Olympiapark (Projekte, Umbau, Sanierung)

  • Zum Vergleich Ratiopharmarena, so schaut.s aus, :)
    Ohne Zusatztribühne,
    http://abload.de/img/saalplan_messetgs2f.jpg


    Basketfeld, mit großen Trbühnen,
    http://abload.de/img/saalplan_basketballyiu3a.jpg


    Naja die Ratiopharm Arena taugt leider nicht so gut als Vergleichsobjekt :) da passt kein Eishockeyfeld rein.


    Ich würde her die O2 World in Berlin nehmen oder eben Arenen aus den USA (wobei man hier bedenken muss, dass dort das Eishockeyfeld deutlich schmaler ist.


    Ganz besonders hervorstechen tut dort meiner Meinung nach die Quicken Loans Arena in Cleveland. Eine Arena mit 3 Rängen und eine Kapazität von knapp 20.000 Plätzen.


    Würde man hier den Oberrang wegnehmen und in den anderen beiden Rängen ein paar Reihen abziehen, so würde sich eine Tolle Arena mit 10-11.000 Plätzen ergeben.


    Eishockey:

    http://www.itsabouttravelling.…01/IMG_00251-1024x768.jpg


    Basketball:


    http://i174.photobucket.com/al…5/onholiday813/cavs01.jpg



    Zu dieser Saison hat man der Arena auch einen neuen LED "Würfel" spendiert


    http://i.dailymail.co.uk/i/pix…r_a_new_giant_video_s.jpg

  • Und ob man da auch die Ratio Arena nehmen kann. Ein Eisfeld hat ca 1830 qm, die Razio Arena hat frei ohne untere Tribüne 1950 qm also noch 70 qm Luft.
    Außerdem müssen wir als Vergleich nicht immer gleich über den Teich, bei uns oder in Europa hat es mehr als genug ander Arenen die herangezogen werden könnten.
    An dieser Stelle ging es auch nur um beweglich untere Tribünen und sonst eigentlich um nichts anderes. da reicht ein Vergleich mit der mittleren Ratio allemal auch dann wenn keine Eisfläche rein passen sollte.;)

  • Und ob man da auch die Ratio Arena nehmen kann. Ein Eisfeld hat ca 1830 qm, die Razio Arena hat frei ohne untere Tribüne 1950 qm also noch 70 qm Luft.
    Außerdem müssen wir als Vergleich nicht immer gleich über den Teich, bei uns oder in Europa hat es mehr als genug ander Arenen die herangezogen werden könnten.
    An dieser Stelle ging es auch nur um beweglich untere Tribünen und sonst eigentlich um nichts anderes. da reicht ein Vergleich mit der mittleren Ratio allemal auch dann wenn keine Eisfläche rein passen sollte.;)


    Total gesehen is der Innenraum vllt. von der reinen Fläche groß genug, aber das Verhältnis von Länge und Breite passt einfach nicht. Betrachtet man sich mal die Bilder wenn dort das Basketball Parkett liegt, dann sieht man das schnell. Ein Basketballfeld ist 28m lang, ein Eihscokeyfeld 60m, also mehr als doppelt so groß.


    Die Kombination von Eishockey und Basketball ist leider die "ungünstigste". ich bin gespannt wie man das regeln wird.


    Was in Berlin gerne kritisiert wird ist, dass der Unterrang der O2 World extrem flach ist und man so schnell sehr weit weg sitzt. Das will man in München ja besser machen. Also bräuchte man variable Tribünen im Unterrang, die auf allen 4 Seiten beim Eishockey sehr steil sind und dann für Basketball angehoben werden können und durch Zusatztribünen in der Länge verlängert werden bis hin zum Basketballfeld.

  • Beim stöbern nach (meiner Meinung nach) optimalen Hallen bin ich auf das Verizon Center aus Washington gestoßen. Diese Halle ist natürlich zu groß.


    Ich war mal neugierig und habe ein wenig nachgeforscht, wie groß die einzelnen Ränge des Verizon Centers sind und bin über Ticketmaster auf genaue Zahlen gekommen.


    So haben der Unterrang + Mittelrang inkl. Innenraum (Courtside-Plätze) im Verizon Center insgesamt 10.423 (zu verkaufende Plätze). Hier fehlen lediglich noch die Plätze der Logen, die im Online-Ticketing nicht aufgelistet sind.


    Inkl. Oberrang sind also im Online Ticketing 18.993 Plätze zum Kauf angeboten.


    Das bedeutet meiner Meinung, dass sich (von der Größe) diese Halle ohne Oberrang durchaus sehr gut eignen würde. Ich habe mal ein wenig gebastelt um zu schauen, wie es ohne Oberrang aussehen könnte:


    Beheimatet sind dort auch sowohl ein Basketball, wie ein Eishockeyclub:


    Arena mit Oberrang (Basketball):
    https://farm8.staticflickr.com…29816719_24f3766d64_b.jpg


    Arena mit Oberrang (Eishockey):
    https://farm9.staticflickr.com…74610511_a4f9cc1af5_b.jpg


    Arena ohne Oberrang:
    http://abload.de/img/verizoncenterohneoberxgse7.jpg

  • Neubau des TUM Campus im Olympiapark

    Neubau des TUM Campus im Olympiapark


    Der Wettbewerb für den Neubau der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften sowie des Zentralen Hochschulsports auf dem TUM Campus im Olympiapark ist entschieden. Das Preisgericht sprach sich mit großer Mehrheit für ein Team aus Bregenz, Österreich aus: Gewinner sind das Architekturbüro Dietrich Untertrifaller mit Balliana Schubert Landschaftsarchitekten. Die Entscheidung wurde am 30. März 2015 bekanntgegeben.



    Foto:
    https://www.tum.de/typo3temp/_…_/csm_1020_1b81b21834.jpg


    https://www.tum.de/die-tum/akt…ungen/kurz/article/32311/


    Hier gibts noch die anderen Entwürfe zu sehen.
    http://www.muenchenarchitektur…tum-campus-im-olympiapark

  • Ex Radstadion, geplante Eissporthalle

    - Offenbar gibt es jetzt Gezanke zwischen dem Investor Red Bull und dem FC Bayern über die Nutzung und Überschneidungen bei den Belegzeiten als Eissport- und Basketballhalle.
    - Eigentlich soll schon im Dezember Baubeginn sein. Eine Fertigstellung bis 2018/19 ist aber nicht mehr möglich.
    - Ein evtl. Konzertsaal an der Stelle des jetzigen Eissportzentrums kann natürlich erst entstehen, wenn der Altbau abgerissen und der Neubau erreichtet ist.


    http://www.sueddeutsche.de/mue…dem-ersten-puck-1.2532592

  • Letzte Woche hat Kultusminister Spaenle das Konzept der Gedenkstätte für das Olympia-Attentat vorgestellt. Grundlage der Gestaltung des Denkmals am westlichen Lindenhügel im nördlichen Teil des Olympiaparks ist ein Wettbewerbsentwurf der Architekten Brückner&Brückner. Eröffnung könnte im Herbst 2016 sein, also ca. 45 Jahre nach dem Anschlag:
    http://www.muenchen.de/aktuell…-vorstellung-spaenle.html
    http://www.merkur.de/lokales/m…89792.html#idAnchComments

  • Posse um das historische Glockenspiel (Carillon) am Coubertinplatz. Dieses war 2008 wegen der Sanierung der Olympiahalle abgebaut worden. Jetzt wehren sich ein zuständiger BA, und inzwischen wohl auch die Olympiapark GmbH, gegen die Wiederaufstellung am historischen Standort, da das Carillon zu viel Lärm verursache für den in der Nähe neu angelegten Biergarten. Kein Witz: es wurde sogar schon Lärmschutzmessungen vorgenommen. Der Denkmalschutz beharrt natürlich auf den Standort Coubertinplatz. Immerhin hat jetzt Dieter Reiter ein Machtwort pro Coubertinplatz ausgesprochen: http://www.sueddeutsche.de/mue…-um-die-glocken-1.2652139
    :hammerlol

  • In dem Biergarten wird dann wohl auch Bier aus Plastikbechern serviert - Glaskrüge würden ja beim Anstoßen usw. zu viel Lärm machen ...



    Wie oft wird denn auf dem Carillon gespielt?

  • Nachdem der einst geplante Hotelturm am U-Bahnhof Olympiazentrum gescheitert ist, beschäftigt sich die Stadtbaurätin mit weiteren Nutzungsmöglichkeiten des ehemaligen Busbahnhofs. Nach langen Überlegungen ist man offenbar zu dem Ergebnis gekommen, das Areal nicht bebauen zu wollen. Als Lösungen schlägt Merk nun entweder eine Erweiterung der Grünflächen vor, denkbar ist auch unter den Busbahnhof-Dächern eine Art Open-Air Ausstellung über die Olympischen Spiele 1972 zu installieren. BMW schlägt vor, auf dem Areal eine Ladestation für Elektrofahrzeuge und fünf Bus-Stellplätze unterzubringen.


    http://www.sueddeutsche.de/mue…-gruene-loesung-1.2661156


    Dieser SZ-Kommentar lobt die "planerische Kehrtwende" zugunsten des Bürgerwillens und dass trotz allen Drucks zur Schaffung von Wohnraum noch Grün- und Erholungsflächen in der Stadt eine Chance hätten.


    http://www.sueddeutsche.de/mue…etzt-sich-durch-1.2662037

  • Dieser SZ-Kommentar lobt die "planerische Kehrtwende" zugunsten des Bürgerwillens und dass trotz allen Drucks zur Schaffung von Wohnraum noch Grün- und Erholungsflächen in der Stadt eine Chance hätten.


    http://www.sueddeutsche.de/mue…etzt-sich-durch-1.2662037


    Auf Neudeutsch könnte man auch sagen Hetze gegen jede Stadtentwicklung. Schikanierung durch weitere Verknappung und Diskriminierung für das Auge. Obendrein wäre es schon mal interessant zu wissen, was genau mit "Bürgerwille" gemeint ist? Sind das etwa Menschen aus dem Dunstkreis unserer Herrenmenschen aus den BAs? Oder einfach nur die, die am lautesten Schreien und genügend Zeit und damit auch Geld haben, ihr persönliches Ego auf ein Fleckchen München zu erweitern?

  • Aus für neue Multifunktionshalle?

    Hier noch nachgereicht, die Meldung, dass der FC Bayern München aus dem gemeinsamen Hallenprojekt mit der Stadt und Red Bull / EHC ausgestiegen ist. Offenbar braucht man im Basketball nun doch nicht von die zunächst erwarteten zusätzlichen Zuschauerkapazitäten, außerdem will der FCB lieber weiterhin den Audi Dome alleine bespielen und damit terminlich flexibler sein.


    PM vom FCB vom 25.02.2016:


    Quelle: https://www.fcbayern.de/de/new…n-im-audi-dome-250216.php


    Ob der EHC und die Stadt das Projekt alleine stemmen und betreiben wollen, wird wohl immer fraglicher. Schade, dass man das alte Radstadion wohl etwas voreilig abgerissen hat...


    Beitrag in der SZ: http://www.sueddeutsche.de/mue…llenprojekt-aus-1.2880452 und http://www.sueddeutsche.de/mue…basketball-korb-1.2875108