Kl. Projekte Neuhausen / Moosach / Nymphenburg / Menzing / Allach

  • Diese, wie ich finde ziemlich ansehliche Wohnungsneubaugebiet, hab ich noerdlich des Nymphenburger Schlossparks hier gefunden. Man haette einzig die Haeuser unterscheidbarer gestalten sollen.




    Als einzigste Variation ausser des Grundrisses gibt es noch das Haus in weiss:



    Die Isar wird in mehreren Bauabschnitten renaturiert, hier kann man gut erkennen, wie der Alt- und Neuzustand (weiter entfernt) aussieht:

  • Herzlichen Glückwunsch nach München. Etwas Vergleichbares wird es in Hamburg in den nächsten 20 Jahren nicht geben. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer.
    Schöne Updates.

  • Neubau am Rotkreuzplatz

    Am Rotkreuzplatz soll der Flachbau von Sport Eibl und Josef Foster abgerissen und durch ein neues Büro- und Geschäftshaus ersetzt werden. Offenbar wurde bereits ein Architektur-Wettbewerb entschieden, die Ergebnisse scheinen aber nicht bekannt. Wohnungen sind leider wohl definitv nicht geplant. Den Mietern wurde gekündigt, im Juli soll der Abriss beginnen.


    Lage auf Google Maps: http://maps.google.de/maps?f=q….001356,0.002511&t=k&z=19
    Ansichten auf Live Search: http://maps.live.de//LiveSearc…ne=10814814&style=o&lvl=2
    Quelle: http://www.merkur-online.de/re…kreuzplatz;art8828,923368

  • Das in #217 angesprochene Projekt am Rotkreuzplatz wird von der Development Partner AG und Bucher Properties GmbH entwickelt.


    Daten:

    • Ecke Rotkreuzplatz 1 / Nymphenburger Straße 157
    • 710m² Grunddstueck
    • 1.600 m² Einzelhandelsfläche
    • 2.100 m² Bürofläche
    • 6 Stockwerke
    • Architekt: Münchner Architekturbüro Lang Hugger Rampp LHR
    • Baubeginn Herbst dieses Jahres
    • Fertigstellung: Dez. 2009
    • Investitionssumme: 16 Millionen


    Rendering & Quelle:
    http://www.property-magazine.d…zplatz-geplant-11883.html

  • Bin mal gespannt, ob man es schaffen wird, die Einzelhandelsfläche an einen prominenten "Anker-"mieter zu vermitteln (z.B. H&M). Das könnte den Rotkreuzplatz als Stadtteilzentrum enorm aufwerten...

  • Das Rendering ist etwas unscharf und gibt nur die Baumasse an. Jedoch wünsche ich mir für dieses Eck einen Hingucker. Am Rotkreuzplatz fehlt einfach noch zu viel um ihn mit "echten" Stadtteilzentren, wie man sie aus Berlin oder Wien kennt, zu vergleichen.


    Es mag zwar fast vermessen klingen, aber dass man bei einer derartigen Exposition nicht auch über einen Midrise (ca. 50 m) denkt sagt schon sehr viel über den Münchner Immobilienmarkt. Es ergäbe sicher ein nettes Zusammenspiel mit dem Hochhaus der Schwesternschule.

  • Nun ja, das Grundstück liegt an der absoluten Südseite des Platzes...ein Midrise könnte einen unangenehmen Schatten auf die Terassen der beliebten Eiscafès werfen :cool:
    Ich bin mir übrigens sicher, dass ein großer Filialist an dieser Stelle funktionieren könnte und zur Belebung der umliegenden Strassen beitragen würde. Schließlich gibt es schon den Kaufhof und eine Menge kleiner Boutiquen in der Leonrodstrasse, die beliebte Donnersberberger Strasse und die Nymphenburger halten weitere Ladenflächen bereit. Jetzt kommt es auf den Mut eines solchen Mieters und das Selbstvertrauen und die Phantasie des Entwicklers an, damit hier ein wichtiger Beitrag zur Wiederbelebung eines alten Münchner Subzentrums geleistet wird. Bitte diesen Weg gehen, statt Shopping Malls am Stadtrand!

  • Naja, aber grosse Shopping Malls am Stadtrand gibt es in Muenchen+Umland doch nur in nicht wirklich grosser Zahl. Hoffen wir mal dass nicht ein Lidl reinkommt.

  • ^^


    wobei ein Lidl/Aldi definitiv in der Ecke fehlt. Jedoch wird er eh in Neuhausen weniger gebraucht da 33% reiche Studenten, 33% reiche Snop und 33% reiche Alte...


    Nun vom Schatten würde evt. der Biergarten (der ja eh schon durch Bäume verschattet ist) und dieses Bohne&Malz (wer braucht so einen Scheiss-Laden?) betroffen sein.

  • "Redukt", Zuccalistrasse 16

    Wo wir schon beim Thema sind, hier ein recht interessante Projekt, das meines Wissens von uns noch nicht angesprochen wurde.


    Offenbar ist es ja ein neuer Trend, Klöster in Luxuswohnungen umzubauen. Allerdings handelt es sich in diesem Fall nicht wie beim St. Anna Kloster um mittelalterliche Gemäuer, sondern um einen hochmodernen Klosterbau aus den Jahren 1963-1965, einst gebaut für den Jesuitenorden und inzwischen denkmalgeschützt. Das Grundstück mit dem Gebäude befindet sich in der Zuccalistrassse 16, direkt an den Nymphenburger Schlosspark angrenzend. Entworfen wurde das Gebäude vom Düsseldorfer Architekten Paul Schneider-Esleben (übrigens der Vater von Kraftwerk-Gründer Florian Schneider-Esleben, aber das nur so nebenbei, steht halt in Wikipedia...;)) Durch denkmalgerechten Umbau unter Leitung des Münchner Architekturbüros Frank und Rössel sollen individuelle Luxuswohnungen mit 130 bis 450 qm Wohnfläche entstehen. Entwickelt wird das Umbau-/Erweiterungsprojekt von der Firma Mattusch aus München.


    Visualisierung:


    Lage:


    Quelle der Bilder: Mattusch Wohnbau GmbH, Ferdinand-Maria-Str. 45, D-80639 München, http://www.mattusch-wohnbau.de/aktuell_3.htm


    Bird's Eye View: http://www.multimap.com/s/kY9VW95n


    Projektwebsite: http://www.redukt.info/


    Wegen der hohen und dichten Bäume kann man das Gelände nur schwer einsehen. Habe dennoch probiert, Fotos zu machen (27.07.08):



  • An der Schäferwiese/Alte Allee in Obermenzing sollen weitere Wohnungen gebaut werden. Unter anderem werden hier - ungewöhnlich für München - 118 Miet-(!)wohnungen gebaut. Hinzu kommen 64 Eigentumswohnungen, die teilweise vom Münchner Modell gefördert werden. Die Miete der geförderten Wohnungen soll bei € 8,80/qm liegen. Außerdem werden Einzelhandelsflächen entwickelt.


    Mit der Investition will die Baywobau "zur Entspannung auf dem Münchner Mietwohnungsmarkt beitragen". Der frei finanzierte Mietwohnungsmarkt sei für Vermieter wieder attraktiver geworden, so die Baywobau weiter...


    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/immobilien/334/303329/text/2/
    PM des Investors VKB: http://cms.vkb.de/web/html/pk/…mitteilungen/alleegarten/

  • Das MTZ (Muenchner Technologie Zentrum - suedlich vom O²-Turm) ist fast fertig:


    Man beachte die Spiegelung:



    oestlich davon breitet sich zum Mittleren Ring hin noch diese Brache aus:


    wobei es suedoestlich allerdings diesen netten Turm gibt:

  • "Freiraum" am Dom-Pedro-Platz

    Das hier schon einmal angesprochene ehemalige Heilig-Geist-Altenheim am Dom-Pedro-Platz in Nymphenburg wird nun tatsächlich zu Luxuswohnungen umgebaut. Das Projekt nennt sich "Freiraum":


    Quelle der Bilder: Bauwerk Capital GmbH & Co. KG, Prinzregentenstraße 22, D-80538 München, http://www.bauwerk.de/gern_64/index.php?s=6#


    Weitere Informationen vom Entwickler: http://www.bauwerk.de/gern_64/index.php?s=6#


    Fotos von der Baustelle vom 28.09.08: