The Squaire (bisher Airrail Center | realisiert)


  • Hi,
    Schoene Bilder!
    Aber ihr habt Recht,viel tut sich da nicht. Obwohl zwar immer mehr Kräne aufgestellt werden,sieht man doch vergleichsweise wenig Bauarbeiter.


    Hat irgendjemand eine Ahnung,was dieser runde, überdachte "Tunnel" links neben dem Airrail-Center sein soll?


    mfg
    daniel


    -----------------
    Moderationshinweis: Einbindung in url geändert, bitte keine Bilder zitieren.

  • @ danielson:


    Westlich des Airrail-Centers sind weitere Parkhäuser geplant wenn ich mich recht erinnere. Diese sollen u.a. mit Laufbändern an das Airrail-Center angeschlossen werden. Nähere Infos müssten in den Tiefen eines Flughafen-Threads zu finden sein.

  • :ibao:
    Entweder man überdacht die Verbindung zwischen Airrail Center und Airrail Parkhaus oder das ist die Transrapidstrecke nach Frankfurt-Hahn... ;)


    Und scheinbar klotzt die Fraport jetzt richtig rein... auf dem 3. Bild sieht man, dass noch ein Airrail direkt dahinter und zwei links davon gebaut werden sollen... so spart man Kosten... :D


    Edit: da war einer schneller...

  • Ahligator hat Recht. Die Verbindungsbrücke mit Rollsteigen nennt sich "Skylink" und verbindet das "Airrail Parking" mit dem "Airrail Center". Schnipsel aus einer Info-PDF-Broschüre der IVG von 2005 (Download):


    Das Airrail Parking ist durch Brücken mit dem Airrail Center Frankfurt und dem Terminal verbunden, auf denen das Gehen durch Rollsteige beschleunigt wird. Der 185 Meter lange Skylink zum Airrail Center Frankfurt ist gegen Wind und Welten geschützt. Durch Fenster werden immer wieder Ausblicke auf das Flughafen-Vorfeld und das Airrail Center Frankfurt geboten: Ankündigungen des Ziels, die den Weg dorthin zum Erlebnis machen. Seine Gestaltung ist auf den Hauptbau abgestimmt; beide wirken als Ensemble. Da das Airrail Parking niedriger ist, wird es von Westen her den imposanten Eindruck des Airrail Center Frankfurt noch verstärken – ohne dass es sich selbst verstecken müsste.



    Grafiken: IVG

  • Zu dem Thema der wenigen Bauarbeiter auf den Bildern. Die Bilder wurden von CYFI wie er schreibt am Sonntag aufgenommen. Dies dürfte wohl eine Erklärung sein.

  • Wie sind beim Airrail eigentlich die Arbeitszeiten? Würde sich hier doch anbieten 24/6 zu arbeiten, man stört ja niemanden in der Umgebung (Autobahn, Flughafen, lauter gehts eh nicht) und könnte so die bei der GU-Vergabe verlorene Zeit aufholen... ;)

  • Hi! Ich komme aus Polen, ich kann auf Deutsch schreiben aber ab und zu ich habe die Fehler gemacht. Ich habe eine Frage. Wie viele Kraene sind bei Baustelle dabei????

  • Das sind glaube ich 9 Kräne, wenn ich richtig gezählt habe.
    Fünf auf der Südseite, und vier auf der Nordseite!


    Die Radien der Ausleger überschneiden sich teilweise sehr stark.

  • Baustopp auf Airrail Center

    Schöner Schlamassel! Die fr-online berichtet hier, daß Alpine bestätigt hat, gestern seine komplette Manschaft vom Airrail Center abgezogen zu haben, weil wichtige Bauteilgenehmigungen wie eine "geprüfte Statik" für das Dach nicht rechtzeitig vorgelegen haben. Der Fertigstellungstermin Ende 2009 stünde nun in Frage. Von Bauherrenseite gab es bis Redaktionsschluß noch keine Stellungnahme.


    P.K. Das ist hoffentlich schnell geklärt.


    Edit: Und P.S. Ich hasse es solche Nachrichten zu posten :mad:

  • Es kommt noch heftiger:


    Airrail Center Frankfurt GmbH kündigt Rohbauvertrag mit Alpine Bau


    Die Airrail Center Frankfurt GmbH hat den Rohbauvertrag mit Alpine gekündigt, angeblich wegen wiederholtem vertragswidrigem Verhalten der Alpine Bau Deutschland GmbH.


    Mehr:
    Kündigung
    auch die IZ berichtet:
    http://www.immobilien-zeitung.…p3?id=27733&rubrik=2&pb=1
    Wer sagt da jetzt die Unwahrheit?
    Schade, das alles wirft kein gutes Licht auf dieses Projekt.

  • "die Einzugstermine werden gehalten"... Wie soll das denn gehen? Der Terminplan war vorher schon sehr knapp, jetzt muss man ja auch noch einen neues Unternehmen suchen... :doof:

  • Der schleppende Baufortschritt lässt sich u.a. dadurch erklären, dass nur von ca. 07.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr gearbeitet wurde. An Samstagen und Sonntagen war die Baustelle ebenfalls verwaist. Und bis Alpine erst einmal in die Gänge gekommen ist, also vom Aufbau der ersten Kräne bis zum ersten sichtbaren Bauergebnis, das dauerte unendlich lange.


    Eine andere Baufirma würde mit Sicherheit rund um die Uhr und auch samstags, vielleicht sogar sonntags arbeiten. Wenn das mitten in der Stadt beim Opernturm möglich ist, sollte neben dem Flughafen erst recht niemand Einwände haben. Vielleicht ist Alpine ja bis in die Haarspitzen gewerkschaftlich durchorganisiert und es kommen deshalb keine unüblichen Arbeitszeiten in Frage. Vielleicht ist aber auch einfach das Management unfähig bis zum Anschlag.

  • Laut der FAZ geht es bereits nächste Woche weiter. Aber angeblich fehlen Freigaben vom Eisenbahn-Bundesamt. Alpine behauptet sogar, es handele sich bei dem Airrail Center um einen "Schwarzbau" ;)

  • Auch ich habe die Horrornachricht gerade auf n-tv (Videotext Seite 408) vernommen. Gerade erst gestern Abend noch habe ich einem interessanten Vortrag der CDU-Sachsenhausen im Rathaus beigewohnt, bei dem der Bereichsleiter Immobilien der Fraport AG, Christoph Hommerich, über die Entwicklung der Airport City (Airrail, Gateway Gardens, T-3, Nordwest-Bahn etc.) berichtete. Dabei fiel noch kein negatives Wort.


    Ich hoffe und denke, daß die Betreibergesellschaft eine neue Baufirma findet und das Projekt, wenn auch mit etwas Verspätung, zu einem guten Ende führen wird.


    Aber vielleicht hat das ganze ja etwas Gutes: Wenn KMPG die Verträge kündigt und dafür den kompletten Tower 1 im Skyline Plaza mietet, der daraufhin dann Ende 2008 noch in Bau ginge....oder so ähnlich.....!


    Will sagen, es wird schon alles gut werden, obwohl mir solche Meldungen die Laune trüben.

  • Guten Abend!


    Bin um 17.40 am Airrail-Center vorbeigefahren und habe mich an diesen thread erinnert...


    Das Positive: ich habe mindestens 5 Arbeiter gesehen - ob die gearbeitet haben oder nur nach dem Rechten geschaut, konnte ich natürlich bei der Vorbeifahrt nicht feststellen.


    Das Negative (?): Alle (!) Kräne waren einheitlich in NW-SO-Richtung ausgerichtet. Sah hübsch aus, aber nicht so aus, als wären die in Gebrauch...


    Was passiert eigentlich mit der Ausrüstung (Kräne, Container, etc), wenn der Vertrag mit Alpine gekündigt wird? Oder sind die nicht von Alpine, sondern von Subunternehmern?


    Gruss Norbert

  • Nobbe:
    Hm, wenn VOB/B vereinbart ist, könnte §8, Abs. 3, Satz 3 zum Tragen kommen.


    @All:
    Generell wundert mich, das "Hickhack" um das Airrail Center ein wenig.
    11.08.2003: Bau des Airrail Center gefährdet
    Nov. 2003: Baubeginn im Frühjahr 2004
    Sept. 2004: Stadt erteilt Teilbaugenehmigung für drei Stockwerke
    Mai 2005: Baubeginn für Nov. 2005 angekündigt
    Nov. 2005: Baubeginn für 2006 angekündigt
    Mai 2006: Baubeginn für 2006 angekündigt
    Juni 2006: Baubeginn für Nov. 2006 angekündigt
    Nov. 2006: Baugenehmigung erteilt
    Feb. 2007: Grundsteinlegung März 2007 (geplante Bauzeit 30 Monate)
    Apr. 2007: Baubeginn verzögert
    Juli 2007: Beginn Kranstellung
    Sept. 2007: Die ersten Aufbauten sind erkennbar
    Apr. 2008: Arbeitsabbruch, Kündigung, "Schwarzbau", neue Baufirma


    Woran liegt denn eigentlich dieses ewige hin und her? Am Projektsteuerer oder am nicht vorhandenen Projektsteuerer? An der Planung? Am Geld?
    Wie kann der Erfolg eines solchen 600(?) Mio. EUR Projektes gewährleistet werden, wenn schon die einfachsten Grundlagen (Statik, Baugenehmigung, Finanzierung, usw.) nicht vorher hieb- und stichfest geklärt sind?
    Wenn man an der geplanten Bauzeit von 30 Monaten festhalten will und für die bereits erbrachten "Arbeiten" mal großzügig 5 Monate abzieht, wird das AIRRAIL CENTER dann voraussichtlich Anfang 2010 fertig?