Mediaspree: Bauprojekt am Stralauer Platz

  • Berlins schönster Hinterhof ist hier entstanden:


    https://www.luftbildsuche.de/i…hshain-berlin-372192.html


    Vielleicht kommt ja noch ne Tanne in die Mitte, dann können sie es Gartenhof nennen ;) .

    Ich bin gestern Abend gegen 19:00 einmal in den "Gefängnishof" gegangen, da die Eingangstür offen stand. Der Anblick ist doch überraschend anders, als es die völlig dystopische Draufsicht suggeriert, da sowohl im nördlichen Zugangsbereich am Mauerrest sowie auf der Südseite zur Spree hin große Durchgänge vorhanden sind - zum Wasser hin sogar mit großzügiger privater Terrasse. Der Blick nach oben entspricht aber der Draufsicht ;)


    p1030224uzkah.jpg


    p1030221hsjja.jpg


    p1030223i5kzb.jpg


    p10302228ckg8.jpg

    © HarrySeidler

  • Interessante Bilder, vielen Dank!

    Ja, sieht nicht ganz so schlimm aus, wie man denken könnte. Die einzelnen kleinen Fenster gehören wohl zu weniger lichtbedürftigen Räumen wie Gäste-WC, Kammern o. ä.

    Da alle Wohnungen großzügige Fenster nach außen haben, ist das ok. Auch die Hofgestaltung könnte schlechter sein.

    Wenn die Styroporfassaden nach einigen Jahren anfangen zu schimmeln, wird es aber bestimmt fieser werden. 🙂

  • Hallo zusammen,


    auf dem Video meiner letzten GoPro Radfahrt durch Friedrichshain, ist mir am letzten verbliebenen Baugrundstück Straße der Pariser Kommune Ecke Mühlenstraße ein Bohrgerät für Bodenerkundungen aufgefallen. Siehe Bild.

    Weiss hier jemand von Euch mehr dazu? Wäre schön wenn hier auch bald was entsteht.


    GH010029.jpg

  • Ein weiteres Amano Hotel. Ähneln sich doch sehr im Stil.

    Nachdem jetzt diese Gebäude fast fertig sind, fällt der vernachlässigte Bau daneben (Andreas Gemeinde glaube ich gelesen zu haben) noch mehr auf.




    vamanoxqjm8.jpg


    vamano23kkaz.jpg



    Das Nachbargebäude ist auch bald fertig. Die kräftigeren Farben gefallen mir besser.


    vamano34ljiu.jpg

  • Sieht sehr schick aus! Nur diese hässlichen Technik-Geschosse gehen mir auf den Geist. Kann man die nicht schicker verstecken oder in den Keller einbauen? Liegt wahrscheinlich am Geld.. :(

  • Ich habe auf der Seite der Kirchengemeinde eine Aufnahme von 1910 entdeckt, ein sehr spannender Blick über die Schillingbrücke: Link

    Mit war gar nicht bewusst, dass in der gähnenden Leere Richtung Holzmarkt einmal die Andreaskirche stand. Selbst mit der sichtbaren großen Freifläche an der Spree ergibt sich viel eher ein Platzcharakter als heute.