Bezirk Altona: Bauprojekte & Stadtteilplanung

  • Die Königstraße in Altona erhält ab Ende September beidseitig durchgängige und breite Radfahrstreifen. Die Umgestaltung ist Teil einer Vorabmaßnahme des wichtigen Verbindungsstücks auf der Veloroute 12.


    b Ende 2022 soll dann in der eigentlichen Maßnahme zwischen Max-Brauer-Allee und Reeperbahn eine blau-grüne, nachhaltige Straße der Zukunft entstehen: Die Königstraße wird dann nach den Kriterien der so genannten blau-grünen Infrastruktur („blue-green Infrastructure“) umgestaltet und verbessert


    > Pressemeldung


    > Praesentation des Projektes (pdf)

  • In der Meldung heißt es u. a. :


    "Gehwege werden saniert und erhalten eine Breite von mindestens 2,65 Metern"


    Der Gehweg auf dem beigefügten Render dürfte aber nur 1,65m breit sein (3 Gehweg-Platten à 50 + ein bisschen).

  • Ich weiß nicht ob man an den Rendern irgendwas ablesen kann, außer den Photoshop-Skills der Person, die sie erstellt hat ;) ich glaube auch nicht, dass der Gehweg bei der Araltanke so stark abschüssig wird wie es in der Präsentation aussieht. Nach 2,65 Metern sieht das Bild wirklich nicht aus, das stimmt. Wird aber wohl trotzdem hinkommen:


    Zur Ergänzung der von Midas geposteten Links: Lagepläne der Königstraße. Diese Links habe ich mal irgendwann gespeichert, sie sind vom LSGB, ich konnte auf deren Seite aber nicht mehr nachvollziehen, wie ich sie gefunden hatte. Die Pläne sind von Ende 2020, ich weiß nicht, ob sich inzwischen noch was geändert hat, aber soweit ich das auf die Schnelle sehen kann stimmen sie zumindest mit den Ausschnitten aus der Präsentation überein.


    Edit: Es haben sich doch anscheinend Details geändert, diese Pläne sind also nicht aktuell. Schade. Ob die Änderungen jetzt insgesamt positiv sind kann ich gerade nicht sagen, leider wurde wohl auch die Radwegbreite reduziert. Aktuelle Versionen der Pläne kann ich gerade nicht finden. Vielleicht sind diese Versionen aber trotzdem interessant.


    Lageplan 1, etwa Max-Brauer-Alle bis Dosestr.


    Lageplan 2, etwa Schule bis kurz vor Pepermölenbek


    (beides (C) LSGB Hamburg, pdf, liegen auf dem Server der Behörde)

  • Ist einfach ein schlechtes Photoshop.
    Die Protected-Bike-Lane ist ja noch nicht mal drauf, sondern als normaler Radfahrstreifen dargestellt.


    So weit ich weiß haben sich die Pläne nur soweit verändert, dass die Parkplätze links vom Radweg angelegt werden und so die Autos nicht den Radweg kreuzen, wenn sie ein- und ausparken (siehe Folie 16 der von Midas verlinkten Präsentation)...

  • So weit ich weiß haben sich die Pläne nur soweit verändert, dass die Parkplätze links vom Radweg angelegt werden und so die Autos nicht den Radweg kreuzen, wenn sie ein- und ausparken

    Das stimmt, und das ist, finde ich, auch eine wirklich positive und sinnvolle Änderung.


    Was ich meinte ist auf S. 14 der Präsentation zu sehen, da scheinen die Grünflächen etwas größer geworden und die Radwege von 3m auf 2,25 (?, ist etwas pixelig, das Ganze) Breite reduziert zu sein. Aber da will ich mich gar nicht in die Niederungen der Erbsenzählerei begeben, auch eine protected bike lane von 2,25m Breite ist nicht zu verachten und eine erhebliche Verbesserung der derzeitigen Situation.

  • Das Projekt bekommt 540.000 Euro aus dem Quartiersfonds als Anschub-Finanzierung


    > Bericht im NDR

  • Sanierung Hochhaus Kaiserhof + Neubau


    das am Bahnhof Altona / Paul-Nevermann-Platz gelegene Hochhaus "Kaiserhof" soll saniert, der Anbau abgerissen und neu gebaut werden.


    Hierfür gab es einen Architektenwettbewerb, den Winking Froh für sich entscheiden konnte


    robertvogel_altona_wi2hk64.jpg

    Bild: Winking Froh


    https://www.winking-froh.de/de…ierung-hochhaus-kaiserhof

    http://www.deal-magazin.com/ne…-will-neue-Impulse-setzen


    Eine Rekonstruktion des alten Hotels Kaiserhof wäre nur ein Traum


    https://www.shz.de/regionales/…nd-bueros-id28951507.html

    http://hamburg-bildarchiv.de/0…ex.html#0330549d141239d0a