Augsburg: Sonstige Bauprojekte


  • Ich bin mir nicht sicher, ob das hier schon Thema war. Die Schule am Roten Tor bekommt eine neue Turnhalle mit Anbau.


    Hallo 821ER,


    erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum :daumen: ,


    in der Tat ist mir diese Projekt glatt durchgerutscht, die Turnhalle wurde auch bereits abgerissen, derzeit stehen große Arbeitsmaschinen für den Tiefbau.
    Danke für den Hinweis. Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir! :)
    _______________


    In unmittelbarer Nachbarschaft wird gerade das Wohnhaus mit 2 OGs gegenüber von Dr. Grandel an der Friedberger Strasse abgerissen. Dort wird ein deutlich größeres Wohnhaus für Studentenappartements entstehen, wie in Post 92 berichtet.


  • Der Innovationspark erhält Zuwachs:
    http://www.kragler.de/weitblick1punkt7/


    Das ist (nur) aus dem Architekturwettbewerb. Der Sieger steht noch nicht fest. Trotzdem danke für die Benachrichtigung. Ich persönlich hoffe ja, dass die 15.000m² Bürofläche städtebaulich ansehnlicher umgesetzt werden. Ein Bauprojekt namens "Weitblick" kann meiner Meinung nach gerne 50m oder mehr hoch sein.

  • Augsburg: "Haus der Kirche"

    In Augsburg wird nun ein Grundstück bebaut, dass seit dem Krieg größtenteils unbebaut war, von einem kleinen Pfarrhaus aus der Nachkriegszeit einmal abgesehen, das zwischenzeitlich wieder abgerißen wurde.


    Interessant ist zum einen die Historie des Baugrundes, die ca. 2.000 Jahre in die Vergangenheit reicht und entsprechend die Stadtarchäologie beschäftigte:


    http://www.augsburger-allgemei…er-Kirche-id40766206.html


    zum anderen auch die Lage,


    https://upload.wikimedia.org/w…Augsburg_Ulrichsplatz.jpg


    rechts ist der Baugrund, das kleine Pfarrhaus mit den grünen Fensterläden wurde inzwischen abgerißen.


    Es liegt am Eingang der "Prachtstraße" Maximilianstraße, mit der großen Fassade der Basilika St. Ulrich und Afra direkt gegenüber:


    https://upload.wikimedia.org/w…t-ulrich-aus-der-luft.JPG


    somit ist hier Fingerspitzengefühl gefragt. Bauherr ist die evangelische Kirche, deren Gemeinde gehört die ebenfalls St. Ulrich genannte kleinere Kirche, die direkt vor der Basilika St. Ulrich und Afra steht (s. o.). Evangelische Neubauten stehen im Ruf, eher "modern" und "puristisch" auszufallen. Und beauftragt wurde das Büro Staab aus Berlin, auch nicht für Historismus bekannt.


    Aber dennoch kam ein erstaunlich traditioneller Entwurf heraus:


    http://www.staab-architekten.com/img/3091_ULA130328p1.jpg


    http://www.staab-architekten.com/img/3091_ULA130328p2.jpg


    Backsteinmauer, Mineralputzfassade, Satteldach, weitgehende Zurückhaltung bzgl. modischer Elemente. Es löst bei mir keine Begeisterung aus, aber es fügt sich zurückhaltend in den historischen Straßenzug ein und schließt eine lange klaffende Kriegslücke. :daumen:




    Noch zum Vergleich, hier die Vorkriegsbebauung (rechter Bildrand):


    http://www.augsburger-bombenna…_Ulrichsplatz_15_1930.jpg


    war auch kein Meisterstück der Hochrenaissance, eine Rekonstruktion war also entbehrlich.


    Der hintere Bereich des Grundstücks war vor dem Krieg schlicht ein Garten, wie man hier gut sehen kann:


    http://www.bildindex.de/bilder/fm933035a.jpg



    Einziehen wird neben der Pfarrgemeinde St. Ulrich auch noch der ev. Regionalbischof. Auf der Visu nicht zu sehen ist ein drittes Gebäude, was im rückwärtigen Teil des Grundstücks entsteht und durch den Innenhof zu erreichen sein wird, in den man gelangt, wenn man durch den gläsernen Eingangsbereich trittt. Der Entwurf weist also auch eine gewisse Kleinteiligkeit auf.

  • ^
    danke für die sehr ausführlichen Informationen. Hab das schon mit Spannung erwartet.
    Zum Neubau: naja, es hätte schlimmer kommen können (siehe z. B. die aktuelle Flachdach-Aufstockung in der Steingasse, in unmittelbarer Nähe zum Rathausplatz), aber ein bisschen mehr Liebe zum Detail hätte schon sein dürfen, bei allem protestantischen Purismus. Ich denke da z. B. an einen Dachüberstand, Sprossenfenster, ein anders gestaltetes Sockelgeschoss oder minimale Fassadenornamentik. Außerdem eine spontane Idee von mir: warum nicht den Bau an der Maxstraße ein Stockwerk niedriger bauen (oder traufseitig stellen), damit das tollen Nachbargebäude mit den Zinnentürmchen (Ulrichsplatz 15) besser sichtbar bleibt, und dafür das Gebäude am Milchberg eine oder zwei Etagen höher? Würde sich da glaube ich ganz gut machen, wenn man von unten kommt und ein höheres Gebäude die Ecksituation zur Maxstraße hin betont.


    Freu mich dennoch auf die Neubauten und bin gespannt, wie es dann aussieht.

  • weitere News

    einige Neuigkeiten vom Stadtplanungsportal der Stadt Augsburg:


    - es fand ein studentischer Wettbewerb zu einem geplanten Wohnhochhaus im Textilviertel statt. Die Entwürfe wurden von 17. Februar bis 3. März im tim ausgestellt. War zufällig jemand dort und hat das gesehen? Das würde mich schwer interessieren. Hab das leider erst jetzt entdeckt. Ich meine mich zu erinnern, dass Augschburger dazu mal was gefunden hatte. Ging es um die südöstliche Ecke der Kreuzung Provinostraße / Nagahamallee?


    - außerdem hat der Bauausschuss am 16. Februar über die Neugestaltung der Bäcker- und Spitalgasse beraten. Im Zuge von Arbeiten an den Gas- und Wasserleitungen soll auch der Straßenraum umgestaltet bzw. verkehrsberuhigt werden. Zwei Planungsvarianten wurden schon erarbeitet und den Bürgern vorgestellt. Die AZ hat einen Artikel dazu veröffentlicht, in dem u.a. steht:


      • neue Pflasterung, durchgehend Granit
      • Schrittgeschwindigkeit und abgeflachte Gehwege zur Trennung von Fahrbereich und Gehweg
      • Platz für Bäume und Bänke, mehr Platz für Außenbewirtung
      • Wegfall von Parkplätzen auf der Ostseite
      • Bäckergasse 2017/2018, Spitalgasse 2019/2020



    Klingt gut!

  • Zwei neue Visualisierungen für das Projekt "Wohnen hoch 5" an der Friedberger Straße (gegenüber FH/Dr. Grandel).


    Der Abriss des leerstehenden Wohngebäudes ist bereits abgeschlossen, Baubeginn dürfte in Kürze erfolgen.




    Copyright Visualisierung: Patrizia AG

  • (...)es fand ein studentischer Wettbewerb zu einem geplanten Wohnhochhaus im Textilviertel statt. Die Entwürfe wurden von 17. Februar bis 3. März im tim ausgestellt. War zufällig jemand dort und hat das gesehen? Das würde mich schwer interessieren. Hab das leider erst jetzt entdeckt. Ich meine mich zu erinnern, dass Augschburger dazu mal was gefunden hatte.


    Ich hatte keine Zeit gefunden, um in die Ausstellung zu gehen. Hätte mich aber auch interessiert. Es kann sich wohl nur um ein Baufeld direkt an der Nagahama-Allee handeln. Laut Bebauungsplan ist hier ein Hochhaus von max. 37m Höhe vorgesehen.



    Übrigens: Sämtliche Bebauungspläne im Stadtgebiet sind hier frei verfügbar. Beim Durchzappen bin ich auf einen interessanten, zwar schon älteren, aber immer noch gültigen, Bebauungsplan für einen Teil des Bauwaren-Mahler-Geländes gegenüber der Kongresshalle gestoßen.

  • Zwei neue Visualisierungen für das Projekt "Wohnen hoch 5" an der Friedberger Straße (gegenüber FH/Dr. Grandel).


    Der Abriss des leerstehenden Wohngebäudes ist bereits abgeschlossen, Baubeginn dürfte in Kürze erfolgen.


    Hättest du ein Bild von dem Gebäude was da früher stand? Ich komm zwar oft an der Ecke vorbei, aber kann mich partout nicht erinnern wie das früher aussah.

  • Heute bei einem rundgang habe ich ein Foto gemacht vom Eck Schäfflerbachstraße zur Provino Straße!
    ehemalige Schuster Bäckerrei wird auch abgerissen und ein Neubau entstehen
    mit 22 Wohnungen.

  • ^schade, das war ein schöner Vertreter der Wiederaufbauarchitektur. Leider wird die Bausubstanz wohl mißerabel sein, wie oft bei Häusern aus der Wiederaufbauzeit, so dass der Bau nicht mehr wirtschaftlich zu halten sein wird.


    Anderes Thema:


    Da ich dazu im Forum keine Meldung gefunden habe erwähne ich es mal, das Dach des Rathauses wird neu mit Kupfer eingedeckt, wie nebenbei aus einer Meldung zur Fassadensanierung hervor ging:


    http://www.augsburger-allgemei…rd-teurer-id39937182.html


    da das Budget dafür wohl erstmal weg ist gibt es dafür keinen genauen Zeitplan, aber die Zeit drängt ja auch nicht, das bestehende Ziegeldach ist schließlich dicht. Also eine rein optische Maßnahme bzw. historische Rekonstruktion.


    Wie man auf dieser Vorkriegsaufnahme sieht:


    http://www.augsburger-bombenna…s_3_Maxstra_e_um_1940.jpg


    wird das Kupferdach jedoch auch von der Straßenperspektive aus den Anblick des Gebäudes verändern. Zum Vergleich, so sieht das Dach derzeit aus:


    https://upload.wikimedia.org/w…_Rathaus_Moritzkirche.jpg

  • An den Ladehöfen am Bahnhof geht es weiter.
    Am letzten Sonntag war zu sehen, dass die Baugrube ausgehoben wird.
    Wenn auch wieder, an relvanter Stelle zu niedrig geplant, sehen wir etwas mehr Mut in der Gestaltung.


    http://www.st-ulrichswerk.de/e…Beethovenpark_Gewerbe.pdf


    Heller Klinker...


    Ich denke, wenn auch schwieriger für die Anwohner, ein oder zwei Stockwerke mehr hätten an dieser Stelle sicherlich eine bessere Wirkung erzielt - als quasi-Eingang zur Innenstadt...



    Gruß
    821ER

  • Wolframviertel Neubau 80 Wohnungen

    Im Wolframviertel einsteht eine neue Wohnanlage
    in wohl 2 Bauabschnitten.
    dafür wurde das erste Haus bereits abgerissen!
    die anderen beiden Folgen wohl bald.


    Bauherr ist hier St Ulrichswerk.....
    bin mal gespannt wie es fertig aussehen wird!!!!!


    foto by me

  • Danke doerge10 für die Bautafel!


    Das "St. Ulrichswerk" investiert derzeit in einige weitere Projekte, überwiegend in Wohnraum.


    - 29 Wohnungen in Oberhausen.
    - 63 Wohnungen in Göggingen.
    - 15 Wohnungen in Lechhausen.
    - 60 + 32 + 15 neue Wohnungen im Univiertel (Salomon-Idler-Str.).
    - Generalsanierung Verwaltungsgebäude Hafnerberg mit Aufstockung
    - Abriss und Neubau "Grüner Kranz" in Lechhausen als Stadtteilzentrum (die kleinen Bauten daneben werden übrigens von einem anderen Investor abgerissen und neu bebaut).
    - Bürogebäude auf dem Gelände der alten äußeren Ladehöfe (für 30 Mio!).
    - Erweiterung der Franz-von-Assisi-Schule in Haunstetten.


    Weitere Informationen hier: http://www.st-ulrichswerk.de/pages/p060000_aktuelles_BM.html


    __________________________


    Breaking News:


    Die "Panntum" Unternehmensgruppe plant 230 kleine Appartements in der Tunnelstraße (Kriegshaber, Nahe Uniklinik) und weitere 100 in Haunstetten (nahe Universität).


    Weitere Informationen hier: https://www.facebook.com/pannt…122300266/?type=3&theater

  • Foto-Update


    Am zweiten Bauabschnitt des Kobelcenters-Süd (angrenzend am Klinikum-Areal) wird nun fleißig gebaut. Hier entsteht ein Ärztehaus, weiter nördlich stehen seit Kurzem zwei Kräne.





    Am Gaswerk (Deuter Park) entsteht dieses schmucke Bürogebäude. Die Parkgarage im Erd- und Untergeschoss ist hervorzuheben.