Projekte Obersendling / Westpark /Hadern /Fo-/Fürstenried /Solln

  • Zitat von Iconic

    Das Problem ist die unzureichende öffentliche Anbindung im ganzen Bereich östlich des Westparks. Vielleicht könnte eine Tramlinie auf der Hansastraße/Passauerstraße Abhilfe schaffen. Hansastr. und Albert-Roßhaupter-Str. sind nicht per se unschön, müssten halt nur mal ansprechender gestaltet werden (breitere Gehwege, einheitliche Bäume etc.).

    Die Kritik an der Anbindung kann ich nicht nachvollziehen. Wie derzberb bereits geschrieben hat, befinden sich sowohl S- wie auch U-Bahn nur wenige Gehminuten entfernt (dazu muss man nicht mal auf die Albert-Roßhaupter). Zudem stehen ein dutzend Busse, darunter z.B. auch der Expressbus X30 zum Ostbahnhof, zur Verfügung und die A-95 nach Garmisch ist nur ein paar Autominuten entfernt. Daher würde ich im Gegenteil sogar behaupten, die Anbindung an dieser Stelle ist hervorragend.


    Zur Albert-Roßhaupter-Straße: Breite Rad- und Gehwege sind seit dem Umbau vorhanden. In Maps Streetview lässt sich noch der Vorzustand einsehen und mit dem Satellitenbild vergleichen (https://www.google.com/maps/place/Albert-Roßhaupter-Straße+35-29,+81369+München/@48.1168374,11.532023,316m/data=!3m2!1e3!4b1!4m5!3m4!1s0x479dd8c985b53191:0xa06e8754f6e218f4!8m2!3d48.1168373!4d11.5330998)


    Zur Architektur: Passend zur direkten Nachbarbebauung, immerhin kein Flachdach, den aufgerufenen Preisen wird sie jedoch nicht gerecht, dazu wirken auch die verwendeten Materialien zu einfach.

  • Natürlich gibt es deutlich schlechtere Lagen. Wollte die Preise um 10 T€ in den Kontext rücken. Das ist ein absolut banales Wohnviertel mit für München unterdurchschnittlicher Mikrolage.


    Zur U-Bahn Harras sind es zu Fuß 400 m bis 500 m. Das ist ein positiver Aspekt der Mikrolage. Aber überlegt mal ernsthaft. 10.000 Euro? Das ist schon wirklich absurd teuer.

  • Der Preis ist tatsächlich schwindelerregend.


    Die Tatsache, daß es sich um kein Flachdach handelt ist der einzige mir ersichtlich positive architektonische Aspekt.


    Positiv an der Lage hervorzuheben ist noch die Nähe zum Schlachthof mit Volkstheater etc, sowie die relative Nähe zur Isar.


    Insgesamt würde ich die Lage aber keineswegs als unterdurchschnittlich bezeichnen. Die meisten Lagen in Ramersdorf, Berg Am Laim, Perlach, Denning, Milbertshofen, Moosach, Mitter- und Obersendling, sowie noch eine ganze Reihe anderer Lagen würde ich als klar weniger gut bezeichnen. Mein subjektives Rating: 6 von 10 - gemessen an Münchner Verhältnissen (Eine 10 wäre zB Alt-Schwabing oder Au oder auch Solln, eine 1 wäre zb Frankfurter Ring Ecke Ingolstädterstraße).

  • Das mit den Lagen ist letztlich Geschmackssache und hängt auch von der persönlichen Prioritätenliste ab. Ich persönlich würde in Obersendling und rund um den Westpark sofort investieren und ich würde auch gerne dort wohnen. Aber natürlich nicht um jeden Preis und da hat Isek schon recht, dass 10k auf alle Fälle bemerkenswert sind. Aber ich befürchte, dass dies kein Ausreißer ist, sondern eine stadtweite Entwicklung widerspiegelt.

  • Zuletzt hier: Projekte Obersendling / Westpark /Hadern /Fo-/Fürstenried /Solln


    Oliv Architekten haben nun die Baugenehmigung für den Büroneubau in der Rüdesheimer Straße 1 erwirkt.

    https://www.oliv-architekten.com/blog/baugenehmigung-r1


    Auf der Website ist zu lesen: "Zusammen mit einem Neubau auf dem Nachbargrundstück beginnt die städtebauliche Neuordnung des bis dato unstrukturierten Gewerbegebiets."

    Weiß jemand etwas von dem benachbarten Neubau? Auf dem Rendering schließt er rechts an:


    Oliv-architekten-ruedesheimer1.jpg


    https://www.oliv-architekten.c…ects/ruedesheimer-strasse