Firenze l'originale

  • Firenze l'originale

    Nicht wenige Städte rühmen sich mit einem Beinamen der Florenz beinhaltet. Alles Städte die teils deutlich größer sind und selbst beachtliche Touristenströme zu verzeichnen haben und auch sonst in vielerlei Hinsicht führend sind und eine Menge zu bieten haben. Und Firenze, das Original, hat dafür nur ein mildes Lächeln übrig?!
    Jedenfalls bietet die toskanische Hauptstadt mit ihren knapp 380.000 Einwohnern eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Kunstschätzen von Weltrang, ihre Namensvettern sind diesbezüglich alles andere als unbewaffnet – Florenz toppt sie alle. Auch das Flair dieser Städte ist kaum zu toppen – aber was ist das schon gegen die toskanische Sonne und Lebensfreude. Kulinarische Genüsse werden geboten die keine Wünsche offen lassen – Fiorentinische Köstlichkeiten jedoch entführen in eine andere Sphäre. Selbst die immensen Touristenströme lassen kaum Hektik aufkommen, es wirkt nicht annähernd so erdrückend wie v.a. In Venedig. Rom, Mailand, Neapel bieten ebenfalls viiiiele Touristen – dort verteilen diese sich jedoch. In Florenz kann man (wenn man denn sinnloserweise wollen würde) binnen weniger Stunden die Stadt fußläufig erkunden, man hat zwar zeitweilig das Gefühl durch eine Millionenstadt zu schlendern – doch merkt man schnell wie räumlich nah beieinander alles liegt. Florenz liegt leider nicht am Meer, was schade ist bei der Sommerhitze im Landesinneren. Andererseits bleibt dadurch mehr Zeit für Architektur, Kunst, Speis & Trank. Jeder Europäer sollte einmal im Leben nach Florenz!

  • Piazza Santa Croce

    Angekommen auf dem Piazza Santa Croce mit der gleichnamigen Kirche und tollen Denkmal von Dante Alighieri - neben Kant mein "Lieblingsphilosoph".












    Bilder: Silesia

  • Piazza della Signoria

    Vom Piazza Santa Croce geht es zum Piazza della Signoria u.a. mit dem Palazzo Vecchio, dem Neptunbrunnen und Michelangelos David.









    Bilder: Silesia

  • Ponte Santa Trinita - Ponte Vecchio

    Blick von der Ponte Santa Trinita (zu ihr später mehr) zur Ponte Vecchio und der Uferbebauung des Arno








    Bilder: Silesia