Duisburger Freiheit [Planung&Bau]

  • Haben beide Seiten Recht:

    Ja es ist ein typischer Behördenbau.

    Ja an der Stelle hätte es ruhig einige Etagen höher sein können.

    Trotzdem ist es gut, das das Gelände schnell entwickelt wurde und das Gebäude passt auch gut an den Ort.


    Also es ist durchaus positiv, auch wenn man aus stadtplaberischer und architektonischer Sichtweise dort auch gerne etwas mehrr erhofft hatte.

  • Duisburger Freiheit | Quartier 1: Aktuelle Bilder vom 5. März 2021

    Das letzte Foto-Update vom Quartier 1 ist nun auch schon knapp acht Wochen alt, deshalb wird es Zeit für ein paar aktuelle Bilder vom kleinen Quartier am Hauptbahnhof. ;-)


    Duisburg Central Office


    Die Bauarbeiten am Kellergeschoss des DCO sind fast abgeschlossen, man erkennt sogar, dass die ersten Elemente für das Erdgeschoss kürzlich installiert wurden. Somit haben die Bauarbeiten sichtliche Fortschritte gemacht. Anbei drei Bilder der Baustelle:


    2021-05-02_duisburgerpsk59.jpg


    2021-05-02_duisburgerjrk38.jpg


    2021-05-02_duisburgerm8jnn.jpg


    Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV)


    Der Rohbau der HSPV hat fast eine endgültige Höhe erreicht, so sind nur noch geringfügige Maßnahmen am obersten Geschoss notwendig. Man bekommt nun einen Eindruck, wie sich der Baukörper in das Stadtbild einfügen wird. Das letzte Bild zeigt die Einmündung der Wuhanstraße in die Koloniestraße. Rechts erkennt man das Baufeld für das zusätzliche Gebäude der HSPV, das Mitte April vorgestellt wurde (vgl. Beitrag #132)


    2021-05-02_duisburgerw0jvs.jpg


    2021-05-02_duisburgerlkkr2.jpg

    2021-05-02_duisburgerw3j2s.jpg


    2021-05-02_duisburgerjljg8.jpg


    2021-05-02_duisburger0oj7z.jpg


    Blick auf das Quartier 1


    Zum Abschluss folgen noch drei Bilder mit Blick vom alten Güterbahnhofsgelände sowie vom Fernbusbahnhof auf das Quartier, die zeigen wie sich der Neubau der HSPV momentan in das Stadtbild einfügt.


    2021-05-02_duisburger79jk4.jpg


    2021-05-02_duisburger0fjoa.jpg


    2021-05-02_duisburger4fkqh.jpg


    Quelle: eigene Fotos

  • Wenn man das mal mit den ersten Renderings vergleicht wirkt der Bau doch deutlich massiver und bildet auch einen schönen Abschluss gegenüber der Straße und verdeckt doch das langweilige Landesumweltamt.

    Ich muss sagen Städtebaulich ist das jetzt kein Highlight was dort entsteht insgesamt, aber es ist erfreulich wie schnell die Grundstücke vermarktet und bebaut werden konnten, letztlich ist ja nur noch ein Grundstück frei.

    Das macht alles doch Hoffnung für die Duisburger Dünen.

  • Wobei zumindest die HSPV bauten werden zumindest ganz nette Gebäude werden. Wie du sagst keine Highlights, aber städtebaulich gut umgesetzt und auch gestalterisch okay. Auch das DCO wird nicht so ein 08/15 Bau wie das LaNUV und das B&B. Wenn das letzte freie Grundstück so in der Art bebaut wird, wie man sich das für Sparkassenakademie vorgestellt hatte, wird insgesamt zwar kein architektonisch herausragendes Quartier, aber durchaus ansehbar.

    Zur Erinnerung hier noch mal 2 Bilder vom Entwurf:

    1f5c3d632ewlrzh.jpg

    image-0094245_s930xau2tycm.jpg


    Des weiteren sehe ich prinzipiell sogar noch Erweiterungsmöglichkeiten für das Quartier 1 und zwar zwischen Bahnhofsgebäude und Gleisdach. Da ist ja auch noch eine alte Halle von der Post unter anderem. Ich vermute das der Platz aber erstmal für den Umbau des Daches benötigt wird. Danach ist das aber eigentlich ungenutzter Raum



    Was die Hoffnung für die Duisburger Dünen angeht, muss ich sagen, da mache ich mir um die Bebauung der Büroflächen wirklich wenig Sorgen. Wenn der B-Plan flexibel gehalten wird und gleichzeitig aber eine gute städtebauliche Struktur festschreibt, wird das gut klappen. Auch die Vermarktung der Wohnflächen sehe ich unkritisch - stand jetzt. Was ich als problematisch ansehe sind eben die weiteren Nutzungen, die solch ein Projekt aber erst zu einem lebenswerten Ort machen und ein modernes Mobilitätskonzept könnte in Duisburg schwierig werden.

    Die weiteren Nutzungen wurden ja bereits mal angerissen auch in den Planungen. In der Bürgerbeteiligung wurde sehr oft eine Markthalle nach dem Vorbild Rotterdam gewünscht, eine Multisporthalle steht auch seit längerem auf dem Wunschzettel, ein kleiner Kongressbereich mit Hotel wäre sicherlich auch möglich, dazu natürlich Gastronomie und kleinteilige Geschäfte. Zudem fände ich eine öffentliche Nutzung noch interessant, wobei mir da gerade nichts ein fällt, weil die VHS + Stadtbibliothek sind erst neu und ein technisches Rathaus gehört für mich in die Innenstadt.

    Hat jmd. vielleicht zu viel Geld für ein schönes Museum? ;)


    Bei der Mobilität wird es an mehreren Ecken natürlich spannend:

    • Wie verbindet man den Ort in die Stadtstruktur? Vor allem in Richtung Innenstadt (da könnte die Düsseldorferstraße sicherlich eine Rolle spielen, die könnte man zwischen Kremerstr. und Friedrich-Wilhelm-Straße wunderbar umbauen, mit breitem geschütztem Radstreifen, Fahrspur für Autos und sogar noch Parken ohne große Verluste für die aktiven und ruhenden Verkehrsteilnehmer)
    • Wie bekommt man einen guten ÖPNV dort hin? Und welche Lösung ist da Sinnvoll? Ist es wirklich vielleicht die Seilbahn mit Fortführung nach Wedau oder doch ein klassischer Bus? Als Referenz: In Dortmund wird die H-Bahn nach SmartRhino verlängert und eine Straßenbahn aufs Gelände geführt (was recht kompliziert ist wegen eines Höhenunterschieds von 12m).
    • Und natürlich die aktuelle immer werte Frage nach dem motorisiertem Individualverkehr, da hat man bereits die richtigen Weichen gestellt TG/HG kein oberirdisches Parken. Da habe ich allerdings die Befürchtung, da wird es aber auch wichtig sein welchen Stellplatzschlüssel verlangt man? Ist die Stadt da ähnlich stur wie am Mercatorviertel sieht man ja was passiert - nix.
  • Was ist eigentlich mit dem B&B Grundstück, da ist ja doch sehr wenig bebaut, ist das frei gelassen falls B&B mal erweitern will?

  • Finde das B&B ist eins der hässlichsten Gebäude der Stadt. Vielleicht begrünen die ja mal die Fassade (Wunschdenken). Hab auch schon über den freien Platz hinter dem DCO nachgedacht. Ich finde unserem HBF Umfeld fehlt ein Supermarkt der auch Sonntags auf hat. Siehe Lidl Bonn HBF oder Essen HBF. Vielleicht wäre dort ja Platz. Alternativ wäre es nice wenn die Spielhalle aus der Bahnhofshalle verschwindet und anstelle dessen ein Supermarkt rein kommt.

  • Was ist eigentlich mit dem B&B Grundstück, da ist ja doch sehr wenig bebaut, ist das frei gelassen falls B&B mal erweitern will?

    Welchen Bereich meinst du? Den Teil zwischen B&B und LaNUV? Der ist frei weil dort zwischen den Gebäuden noch eine Grünwegverbindung errichtet werden muss die dann über eine später zu bauende Brücke zum Güterbahnhofsgelände führt.

  • Hallo Avenger, sind schon Pläne bekannt was mit dem freien Platz neben dem fertiggestellten Parkhaus direkt hinter der Bahnhofseingangshalle geschieht. Dort dürfte das neue Bahnhofsdach doch nicht mehr hinreichen. Wäre m.E. nur für eine Parkhauserweiterung von belang. Als Brache verschenkt.

  • ^^

    Wie ich oben schon erwähnt habe müsste im Grunde eigentlich dieser Bereich nach dem Dachumbau zur Verfügung stehen:

    Unbenannt.jpg


    Ob es da aber aktuell Bestrebungen zu gibt, ist mir allerdings nicht bekannt

  • Man muss halt bei dem Gelände auch bedenken, dass durch den Tunnel und dem Bahnhof dort ein Bau extrem schwer umzusetzen wäre. Am sinnvollsten wäre es glaube ich dort wirklich ein großes Parkhaus oder diverse Bahnhofserweiterungen unter zu bringen.

    Ich finde es halt schade, dass sieht halt vom Bahnhof selber schon sehr schäbig aus dort, aber als Investor würde ich das Grundstück dort nicht anpacken, warum auch, der baugrund ist schlecht und die Lage bringt mir nur die Nachteile eines Bahnhofs ohne seine Vorteile.

  • Quartier 1 I Rundgang am 29. Juli 2021

    DCO; Etage 3 ist gerade begonnen worden, beide Gebäudehälften liegen damit mittlerweile ziemlich gleichauf:

    20210729_1757043hkdg.jpg


    Thumbs groß klickbar:



    HSPV, die Fassadenmontage läuft, weitere Infos und Visus hier:

    20210729_1749293gksz.jpg



    Jetzt schon wie eine Wand, und zwei Gebäude fehlen noch:

    20210729_182758flkmg.jpg


    HSPV-Anbau; erfreulicherweise fast unbemerkt haben die Arbeiten mit dem Erstellen der Baugrube begonnen. Schweres Gerät in Form eines Pfahlbohrers lässt auf eine tiefere Gründung schließen:

    20210729_1845080pk95.jpg



    20210729_1843113wjs9.jpg


    Its Showtime...Flic Flac hat seine Zelte auf dem alten Güterbahnhof aufgeschlagen:

    20210729_183526ewkq9.jpg


    Dort herrscht allerdings sonst noch Ruhe, die alten Bahnhallen sind jedenfalls Geschichte:

    20210729_18253770k73.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Ich war am Sonntag ganz kurz da:

    Bei der HSPV geht es mit der Fassade weiter schnell voran. An der Rückseite des Gebäudes ist auch bereits das Gerüst entfernt worden.

    Schade ist allerdings, dass von der "metall" Fassade nicht mehr übrig geblieben ist..

    pxl_20210815_07325372uej65.jpg


    Auch bei DCO geht es gut voran:

    pxl_20210815_073212672kj7x.jpg

  • Duisburger Freiheit | Quartier 1: Aktuelle Bilder vom 8. September 2021 – Teil 1


    Gestern war ich zudem in der Innenstadt und habe einige Bilder von den Baustellen im Quartier 1 geschossen. Die Baugrube für den Anbau der HSPV ist fast komplett ausgehoben, sodass hier bald mit den Arbeiten am Fundament begonnen werden dürfte. Die Fassadenarbeiten am Hauptgebäude schreiten immer weiter voran. Mittlerweile sind die Gerüste auch auf der West- und der Südseite des Gebäudes entfernt worden. Darüber hinaus wächst der Rohbau des DCO rasant in die Höhe, aktuell steht das 4. Geschoss schon rund zur Hälfte. Nachfolgend findet ihr frische Bilder von den Baustellen:


    HSPV-Anbau


    2021-09-08_fhvneubautgyk5i.jpg


    HSPV-Neubau


    2021-09-08_fhvneubautvgjn3.jpg


    2021-09-08_fhvneubautf0kjp.jpg


    2021-09-08_fhvneubautemkus.jpg


    2021-09-08_fhvneubautwek4w.jpg


    2021-09-08_fhvneubaut3kkt8.jpg


    2021-09-08_fhvneubautkajxa.jpg


    Quelle: eigene Fotos

  • Duisburger Freiheit | Quartier 1: Impressionen vom 24. September 2021

    Passend zum heutigen Artikel in der WAZ, dass die Erdarbeiten für das nächste Bürogebäude im vollem Gange sind, habe ich heute eine kleine Runde am Quartier 1 gemacht, um mir ein Bild vom Baufortschritt zu machen.


    wuhan2itkkz.jpg


    wuhan3rejyy.jpg


    Zum Abschluss die noch nicht verkleidete Bugspitze der HSPV NRW im grünen Ambilight


    polizeiwoj3p.jpg

    Quelle: Alle Bilder von mir


    Baustart für weiteres Bürogebäude am Hauptbahnhof (Quelle: WAZ vom 24.09.2021)

  • Laut Rheinischer Post hat Aurelis auch schon bestätigt, dass man bis 2022 auch für das letzte Baufeld den Mietvertrag unterschreiben will.

    Dann wäre in der Tat das Quartier 1 voll.

    Dann wird in Duisburg vermutlich alles Richtung alter Güterbahnhof und Sechs-Seen Wedau schauen.

  • ^^

    Da hoffe ich ja, dass sie den Entwurf für den Sparkassen-Akademie Wettbewerb umsetzen. Das wäre auch für die prominente Stelle ein würdiges Gebäude.

    Zur Erinnerung, das war der Entwurf damals:

    SKA-Rendering-18x13-2048.jpg