Olympiapark (Projekte, Umbau, Sanierung)

  • Im Olympiapark soll eine neue Arena gebaut werden für den FC Bayern (Basketball) und den EHC (Eishockey). Die Arena soll das alte Olympia-Eisstadion ersetzen.


    http://www.ris-muenchen.de/RII2/RII/DOK/ANTRAG/2867729.pdf


    Da wird dann das Autoparkhaus und der Parkplatz hoffentlich gleich mit abgerissen, das ist ja keine so schöne Ecke des Olyparkes.

  • Soviel zu nachhaltigem Bauen. Nach 40 Jahren wird abgerissen...toll...:Nieder:


    Der Arnulfpark wird doch auch in spätestens 20 Jahren wieder dem Erdboden gleich gemacht...

  • Warum reisst man das einfach ab? Die stehen doch alle unter Ensemble- und Denkmalschutz, diese Olympianlagen.


    Mein Eindruck war, dass die Anlage schon ziemlich vergammelt war und nicht mehr seiner Funktion entsprochen hat. Aber du hast recht. Neuen Projekten, wie dem geplanten Hotelhochhaus, wird wegen Ensembleschutz das Leben schwer gemacht. Aber altes wird einfach dem Boden gleichgemacht.

  • die Olympia-Hochschulsportanlage ist jetzt zu ca. 25% abgerissen und es geht weiter - ist es tatsächlich so, dass es noch keine Pläne für einen Neubau gibt - dann liegt das Gelände ja für die nächsten Jahre brach, vielleicht wegen der neuen Olympia-Bewerbung 2022 - dann würde der Platz eventuell für die Kunstschneemaschinen gebraucht ...

  • Dieses Engangement eines zweifelhaften Konzerns sehe ich nicht gerne. Red Bull wird als Eigrntümer der Halle sehr viel Druck auf den Olympiapark ausüben können. Aussagen, dass man der Olympiahalle keine Konkurrenz machen will, sind natürlich Blödsinn.

  • inwieweit RedBull ein zweifelhafter Konzern ist kann ich nicht beurteilen, aber dass der Olympiapark durch ein weiteres Stadion, gerade in dieser eher toten Ecke belebt wird sehe ich schon als Chance.


    Auch die Eishockey und Basketballteams profitieren davon und einer eventuellen Olympiabewerbung ist es eventuell auch hilfreich.

  • Ich finds net schlecht, wenn die Halle nicht gerade mit einem fetten Firmenlogo verschandelt wird.
    Das Geld soll die Stadt München lieber mal woanders ausgeben, da kommt die finanzielle Hilfe von Red Bull gelegen.
    Und ganz ehrlich, sehe ich lieber jedes Jahr die X-Games im Olypark als irgendwelche DTM-Autorennen. Von daher kann der Druck seitens Red Bull auf die sehr stark in der Kritik stehende Olympiapark GmbH nur positiv sein.

  • Ausschreibung soll noch vor Weihnachten beginnen

    Der Stadtrat will laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung noch vor Weihnachten die Ausschreibung für den Bau einer Eishockey- und Basketballarena auf den Weg bringen. Sie soll auf dem Gelände des ehemaligen Radstadions im Olympiapark gebaut werden. Als Investor könnte nach derzeitigem Stand der österreichische Getränkehersteller Red Bull auftreten. In welchem Umfang das Olympiastadion saniert wird, ist derweil noch offen.


    http://www.sueddeutsche.de/mue…-und-basketball-1.2259786

  • Arena für 10.000 Zuschauer beschlossen :daumen::daumen:


    Neue Halle für EHC und Baskets.


    -Im Rathaus gab es nicht einmal eine Diskussion, der Plan wurde einfach einstimmig beschlossen: Der Stadrat hat eine Ausschreibung für das neue Sportzentrum beschlossen.
    -Auf der heutigen Event-Arena soll eine Halle für 10 000 Zuschauer entstehen, die praktisch über Nacht von einer Eishölle in einen Basketball-Hexenkessel umgebaut werden kann.
    -Dazu kommen in einer angeschlossenen Halle drei Eisflächen, die je zur Hälfte zum Training für Profis sowie für Schulen und schlittschuhbegeisterte Bürger gebucht werden sollen.
    -Das Gelände soll dem Investor in Erbpacht überlassen werden.


    -Den Abriss für 3,8 Millionen Euro übernimmt die Stadt.
    -Kritisch: Bislang fährt nur die Tram in der Nähe und die Halle würde mit 20 Metern Höhe die Baumkronen überragen.


    -Investor Red Bull.
    -Im Winter 2017 könnte die Arena öffnen.



    Mehr Infos:
    http://www.tz.de/sport/ehc-mue…uft-bau-meta-4543914.html
    http://www.abendzeitung-muench…a4-a46e-089bcfb62ed2.html
    http://www.sueddeutsche.de/mue…-im-olympiapark-1.2271395


    Film dazu:
    http://www.muenchen.tv/mediath…asketball-im-olympiapark/

  • Also es soll eine Ausschreibung stattfinden, aber der Investor ist Red Bull? Also so ganz passt das nicht zusammen. Aber der Investor wird dann aller Voraussicht Red Bull werden.


    Ein Eishockeyfeld hat eine Länge von 61 m und 30 m Breite. Ein Basketballfeld hat 28 m x 15m. Das zukünftige Basketballfeld wird also dann eine Auslaufzone von 16,5m bzw. 7,5m auf den Seiten haben.


    Sehr schön, dass die Entwicklung des Olympiaparks weiter geht. Das eine Arena die Baumkronen überragt, hab ich nichts dagegen. Warum sollte das irgendwie ein Problem darstellen?

  • Nun ja, :) Das mit der Ausschreibung wird sich sicher auf den Betrieb beziehen, die Halle steht ja dann sicher nicht nur so da. Da wird sich die Stadt jetzt eben nach jemand gescheiten umsehen müsen. Am Ende wird dann irgende eine gasto-servic GmbH herauskommen.


    Einfach mal so, Investor ist Red Bull und das ganze wird dann sicher auch so heißen, Red Bull Arena oder wie auch immer.


    In Ulm / Neu-Ulm war das auch nicht anders nur das die Halle jetzt Ratiopharm Arena heißt obwohl der Investor beide Städte waren.
    Gebaut wurde sie von Max Bögl, der auch die nächsten 20 Jahre der Betreiber und den Servic hat.


    Einen Architekten Wettbewerb wird es sicher noch geben, da ist ja so weit ich weiß noch nichts bekannt.


    Zur Höhe über den Bäumen. Das muß ja in München immer genannt werden, weil jeder doch in München gleich auf die Palme springt wenn etwas über die Höhe der Laternen geht. :lach:

  • Also es soll eine Ausschreibung stattfinden, aber der Investor ist Red Bull? Also so ganz passt das nicht zusammen. Aber der Investor wird dann aller Voraussicht Red Bull werden.


    Ein Eishockeyfeld hat eine Länge von 61 m und 30 m Breite. Ein Basketballfeld hat 28 m x 15m. Das zukünftige Basketballfeld wird also dann eine Auslaufzone von 16,5m bzw. 7,5m auf den Seiten haben.


    Sehr schön, dass die Entwicklung des Olympiaparks weiter geht. Das eine Arena die Baumkronen überragt, hab ich nichts dagegen. Warum sollte das irgendwie ein Problem darstellen?


    Warum sollte das Basketballfeld solche Auslaufzonen haben?


    Dafür gibt es doch moderne Teleskoptribünen, die bis ans Basketballfeld ausgefahren werden können


  • Sehr schön, dass die Entwicklung des Olympiaparks weiter geht. Das eine Arena die Baumkronen überragt, hab ich nichts dagegen. Warum sollte das irgendwie ein Problem darstellen?


    Weil da vorher nichts war, was die Baumkronen überragte. Das wird im Millionendorf sicher Unmut erregen.