefaerbter Beton?


    Mit erschliesst sich auch nicht, warum in aller Welr man bei einem schlanken Turm wie dem Watermark immer abwechseld horizontal zwei Etagen zusammenfasst, anstatt die vertikale Dynamik optisch zu betonen, was ich eleganter faende.


    Und jetzt noch die Bitte an die Bauherren: Webcam aufstellen :-)

  • Also nach dem da, da war mir ein bisschen weniger übel... das Braune da allerdings...*mit verhangenem Blick schwer schluckt*


    Alle Gebäude werden eine leicht reflektierende/diffus schimmernde Keramikfassade bekommen. Wenn du genau hinguckst, kannst du das auch erkennen. Am deutlichsten ist es wohl beim Shipyard zu erkennen, in dessen östlicher (auf dem Bild linker) Stirnseite sich die HCU spiegelt...


    Also beim Vergleich mit den früheren Arbeitsstände auf der Website von Störmer, Murphy and Partners sind recht deutliche Veränderungen bei den Entwürfen zu sehen. Besonders blöd (unelegant, die Harmonie störend) finde ich das abrasierte westliche Obergeschoss beim Shipyard für die Dachterrasse, weiterhin stören mich die dunklen Gliederungen zwischen den Geschossen des Hochpunkts, die dem Entwurf viel seiner ursprünglichen Leichtigkeit und Freundlichkeit nehmen, die meiner Meinung nach unnötige Öffnung der Südecke des 14. bis 18. OG und die Monotonisierung der vorher wesentlich lebendigeren und interessanten Fassade des Freeports, wobei der Bau immer noch okay ist - doch ist "okay" wirklich der Maßstab, mit dem wir hier arbeiten wollen?