Projekte Au / Haidhausen /Ramersdorf /Berg a.L. /Perlach /Riem...

  • Projekte Au / Haidhausen /Ramersdorf /Berg a.L. /Perlach /Riem...

    In Trudering (Stadtteil im Osten Muenchens) wurde ein Buergerhaus gebaut....


    2 Renderings:


    Nach dem Bau:


    Eine absolute Schoenheit, die es zwar versucht sich in die umliegende Landschaft zu integrieren (Fassadenfarbe - Bodenfarbe), es aber leider nicht komplett schafft. (Man es doch noch erkennen)


    Quelle: http://www.buergerzentrum-trudering.de/

  • Nachdem es anscheinend jahrelange Diskussionen ueber dieses neue Wohngebiet gab, wird es nun zugebaut.
    Ich habe nun leider keine Page auf http://www.muenchen.de bezueglich dieses Gebietes gefunden, aber man kann die Groesse erahnen, wenn man sich die Karte im Uebersichtsthread anschaut.
    Es sollte dem Gebiet der Parkstadt Schwabing entsprechen, nur ist es recht langgezogen.


    Die bayerische Hausbau hat angefangen
    http://www.hausbau.de/bauinfo/…=J&miete=N&gtyp=&zurueck=


    Baustellenschild:

    Und die Baustelle:


    Der Rest wird nicht von der bayerischen Hausbau erschlossen.

    Man kann schon die Vorbereitungen fuer eine Erschliesungsstrasse sehen

  • Danke für die Recherche!


    Man hat sich in München zum Ziel gesetzt jährlich 7000 Wohnungen zu bauen um die Misere am Wohnungsmarkt in den Griff zu kriegen. Gebaut wurden im letzten Jahr aber nichteinmal 4000... wenn man riesige Areale wie dieses in Trudering dann aber mit Doppelhäusern und Mini-Stadtvillen zupflastert, dann sollte man am besten schonmal mit weiteren Eingemeindungen anfangen. Diese Platzverschwendung im Münchner Osten ist wirklich unerträglich (nicht nur in der Stadt selbst, sondern auch in den angrenzenden Gemeinden) :nono:

  • Also bitte, nicht jeder will in diesen Mietbunkern a la Arnulfpark wohnen. Betrachtet man sich sämtliche Wohnungsbauprojekte entlang der Bahnstrecke, dann sollte man dankbar dafür sein, dass wenigstens im Osten noch halbwegs abwechslungsreich gebaut wird.


    münchner.

  • Es ist glaub ich nur hier eine Doppelhausreihe zu den alten Haeusern hin als Uebergang geplant, welche ja nun mal hauptsaechlich Einfamilienhaeuser sind.
    Ansonsten sind es anscheinend Apartmenthaeuser, aehnlich dem Parkstadt Konzept, allerdings kleiner.

  • Dieser Gebaeudekomplex (welcher bis jetzt als Buerostandort und EKZ genutzt wurde) wird derzeit abgerissen. Anscheinend bleibt der noerdliche Teil direkt neben der Einsteinstrasse bestehen. EIn Bauschild mit Informationen, was danach hinkommt, ist leider nicht vorhanden.

  • Neues Einkaufszentrum mit 9.700 m².



    Quelle: http://www.accumulata.de/frontend/pdf/33.pdf


    Renderings:



    Location: Karte


    Einstoeckiges Bestandsbaubild aus dem Jahr 2000, aus dem Sueden Richtung Norden photografiert:
    http://www.bilder-hosting.de/show/YQZ03.html


    Anmerkung: Fuer mich ist es etwas erstaunlich, dass ein Einkaufszentrum so nah am PEP funktionieren soll.

  • ich denke nicht, dass der nördliche Teil auf Dauer stehen bleiben wird. Im Media Markt sieht es doch recht provisorisch aus (Herde, Kühlschränke etc sind in einem anderen Raum wie der Rest und auch die Verbindungstreppe zwischen 1.Stock und 2.Stock ist nur ein Gerüst). Wahrscheinlich wird erst der Südteil abgerissen und neu gebaut, dann zieht der MediaMarkt zurück und anschließend ist dann der Nordteil dran.

  • Laut Antrag des Stadtbezirks Perlach soll geprueft werden, ob unter anderem im Ostpark auf einem Huegel nach Froettmaniger Vorbild ein Windrad entstehen kann. Die CSU hat sich gegen den Antrag ausgesprochen und will eher ein Geothermie-Projekt im Stadtbezirk haben.
    (Quelle: SZ, Muenchen von heute)