ÖPNV: U-Bahn (Stadtbahn)

  • Der typische u-Bahn-Nutzer ist nun eben nicht grade bekannt dafür, viel zu wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand beizutragen.


    Ach, interessant, U-Bahn fahren nur HartzIV'ler?


    Wer U-Bahn fährt ist asozial?


    In dem Fall hast Du natürlich Recht, dann weg mit allen Gleisen, dieses schmarotzende Pack soll gefälligst laufen.


    Kann man aber mal wieder sehen, wie wir vom System immer belogen werden, wenn die z.B. behaupten, dass das VVS-Firmenticket so ein großer Erfolg sei.


    Kann mir aber bald egal sein, mit mir scheint es dann ja auch abwärts zu gehen, da ich für die Fahrt in die Innenstadt auch immer öfter die S-Bahn nehme, anstatt nach endlos-Stau noch endlos Parkplatz zu suchen!

  • Die Verschwörungstheorie lautet ja, dass es sich um Carina Wagers Zweitnick handelt ;). Freundlich: Spaßnick, Unfreundlicher: Verunglimpf-Nick, Böse: Alter Ego

  • Frag mich immer noch, ob er Satire oder Absicht ist.


    Vermutlich nur vollkommen weltfremd und etwas zu simpel strukturiert!


    Er meint wohl, dass Vorstände, Geschäftsführer und Top-Manager mittlerer bis größerer Unternehmen i.d.R. nicht mit der U-Bahn ins Geschäft fahren und damit hat er ja auch absolut Recht, dumm nur, dass gerade diese Klientel heutzutage am wenigsten zu wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand beiträgt.
    Dass Ingenieure, Abteilungsleiter, Betriebswirte und nicht zu vergessen eben auch Arbeiter und Sachbe-, häufig auch den ÖPNV bevorzugen wenn dieser deutlich zeitsparender als Stauerei zum Ziel führt, das kann man eben nur wissen, wenn man auch selbst entsprechend berufstätig ist und mitbekommt, wie die Kollegen und Mitarbeiter anreisen.


    Der Maurer von der Ostalb hat da womöglich ganz falsche Vorstellungen, ebenso wie der HartzIV'ler, der seinen täglichen Bölkstoff immer zu Fuß vom Aldi holt und natürlich ein mit Selbstbeweihräucherung beschäftigter und von jeglicher operativer Kompetenz befreiter Elefenbeinturmbewohner.

  • Stadtbahn Dürrlewang

    Ein paar Bildimpressionen zur neuen Endhaltestelle der U12 in Dürrlewang:




    Das Haltestellen-Design entspricht der Strecke zum Hallschlag. Architekt: Werner Sobek:




    Auf der Ostseite der Endstation liegt eine kleine Grünzone:


  • Werner Sobek, oder wer auch immer für das Design verantwortlich ist, scheint an die U-Bahn-Faher aber auch als letztes gedacht zu haben. Oder wie soll ich das verstehen, dass der Übersichts-Streckenplan nebst weiteren Infos auf der einen Seite der Haltestelle ist und der Fahrkarten-Automat wahrscheinlich auf der anderen?!

  • Ich war heute Mittag mal vor Ort um mir die Strecke anzugucken und den Regelbetrieb, folgende Bilder sind dabei entstanden:


    IMG_7354


    Endhaltstelle Dürrlewang
    IMG_7367


    nen Bus hab ich bisher auch noch ned fotografiert, kann auch was ^^
    IMG_7383


    IMG_7407


    IMG_7414


    IMG_7419


    Der eingleisige Abschnitt
    IMG_7425


    IMG_7435


    Hier ist es schon ein bisschen Grün
    IMG_7449


    Blick auf die Haltestelle Lapp Kabel
    IMG_7452


    IMG_7458


    Im Gegensatz zu der Endhaltestelle, stieg hier keiner ein und aus
    IMG_7476


    IMG_7486


    IMG_7496


    bin mal gespannt wie lang es dauert, bist die Strecke ganz Grün ist
    IMG_7499


    IMG_7501


    Hinterm Zaun will Daimler neue Bürogebäude bauen, es wird schon abgerissen
    IMG_7506


    Die Wendezeit in Dürrlewang ist echt nicht lang
    IMG_7511


    ab hier kann es sein das man 2 Züge der U12 auf ein Bild kriegt
    IMG_7526


    Wenn schon das Wetter nicht ganz top war, mal ne Spielerei
    IMG_7537


    IMG_7557


    Dort war mal die Haltstelle Wallgraben
    IMG_7559


    Abzweig nach Dürrlewang
    IMG_7572


    IMG_7582


    Hat dann doch noch geklappt
    IMG_7597


    IMG_7612


    jetzt nochmal mit dem 10mm Objektiv
    IMG_7695


    IMG_7703


    IMG_7715


    IMG_7730


    und dann war ich wieder an der Endhaltstelle, für nen Sonntag war immer gut was los
    IMG_7742


    IMG_7744


    IMG_7747


    mögen die Bilder vom neuen Streckenast nach Dürrlewang gefallen finden :)

  • War auch gestern dort. Recht unspektakulär das Ganze und fast erschreckend, wie wenig entwickelt die Gegend bisher ist, kann nur noch besser werden. Wie die stolze Summe von 25 Mio. EUR für das Stückchen zusammen kommt, kann ich mir noch nicht so recht erklären.


    Hier wenig schmeichelhafter Artikel zur Mini-Verlängerung. Hat den Anrainer-Läden wohl einiges abverlangt.


    Quelle: StZ-Online
    http://www.stuttgarter-zeitung…09-a6b4-d0503e26b619.html

  • Ich kenne das Gebiet noch von früher, da gab es noch keinen Baumarkt, BK, MC. Sonst hatt sich nicht viel verändert, es wird ja grad Platz für Daimler gemacht, davon kommen auch noch Bilder. Was ist eigentlich mit dem Grundstück wo die Gastanks stehen, dort könnte man auch noch was schönes hinbauen, find das die Fläche momentan ne Platzverschwedung ist.

  • U12 Aubrücke - 28.05.2016

    Bereich der U12-Neubaustrecke zwischen Aubrücke und nördlicher Tunnelausfahrt. Zu sehen sind der Anschluss an die Bestandsstrecke der U14, die kleine Stadtbahnbrücke, der inzwischen komplett geschlossene Tunnel, sowie die Erdarbeiten über dem Tunnel.














    Bilder: Silesia

  • U12 Europaviertel

    Zustand am Anschluss der Stadtbahnbrücke (Budapester Platz) an die Weiterführung parallel zur Nordbahnhofstraße.









    Bilder: Silesia

  • Ich war lange nicht mehr in Stuggi und ich muss sagen, dass die Bilder einen fast schon vom Hocker umhauen ... beeindruckend, ja sogar Wahnsinn, was für ein Aufwand für den ÖPNV in Stgt. betrieben wird (das ist weder positiv noch negativ gemeint, einfach nur objektiv).