Olympiapark (Projekte, Umbau, Sanierung)

  • Nun wurde bekannt wie die neue Arena einmal aussehen soll. Finde ich sehr gelungen und freue mich sehr darauf.
    Die finale Entscheidung des Architekturwettbewerbs ist gefallen, das dänische Architekturbüro 3XN Copenhagen mit Latz + Partner hat den Zuschlag bekommen.


    Die Arena soll die zukünftige Spielstätte des Deutschen Eishockeymeisters Red Bull München und des Deutschen Basketballmeisters FC Bayern München werden und 11.500 Zuschauer-Sitzplätze bieten. Daneben wird es drei weitere überdachte Eissportflächen für Trainingszwecke und für den nichtwettkampforientierten Breitensport geben.


    Auf einer Größe, die 8 ganzen Fußballfeldern entspricht, sind 11 Logen und jede Menge Specials geplant, denn die Fans sollen im Mittelpunkt des neuen Konzepts stehen.



    https://cdn.muenchen-p.de/.ima…rtarena-olympiapark-1.jpg


    https://www.muenchen.de/media/…tarena-olympiapark-hp.jpg


    https://www.muenchen.de/aktuel…olympiapark-aussehen.html

  • DAF-Arena?

    ^


    Fügt sich trotz anderer Architektursprache optisch gut in den Olympiapark ein, wie ich finde.


    Interessant ist auch: 3XN haben eine ähnliche Außenhaut vorgesehen, wie bei ihrem Entwurf für den Konzertsaal im Werksviertel (damals 4. Platz).



    Bis zum 04.03 kann jeder Vorschläge einreichen, wie die Halle heißen soll. Die Namensrechte besitzt SAP. Der Gewinner erhält eine Saison lang einen "personalisierten Sitzplatz".


    Teilnahme hier: https://www.namegameon.com/de/

  • Diesmal etwas aus der Bild, mit dem ersten Video dazu und aus der Abendzeitung tolle neue Visualisierungen zu sehen. Was ich sehr toll finde, soweit ich das richtig gesehen habe ist, dass das Areal hügelig angelegt ist. Sowie der Rest des Parks. Die Arena fügt sich in meinen Augen toll in die Umgebung ein. Es soll sogar einen Aussichtspunkt auf der Arena geben.



    https://m.bild.de/sport/mehr-s…-60137778.bildMobile.html


    https://www.abendzeitung-muenc…b3-9cd9-bab2a8038de8.html

  • ^


    Es gab keine Vorgabe.


    Warum 3XN nun zwei Trainingshallen in einen neuen Hügel integriert haben weiß ich auch nicht. Im Ergebnis sieht es mMn auf jeden Fall recht ansehnlich aus, da die Arena nun eher wie "aus einem Guss" wirkt.
    So gibt es z.B. auch keine sichtbaren Außentreppen mehr wie beim Vorgänger -ähnlich der Allianz Arena.

  • Doch es gab eine Vorgabe. Die Halle durfte nicht höher als 20m, oder waren es 25m? an Höhe, aus dem Oplympiapark herausschauen.


    Sage nicht, daß es ein häßliches Ergebnis ist. Aber warum die Vorgabe, es zu vestecken?


    Könnte man denn dann nicht bitte auch nen 80m Hügel, um die Frauenkirche (einer der häßlichsten Kirchen Europas) bauen? Sorry, aber komme gerade von 2 Wochen Kiev zurück und bin an der Frauenkirche vorbei und mußte mich krank lachen :)))

  • Meine Vermutung ist, man wollte keinen allzu herausragenden Bau der eine unnötige Konkurrenzsituation zum Olympiastadion erzeugt.
    Davon abgesehen passt die hügelige Umgebung meiner Meinung nach perfekt ins restliche Olympiagelände und die neue Halle kann dennoch hervorstechen/ist ausgefallen genug.


    Was der Kommentar bezüglich der Frauenkirche in diesem Strang soll...

  • Ich verstehe Munich_2030 Verdruß über den weithin wirksamen Kleinmut: Alles soll sich einfügen, nichts darf auffallen. In diesem Fall allerdings finde ich die Vorgaben und das Ergebnis mal sinnvoll und gutaussehend.

  • derzberb : Danke, du hast mich genu richtig verstanden. Sehe die Möglichkeit durchaus, auch über einen Thread Titel, Dinge anzusprechen, die ich nicht gut finde!


    Und das ist u.a. dieser typische Kleinmut in unserer Stadt. Wie in diesem Fall. DENNOCH finde ich den Entwurf, für die Halle gut.


    @ OlympiaFlo: Tja, gell das wilst Du wissen? Was das hier soll? Denn das darf man ja hier nicht?
    Denke aus München-Architektonischer Sicht, solltest du Dich keinesfalls zu weit aus dem Fenster lehnen. Da fehlt leider so einiges an Wissen!
    Lade Dich gerne auch mal zu nem Livetalk mit mir, Iconic, Isek oder anderen Profis ein!

  • Ich würde jetzt nicht behaupten mich in diesem Forum (ja ich bin noch nicht lange hier aktiv, lese aber bereits seit Jahren mit) sonderlich weit aus dem Fenster gelehnt zu haben.


    Mir wohl bewusst, dass du hier schon viele konstruktive Beiträge und Fotos eingebracht hast. In letzter Zeit häufen sich aber Beiträge die vor Wut (Einzeiler, Fettdruck, unzählige Satzzeichen und meiner Meinung nach unangemessen persönliche Bemerkungen) nur so schreien.


    Niemand schreibt zum Beispiel dass man etwas nicht darf? Das ist ein Forum und das lebt von unterschiedlichen Meinungen und Ansichten. Nur vielleicht lieber themenbezogener?


    Du scheinst es gerne spektakulärer, größer und beeindruckender haben zu wollen, mir sind Entwicklungen mit Augenmaß meist lieber.
    Das heißt nicht, dass ich nicht auch gerne zwei, drei neue Hochhäuser über 100m sehen würde, grundsätzlich die Traufhöhe in Neubauvierteln um 2-3 Etagen erhöhen würde etc..


    München ist eine Großstadt und das sollte sie auch zeigen. In den 60-70ern und nochmal kurz Anfang der 00er Jahre war die Stadt modern und hat nach Größerem gestrebt. Diese Stimmung darf gerne wieder kommen.


    Dass die Prozesse, von der Idee bis zur Umsetzung in diesem Land und scheinbar vor allem in München, ewig dauern ist aber auch ein Punkt bei dem wir uns wohl beide einig sind.


    Um zum eigentlichen Thema zurückzukommen:


    Was die Gestaltung und die Einbindung des neuen Stadions angeht, hab ich dir meine Vermutung mitgeteilt.
    Das Olympiagelände steht unter Denkmalschutz, daher sollten Ergänzungen meiner Meinung nach eine gewisse Demut zeigen. Das macht der Neubau indem er in eine leichte Hügellandschaft eingebettet ist.
    Dabei ist er aber keinesfalls langweilig oder schlicht sondern sogar recht extrovertiert.


    Was deine Einladung angeht, die nehme ich gerne an. Von Profis kann man immer lernen ;) und euer Biergartenbesuch im letzten Jahr scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein.

  • Ist eine solche Vorgabe überhaupt notwendig gewesen? Ich meine, so eine Eissport- / Basketballarena mit 11.500 Plätzen wird doch ohnehin nicht recht voluminös.


    Auf den Visualisierungen sieht die Fläche für die Arena recht weitläufig aus. Vor Ort wirkt das Grundstück aber recht kompakt, auch der Abstand zum Ring erscheint mir recht groß dargestellt. Oder täuscht das?


    Auf jeden Fall dürfte dieser "hintere" Bereich des Olyparks nun deutlich an Attraktivität gewinnen.


    Vielleicht sollten noch die benachbarten Parkplätze in irgendeiner Form bebaut werden. Mit Künstlerateliers?



    @Allg. Diskussion bzgl. "aus dem Fenster lehnen": Wär schön, wenn ihr das hier weiter diskutieren könntet :) Ich fang einfach mal an:
    https://www.deutsches-architek…thread.php?t=5807&page=70

  • OlympiaFlo : Ok, da wir uns ja doch in den meisten Dingen einig sind, belassen wir es dabei. Du wirst allerdings sicher verstehen, daß wenn ich mal abschweife, ich es lieber den Mods überlasse, mich maßzuregeln. Das meinte ich, mit dem "Aus dem Fenster lehnen".


    Da Du ja schon länger mitließt, gebe ich dir recht, daß 2015 und 2016 meine Euphorie schonmal größer war. Nur wenn Du mit OB, Vize OB, etc. im Kontakt bist und Du merkst 3 Jahre später, daß alles nur ein großes Blablabla war, dann halte mal die positive Stimmung.


    Mir ist sie ehrlich gesagt vergangen, da ich sogar eher Rückschritte erkenne.


    Fotographiere immer noch sehr viel Architektur (nur halt in anderen Städten), aber setze mich nicht mehr ein, um mit Architekten, OB's Kontakt aufzunehmen.


    Es bringt leider Null!

  • Hier ein paar Infos zur Inneren Gestaltung der Halle:


    Die Halle wird 7 Ebenen haben und es wird in der Halle 2 Ränge geben.
    Ebene 3 (unter dem Dach) Spielbar Treffpunkt
    Ebene 2 VIP Bereich/Büros
    Ebene 1 Restaurant Zugang zu Oberrang
    Ebene 0 Eingang, Fanshop
    Ebene -1 Umkleiden/Funktionsräume
    Ebene -2 Trainingsfläche
    Ebene -3 Stellplätze
    Das Restaurant wird ganzjährig geöffnet sein.
    Fantreffpunkt wird die Spielbar auf Ebene 3.
    So wie ich das verstanden habe, sind die 11 VIP-Loungen bereits vergeben.
    Caterer wird wieder Arena One, mit dem man ebenfalls einen langen Mietvertrag abgeschlossen hat.
    Im August wird mit der Baugenehmigung gerechnet. Im Spätsommer erfolgt der Spatenstich. Eröffnung dann im August/ September 2021.
    Neben Eishockey und Basketball sind in der Halle 40 weitere Sport- oder Sportnahe Veranstaltungen pro Jahr „ erlaubt“. Das wurde mit der Stadt ausgehandelt.

  • Die tiermedizinische Fakultät der LMU zieht um. Der Freistaat will dafür (auf der siebeneinhalb Hektar große Fläche östlich des Rosa-Luxemburg-Platzes, in unmittelbarer Nähe zum Leonrodplatz) ein neues Wohnquartier mit über 650 Wohnungen für Staatsbedienstete schaffen. Die notwendigen Stellplätze werden vollständig in einer Tiefgarage untergebracht. Im nördlichen Bereich, angrenzend an den Olympiapark, soll eine öffentliche Grünfläche für die künftigen Bewohner & Nachbarschaft entstehen. Entlang der Schwere-Reiter-Straße sind Büros vorgesehen.
    https://www.abendzeitung-muenc…81-8fbe-14fd7a2c56b9.html