ÖPNV: S-Bahn & Regionalverkehr

  • Ich versteh auch nicht warum die Einwohner Filderstadts so gegen eine S-Bahn sind. Nachvollziehen kann ich das gar nicht.
    Man sollte vielleicht das Geld an anderer Stelle besser verwenden. Dann aber konsequent mit Fahrverboten für Filderstadter in Stuttgart - sie können ja, wie vorgeschlagen, den Bus nehmen. Ist ja eh besser :nono:

  • Nunja, wenn man es realistisch betrachtet, kann man die Gründe schon erkennen. Filderstadt hat in Bernhausen schon ihren S-Bahn-Anschluss. Der Stadtteil Sielmingen wird nur tangential bedient (Eine zentralere Erschließung ist leider nicht möglich). D.h. für Filderstadt stehen in erster Linie die bauzeitlichen Belastungen und nachher die Lärmbelastungen im Vordergrund. Von der verbesserten Verkehrsanbindung und die städtebauliche Erschließung profitiert vor allem die Nachbargemeinde Neuhausen.


    Nichtsdestotrotz sollte bei aller Kritik die Baumaßnahme umgesetzt werden! Man sollte auch bedenken, dass natürlich die Kritik immer laut gehört wird. Positive Resonanzen gehen meistens unter.

  • ... der Bhf wird nicht in einem Trog gebaut weil eine Verlängerung ins Neckartal sehr sehr weit in den Sternen stehen würde, er meinte das dauert locker noch 40-50 Jahre.


    Gabs dafür irgendne Begründung? Wenn man mal einen Blick auf die Karte wirft, kommt einem das so seltsam vor weshalb da nicht gleich der Lückenschluss ob jetzt Anbindung an Esslingen, Plochingen oder Wendlingen gemacht wird. (Wäre bestimmt aufgrund der Topographie nicht so günstig aber ich könnte mir vorstellen dass der Kosten-Nutzen ziemlich hoch wäre)

  • Gabs dafür irgendne Begründung? Wenn man mal einen Blick auf die Karte wirft, kommt einem das so seltsam vor weshalb da nicht gleich der Lückenschluss ob jetzt Anbindung an Esslingen, Plochingen oder Wendlingen gemacht wird. (Wäre bestimmt aufgrund der Topographie nicht so günstig aber ich könnte mir vorstellen dass der Kosten-Nutzen ziemlich hoch wäre)


    1. Man müsste komplett Neuhausen untertunneln.
    2. Topographie und schwierige Einschleifung ins Neckartal.


    => Hohe Kosten


  • 1. Man müsste komplett Neuhausen untertunneln.
    2. Topographie und schwierige Einschleifung ins Neckartal.
    => Hohe Kosten


    1. nur noch halb oder? http://www.stuttgarter-zeitung.de


    bzgl. den hohen kosten, ja das wird viel geld kosten, aber gerade bei diesem Projekt könnte ich mir vorstellen dass der Nutzen sehr hoch wäre.
    Wird ja auch immer wieder von verschiedensten Seiten gefordert.

  • Die Verbindung drängt sich am ehesten kartographisch, weniger topographisch und vom Nutzen her auf. Sicher würde die Verbindung von einigen aus dem Neckartal um Esslingen nachgefragt, jedoch dürfte das nicht reichen, zumal durch S21 bereits Verbesserungen kommen.


    Müßte mit einer solchen S-Bahn-Linie auf Züge mit Toiletten umgestellt werden?

  • Günstiger als eine sehr umwegige S-Bahn-Verbindung wäre die Reaktivierung der END. Von Ostfildern nach Esslingen gibt es ja Pläne, vom Kreuzbrunnen bis Neuhausen Nord ist die Trasse noch vorhanden.

  • Interessant. Es gibt auch einen Wikipedia-Artikel dazu. Wieder was gelernt, danke.


    Die Stadtbahn fährt ja inzwischen bis Nellingen. Könnte man nicht die Stadtbahn von Nellingen über die alte Strecke nach Esslingen Bhf verlängern? Die Esslinger Zeitung hatte mal was dazu, aber was der aktuelle Stand ist wäre interessant zu wissen.
    Ein Streckenast nach Denkendorf auf der alten Strecke könnte ich mir auch vorstellen. Weiß jemand ob diese alten Strecken überhaupt für die Stadtbahn passen können (Radien usw.)?
    Wie man Neuhausen anbindet wüsste ich aber auch nicht, eventuell von Denkendorf aus? fehlplaner , was wäre da dein Vorschlag?

  • ^
    Man kann einfach am Kreuzbrunnen auf die Alte Trasse einschwenken, welche heute ein Wirtschaftsweg ist. Diese trifft direkt auf die esslinger Straße.
    Scharnhausen würde dann zwar nur am Rande bedient, durch die Ortsmitte zu fahren könnte aber zu steil werden.
    Würde man die Trasse leicht verändert in die Scharnhäuser Straße einbinden, dann würde man auch am Bf vorbeikommen und von den Radien könnte es bis zu Brühlsiedlung reichen.

  • Richtig, aber dann hätte man ja, falls man Denkendorf auch anbinden möchte, zwei Nebenäste. Eventuell könnte man Neuhausen via Denkendorf anbinden, dann wäre es nur ein Seitenast, das wäre vielleicht einfacher weil man nur eine Linie verlängern müsste - oder spielt sowas keine Rolle?


    Interessieren würde mich aber vor allem die Realisierbarkeit der Strecke von Nellingen nach Esslingen. Das scheint mir deutlich realistischer und früher realisierbar. Weiß da jemand was? Hat sich die SSB mal dazu geäußert bzw. ist das irgendwo auf der Agenda?

  • Ich antworte mir hier einfach mal ausnahmsweise selber, ich hab nämlich mehr dazu raus gefunden: Die SSB hält die Erweiterung von Nellingen nach Esslingen für interessant und prüft sie auch. Auch aus der Facebook-Umfrage (Karte dazu) ging das als eine mögliche Erweiterung hervor. Esslingen hält die benötigten Flächen frei und könnte sich eine Realisierung bis 2025 vorstellen (Quelle StZ).
    Hoffen wir, dass es so kommt.


    Die Karte ist generell ganz interessant, da wird auch eine (hier ebenfalls bereits diskutierte) Verlängerung in Vaihingen erwähnt.

  • S-Bahn Ringschluss

    Um das Thema voran zu bringen wird jetzt laut StZ eine Studie zum S-Bahn-Ringschluss auf den Fildern beauftragt. Damit soll das Thema vorangebracht werden.
    Es soll auch eine am Flughafen abzweigende Trasse über Wolfschlugen und Nürtingen geprüft werden, alternativ zur direkten Verlängerung aus Neuhausen.

  • ^ Über Wolfschlugen nach Nürtingen? Na das ist schon eine gewagte Sache ...
    Gibt es Pläne wo ggf. die Strecke verlaufen soll?


    M.E. macht es beim Thema "Ringschluss" doch eher Sinn die Strecke "Flughafen oder Filderstadt" - Neuhausen - Wendlingen - Plochingen anzustreben.


    Natürlich hat es seinen "Charme" auch Nürtingen in den Ring mit einzubeziehen aber m.E. wird da das Kind mit dem Bade ausgeschüttet ...

  • Über Neuhausen erfordert aber einen Abriss des noch nicht mal gebauten Bahnhofs - auch nicht gerade ideal. Wenn man über Neuhausen gehen will sollte man den Bahnhof dort direkt entsprechend vorbereiten. Allerdings fürchte ich, dass das bereits zu spät ist.

  • Das ist auch zu spät, billiger wäre bereits ab Flughafen über die NBS zu fahren, dazu braucht man noch eine zusätzliche Verbindungskurve, die aber bereits vorgesehen ist und dann sollte man noch eine große Wendlinger Kurve bauen. Da könnte dann die S3 fahren. Wenn man Neuhausen nicht abreißen will und sich auch den teuren Tunnel darunter sparen will, könnte man auch nach dem Bhf in Sielmingen ausfädeln zur NBS (wobei die erst hinter Neuhausen auf der rechten Seite der A8 ist), so wäre immerhin Filderstadt noch mit dabei, was immerhin die 2 größte Stadt im Landkreis Esslingen ist.